Honig gegen Pickel
Christina Tobiasam 03.08.2017

Honig ist ein wahrer Alleskönner! Als Maske auf deiner Haut wirkt er Wunder gegen Pickel und Mitesser – und ist dabei auch noch besonders mild und schonend. Wir haben verschiedene Rezepte, die dir zeigen, wie du Manuka- oder Bienen-Honig gegen Pickel einsetzen kannst!

Wieso ist Honig gut für die Haut?

Honig besteht aus 200 verschiedenen Inhaltsstoffen, die sich wohltuend auf den Körper auswirken. Offiziell darf Honig zwar nicht als Heilmittel bezeichnet werden, weil nach deutschem Recht mit der heilenden Wirkung von Lebensmitteln nicht geworben werden darf, dennoch wartet er mit vielen positiven Eigenschaften auf. Unter anderem wirkt das Bienenerzeugnis antibakteriell und entzündungshemmend. Darum kann man Honig gegen Pickel und für die Hautpflege wunderbar einsetzen.

Besonders der Manuka-Honig ist ein wahrer Beauty-Allrounder! Aufgrund des Stoffes Methylglyoxal ist die antiseptische Wirkung noch besser als beim klassischen Bienenhonig, kostet allerdings auch wesentlich mehr.

Pflegende Masken zum Selbermachen: 3 Rezepte

DIY-Masken sind als Hausmittel gegen Mitesser und Pickel ein echter Spartipp. Die Zutaten stehen meist schon in der Küche bereit und das Mischen geht einfach und schnell.

# 1 Die Honig-Quark-Maske

Zutaten:

  • 1 Esslöffel flüssigen Honig
  • 2 Esslöffel Magerquark

Zubereitung:

  1. Den Honig mit dem Magerquark vermischen.
  2. Die Mischung auf deinem gereinigten Gesicht verteilen und 10 bis 20 Minuten auf der Haut lassen. Falls die Maske sehr flüssig sein sollte, kannst du dich auch hinlegen, um sie einwirken zu lassen.
  3. Die Maske sorgfältig mit Wasser abwaschen.
DIY-Maske mit Honig

Honig gegen Pickel kannst du zum Beispiel in Form einer Honig-Quark-Maske anwenden.

# 2 Die Honig-Kokosmilch-Maske

Zutaten:

  • 3 Esslöffel Honig
  • Zitronensaft
  • Kokosmilch / Hafermilch / Mandelmilch

Zubereitung:

  1. Honig mit einem Schuss Zitronensaft vermengen.
  2. Kokosmilch (oder Hafer- / Mandelmilch) dazu mischen, sodass eine geschmeidige Masse entsteht.
  3. Die Maske zehn bis fünfzehn Minuten einwirken lassen und anschließend mit klarem Wasser abwaschen.

#3 Die Honig-Tomaten-Maske

Zutaten:

  • 1 Esslöffel Honig
  • 2 Tomaten

Zubereitung:

  1. Tomaten für ungefähr 20 Sekunden in kochendes Wasser geben und anschließend häuten.
  2. Tomaten mit einer Gabel zerdrücken und im Anschluss mit Honig vermengen.
  3. Gesichtsmaske auf die gereinigte Haut auftragen und leicht einmassieren. Die Augenpartie dabei aussparen.
  4. Nach zehn Minuten Einwirkzeit die Maske vom Gesicht waschen.

Um deine Hautunreinheiten loszuwerden, solltest du auch einige Gewohnheiten umstellen. Was du ab sofort besser sein lässt, verrät dir unser Video:

Göttlich! Das Kleopatra-Bad aus Milch und Honig

Einmal fühlen wie Kleopatra: das geht mit einem wundervollen Wohlfühlbad in Milch und Honig. Das enthaltene Milchfett sorgt mit seiner rückfettenden Wirkung für ein geschmeidiges Hautgefühl und schützt sie durch die aufgebaute Fettschicht vor schädlichen Umwelteinflüssen – und somit auch vor Bakterien und den daraus resultierenden lästigen Pickeln und Mitessern. Außerdem fördern verschiedene Enzyme sowie Vitamin A und E die Zellbildung und die Haut wirkt jung und frisch.

