Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

Make-up & Co.

10 bekannte Kosmetikmarken, die ohne Tierversuche auskommen

10 bekannte Kosmetikmarken, die ohne Tierversuche auskommen

Du bist gegen Tierversuche, bist aber immer wieder unsicher, was die Wahl deiner Pflege- und Kosmetikprodukte angeht? Das können wir sehr gut verstehen. Deshalb haben wir dir eine Liste mit 10 bekannten Kosmetikmarken zusammengestellt, deren Produkte in Deutschland erhältlich sind, und die der Tierrechtsbewegung PETA schriftlich versichert haben, keine Tierversuche in Auftrag zu geben, zu bezahlen oder selbst durchzuführen.

Eigentlich ist es Kosmetikunternehmen bereits seit 2013 gesetzlich verboten, Produkte in der EU zu verkaufen, für deren Entwicklung Versuche an Tieren durchgeführt wurden. Und trotzdem gibt es einige Schlupflöcher in der Gesetzgebung, weshalb noch immer unzählige Tiere für die Herstellung und Entwicklung eines neuen Mascaras oder eines neuen Shampoos leiden und sterben müssen. Es gibt aber zum Glück auch immer mehr Kosmetikmarken ohne Tierversuche:

#1 Dr. Hauschka

Naturkosmetik von Dr. Hauschka zählt wohl zu den bekanntesten Marken ohne Tierversuche überhaupt. Nachhaltigkeit und Umweltschutz werden hier seit jeher großgeschrieben: Pflanzen, Öle und Wachse werden fast ausschließlich aus biologischem Anbau und aus fairem Handel bezogen. Auf Duft-, Farb- und Konservierungsstoffe oder Zusätze wie Silikone oder Mineralöle verzichtet Dr. Hauschka komplett. Und: Alle Produkte werden ohne Tierversuche entwickelt und hergestellt.

Die Gesichtsmilch von Dr. Hauschka bekommst du zum Beispiel für circa 15 Euro auf Amazon*.

#2 Dove

Pflegeprodukte von Dove zählen zu den beliebtesten überhaupt, die sogar weltweit erhältlich sind. Umso wichtiger, dass sie alle ohne Tierversuche auskommen. Seit 2019 kannst du das an dem „cruelty free“-Logo der Tierschutzorganisation Peta USA auf den Produktverpackungen auch selbst sehen.

Das beliebte Deo mit grünem Tee- und Gurkenduft gibt es zum Beispiel bei Rossmann* für circa 1,50 Euro.

#3 NYX

NYX bietet vor allem Make-up-Produkte im mittelpreisigen Segment an, die du im Einzelhandel kaufen kannst. Gerade bei Make-up-Firmen ist es oft besonders schwer ersichtlich, ob die Entwicklung und Herstellung der Produkte ohne Tierversuche ausgekommen ist. Umso besser ist es, zu wissen, dass du bei NYX Kosmetik ohne Tierversuche bekommst.

Diese Highlight und Contour-Palette von NYX gibt es zum Beispiel bei Douglas* für circa 20 Euro.

#4 i+m

Das gesamte Sortiment von i+m ist aus Überzeugung vegan und mehrere Zertifizierungen bestätigen außerdem die Reinheit der Produkte: Auf schädliche Zusätze wie Silikone, Paraffine oder Mikroplastik wird hier grundsätzlich verzichtet. Die verwendeten Rohstoffe stammen aus ökologischem Anbau, und es wird auf einen kleinstmöglichen Ressourcenverbrauch und auf die Recycelbarkeit der Produkte geachtet. Und noch dazu sind sie alle tierversuchsfrei.

Eine Feuchtigkeitscreme mit Aloe Vera und Sheabutter gibt es zum Beispiel auf Amazon* für circa 20 Euro.

