Maske gegen Pickel
Katja Nauckam 24.08.2018

Um deinen Pickeln ein für alle Mal Auf Nimmerwiedersehen! zu sagen, musst du nicht zum teuren Kosmetiker gehen. Du kannst sie auch leicht mit einer Anti-Pickel-Maske loswerden, die du dir auch natürlichen Zutaten zusammen stellst. Wir verraten dir 5 einfache Rezepte für eine Maske gegen Pickel, die deine Haut von Schmutz und Entzündungen befreien.

Die richtige Hautpflege gegen Pickel

Du hast ein wichtiges Vorstellungsgespräch oder einen dringenden Termin und möchtest seriös auftreten? Du hast ein heißes Date und willst besonders sexy wirken? Pickel zeigen sich oft genau dann, denn deine Haut reagiert auf Stress und da sind unschöne Verstopfungen der Poren, Mitesser und Hautrötungen nun einmal vorprogrammiert. Egal, ob die Pickel bei dir ganz plötzlich über Nacht entstehen oder du dauerhaft mit unreiner Haut im Gesicht zu kämpfen hast: Eine regelmäßige Maske gegen Pickel hilft dir, deine Haut zu verbessern.

Vorteile einer DIY-Pickelmaske:

  • günstige Alternative zu teurer Kosmetik
  • leicht und schnell herzustellen
  • natürliche Inhaltsstoffe, die du wahrscheinlich schon zu Hause hast
  • sanfte Hautreinigung ohne Entstehung neuer Entzündungen
  • niedriger Allergieauslöser

So bereitest du deine Haut auf die Maske vor

Bevor du deine Maske anrührst und auf die Haut aufträgst, solltest du diese richtig vorbereiten. Das heißt, du wäschst sie entweder gründlich mit einem für deinen Hauttyp geeigneten Gesichtswasser* oder einer Reinigungsmilch*. Oder du kannst zusätzlich deine Poren durch ein heißes Dampfbad öffnen und den Schmutz und erste Talgverstopfungen schon einmal entfernen. Trockne dein Gesicht danach gut ab und verwende keine Feuchtigkeitscreme. Lass jetzt einfach die Maske ihren Teil erledigen!

Vor der Maske: Öffne deine Poren mit einem Kamilledampfbad

Artikel lesen

Maske gegen Pickel selber machen

Es gibt diverse Hausmittel, die gegen Pickel helfen. Die meisten davon bekommst du im Supermarkt oder einer Drogerie. Viele Zutaten, die du für deine Anti-Pickel-Maske benötigst, benutzt man sowieso zum Kochen. Manches davon müsstest du dir noch besorgen. Doch da man Pickel eigentlich nie dauerhaft loswird, weil die Haut immer mal straapziert ist und gesonderter Pflege bedarf, kannst du alles wiederverwenden. Fülle alles in kleine Schraubgläser und bewahre sie an einem trockenen, kühlen Ort auf.

Pickelmaske Petersilie

Petersilie wirkt schmerzlindernd auf die Haut.

Pickelmaske mit Petersilie

Das brauchst du: 3 Esslöffel gehackte Petersilie, 1 Esslöffel Olivenöl, 1 Teelöffel Haferflocken, 100 Milliliter Wasser, 1 Eiweiß

So gehst du vor: Vermische einfach hundert Milliliter heißes Wasser mit einem kleinen Häufchen gehackter Petersilie und füge ein Eiweiß, einen Esslöffel Olivenöl und einen Teelöffel Haferflocken hinzu. Lasse das Ganze kurz abkühlen, trage es vorsichtig mit einem Wattpad auf und lasse es dann 20 Minuten einwirken lassen.

Petersilie verleiht nicht nur Suppen die richtige Würze, sondern dir auch reine Haut. Denn das grüne Kraut wirkt durch seinen Zinkanteil schmerzlindernd und entzündungshemmend und eignet sich hervorragend als Mittel gegen verstopfte Talgdrüsen. Nach der Einwirkzeit kannst du die Mischung abwaschen und solltest einen frischen, rosigen Teint besitzen.

Pickelmaske mit Heilerde-Maske

Zutaten: 2 Esslöffel Heilerde, 100 Milliliter Kamillentee

So gehst du vor: Mische für diese Maske gegen Pickel zwei Esslöffel Heilerde mit lauwarmem Kamillentee zu einer dickflüssigen Masse und trage sie großzügig auf dein Gesicht auf. Nun lässt du die Heilerde in Ruhe trocknen und wäschst sie nach einigen Minuten vorsichtig ab. Der Blick in den Spiegel sollte dir entspannte Gesichtszüge zeigen.