Zutaten:

  • 150 Gramm Honig
  • Ein Liter Milch

Zubereitung:

  1. Honig in die Milch geben.
  2. Milch leicht erhitzen, aber nicht aufkochen, da der Honig sonst zu stark erhitzt wird.
  3. In das normale Badewasser geben.
  4. Danach abduschen, aber kein weiteres Duschgel verwenden, um die pflegende Wirkung voll auszunutzen.
Mit Honig Pickel bekämpfen

DIY-Masken aus Honig machen die Haut geschmeidig und pflegen sie sanft.

DIY-Honig-Peeling gegen Hautunreinheiten

Ein Peeling ist ein zweischneidiges Schwert. Zwar sorgt es für eine gründliche Reinigung der Haut, das falsche Produkt kann sie jedoch aufgrund von chemischen Zusätzen reizen. Honig gegen Pickel einzusetzen, ist deshalb eine ideale Lösung! Mit selbstgemachten Peelings aus natürlichen Inhaltsstoffen kannst du nichts falsch machen und pflegst die Haut besonders schonend.

Zutaten:

  • 2 Esslöffel Backpulver / Natron
  • 1 Teelöffel Kokosöl
  • 3 Tropfen Teebaumöl oder 2 weitere Esslöffel Backpulver / Natron
  • 1 Teelöffel Honig
  • 1 Teelöffel natives Olivenöl

So geht’s:

  1. Einfach alle Zutaten vermengen bis eine halbfeste Masse entsteht.
  2. Danach auf das Gesicht auftragen und vorsichtig einmassieren.
  3. Zum Schluss einfach das Gesicht normal waschen und über das glatte und geschmeidige Hautgefühl freuen.

Du willst noch mehr Kosmetik selber machen? In unserer Bilderstrecke entdeckst du viele Rezepte für Lippenpflege, Cremes und mehr, die du ganz einfach nachmachen kannst!

Diese 7 Kosmetika kannst du einfach selbst machen!

Wenn’s schnell gehen muss: Purer Honig gegen Pickel

Du hast keine Zeit, keine weiteren Zutaten oder keine Lust, dir erst ein Pflegemittel aus Honig zu mischen? Dann reib dein Gesicht einfach mit Honig pur ein! Damit er sich besser verteilen lässt, kannst du ihn vorher vorsichtig mit warmem Wasser mischen. Zwei oder drei Esslöffel sollten genügen. Einfach den Honig auf dem Gesicht verteilen und nach fünf Minuten wieder abwaschen. Diese Prozedur kannst du täglich wiederholen und damit ganz easy deine Haut pflegen und langfristig vor Pickeln schützen.

Du kannst den Honig auch punktuell mit einem Wattestäbchen nur auf dem Pickel oder der Rötung verteilen und ihn eine Stunde einwirken lassen. So beruhigst du die gereizte Stelle und therapierst gezielt die „Problemzonen“.

Mit Honig gegen Pickel kämpfen: leichter geht es kaum! Unsere DIY-Masken, das Peeling und das Kleopatra-Bad sind im Handumdrehen angemischt und versprechen einen strahlenden Teint. Probiere unsere Rezepte aus und sag der unreinen Haut den Kampf an. Hast du noch mehr Tipps gegen Pickel parat? Verrate sie uns gerne in den Kommentaren!

Bildquelle: iStock/CentralITAlliance, iStock/Alen-D, iStock/Jirsak

*Partner-Links


Für dich: Täglich die besten News & Tipps per WhatsApp

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Öffne WhatsApp mit Klick auf den Button und schicke die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als desired, um den Newsletter zu erhalten.
WhatsApp öffnen
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?