#5 essence

Die Philosophie von der Make-up-Marke essence ist es, qualitativ hochwertige Produkte in aktuellen Trendfarben anzubieten – und das zum kleinen Preis. Gerade bei niedrigpreisigen Kosmetikanbietern gibt es oft keine Transparenz über die Inhaltsstoffe und die Herstellung der Produkte. Bei essence gibt es das, und noch dazu die Garantie, dass du bei ihr Kosmetik ohne Tierversuche bekommst.

Den crystal powder Nagellack von essence bekommst du zum Beispiel bei Rossmann* für circa 1,50 Euro.

#6 bareMinerals

Die Kosmetikmarke bareMinerals hat ihren Ursprung in San Francisco und entwickelt schon seit über 35 Jahren Make-up- und Pflegeprodukte. Zutaten mit natürlichem Ursprung und Mineralien sind auf jeder Inhaltsstoffliste bei bareMinerals zu finden. Die Marke garantiert, für keins ihrer Produkte Tierversuche durchzuführen oder in Auftrag zu geben.

Die Complexion Rescue BB Cream gibt es zum Beispiel bei Douglas* für circa 30 Euro.

#7 LUSH

Mit LUSH bist du in vielerlei Hinsicht auf der sicheren Seite: Denn die Kosmetikmarke nimmt es besonders ernst, dass ihre Produkte frei von Tierversuchen sind. Sie beziehen keine Zutaten oder Rohstoffe von Unternehmen, die in irgendeiner Verbindung mit Tierversuchen stehen und verzichten zudem auf jegliche Tierprodukte UND Mikroplastik.

Ein Schaumbad von LUSH bekommst du in den Filialen und auf der Website.

#8 LOGONA

Als zertifizierte Naturkosmetikmarke verwendet LOGONA ausschließlich Pflanzen, beziehungsweise deren Öle, Extrakte oder Duftstoffe, die aus kontrolliert biologischem Anbau oder der Wildsammlung stammen. Die Produkte sind frei von synthetischen Farb-, Duft- und Konservierungsstoffen und überwiegend vegan. Entwickelt und hergestellt wird auch diese Kosmetik ohne Tierversuche.

Ein tiefenreinigendes Peeling mit Bio-Minze findest du zum Beispiel bei flaconi* für circa 9 Euro.

#9 Urban Decay

Es gibt eine ziemlich große Fanbase zu der Marke Urban Decay. Diese hat sich zur Aufgabe gemacht hat, für jeden Geschmack, unabhängig von aktuellen Trendfarben, Make-Up-Produkte anzubieten. Von zarten bis auffälligen und hochpigmentierten Farben: Das Spektrum ist breit. Und: Das Spektrum ist frei von Tierversuchen.

Den Urban Decay Vice Lippenstift bekommst du zum Beispiel bei flaconi* für circa 16 Euro.

#10 Paul Mitchell

Auch in Sachen Haarpflege muss niemand auf ethisch vertretbare Produkte verzichten. Paul Mitchell hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Pflanzen und Tiere von diesem Planeten zu schützen. Vor allem in Sachen Tierschutz gilt Paul Mitchell als Vorreiter: Bereits 1989 hat Paul Mitchell die PETA-Erklärung unterschrieben und damit garantiert, Kosmetik ohne Tierversuche zu entwickeln und herzustellen.

Das Paul Mitchell Shampoo mit Lavendel und Minze gibt es zum Beispiel auf Amazon* für circa 20 Euro.

Du willst auf Nummer sicher gehen? Dann versuch es doch mal mit DIY-Kosmetik:

Diese 7 Kosmetika kannst du einfach selbst machen!

Diese 7 Kosmetika kannst du einfach selbst machen!
BILDERSTRECKE STARTEN (8 BILDER)

Auf der PETA-Liste findest du alle Firmen, die Kosmetik ohne Tierversuche entwickeln und herstellen. Mittlerweile stehen dort glücklicherweise so viele, dass du keinerlei Kompromisse bei der Wahl deiner Pflege- und Make-up-Produkte eingehen musst und trotzdem mit deinen Käufen keine Tierversuche unterstützt.

Bildquelle:

Getty Images/triocean

Was denkst Du?

Galerien

Lies auch

Teste dich