Heilerde* enthält – wie der Name schon sagt – viele heilende Mineralien und Spurenelemente, die entzündungshemmend und beruhigend auf die Haut und damit gegen Pickel und Mitesser wirken. Du bekommst das Wundermittel gegen Pickel in der Drogerie oder im Reformhaus. Während der Einwirkzeit werden Fette und Talg von deiner Haut abtransportiert und deine Poren können wieder frei atmen und die Haut mit Sauerstoff und Nährstoffen versorgen.

Noch nicht überzeugt? Diese positiven Erfahrungen hat unsere Redakteurin mit Heilerde gemacht

Artikel lesen

Pickelmaske mit Tomaten und Honig

Zutaten: 5 kleine Tomaten, 1 Esslöffel Honig

So gehst du vor: Püriere etwa fünf kleine rohe Strauchtomaten und vermische sie mit einem Esslöffel flüssigem Bienenhonig. Lasse die duftende Maske gegen Pickel etwa 15 Minuten einwirken und spüle sie dann gründlich mit Wasser ab.

Wenn dein Kühlschrank noch etwas Gemüse hergibt, kannst du auch mit einer Tomaten-Maske gegen Pickel angehen. Das rote Wundermittel aus dem Gemüseregal enthält nämlich den Stoff Lycopin, der desinfizierend wirkt – perfekt für eine Maske gegen Pickel!

Pickelmaske mit Hefe

Zutaten: 1 Würfel Hefe, 5 Esslöffel lauwarme Milch

So gehst du vor: Nimm einfach einen Brocken Hefe aus dem Kühlschrank und verrühre ihn mit fünf Esslöffeln lauwarmer Milch zu einer dicken Paste, die du nun mit dem Zeige- und Mittelfinger im Gesicht einmassieren kannst. Sobald die Maske gegen Pickel getrocknet ist, kannst du sie von deiner Haut abwaschen.

Hefe lässt nicht nur Pizzateig aufgehen, sondern auch deine verstopften Poren. Denn sie enthält kostbares Vitamin A und das kurbelt den Stoffwechsel der Haut an.

Pickelmaske mit Hefe

Hefe sorgt für eine bessere Durchblutung deiner Haut.

Pickelmaske mit Zitrone und Ei

Zutaten: 1 Zitrone, 1 Ei

So gehst du vor: Für diese Maske gegen Pickel presst du eine frische, halbe Zitrone und trennst ein Ei. Das Eigelb vermischst du im Anschluss mit dem Zitronensaft und lässt es etwa zwei Stunden im Kühlschrank ziehen. So können sich die Wirkstoffe entfalten, bevor du die Pickelmaske in deinem Gesicht verstreichst. Die Mixtur lässt du nicht länger als 15 Minuten einwirken und wäschst sie mit kaltem Wasser wieder ab.

Es klingt vielleicht ein wenig seltsam, aber Zitrone und Ei sind ein gutes Team im Kampf gegen Pickel. Eigelb trocknet die Pickel aus und der Zitronensaft desinfiziert zusätzlich.

Hinweis: Für welche Maske du dich entscheidest, hängt auch von deinem Hauttyp ab.Wenn deine Haut sehr empfindlich ist, solltest du Zitrone oder scharfe Säuren meiden. Heilerde und Kräuter wie Petersilie eignen sich jedoch für jeden Hauttyp und vor allem für Mischhaut.

Video: Das sind die ultimativen No-Gos bei Pickeln

Wichtig ist grundsätzlich, unreine, entzündete Haut richtig zu pflegen und zu wissen, wie diese auf bestimmte Angewohnheiten reagiert. Du wirst nicht glauben, was man da alles falsch machen kann.

Helfen wird so eine Maske natürlich nur, wenn du deine Haut generell gut pflegst und vor allem nicht an den Pickeln herumdrückst und es damit nur schlimmer machst. Wovon du übrigens die Finger lassen solltest, ist Zahnpasta gegen Pickel. Ein Peeling ist deutlich wirksamer und irritiert deine Haut nicht zusätzlich. Natürlich benötigen Hausmittel auch eine gewisse Geduld und Mehrfachanwendung. Nicht jede Haut wird davon über Nacht gesünder werden, manchmal dauert es ein wenig. Probier es einfach aus und berichte mir dann von deinen Erfahrungen in den Kommentaren.

Bildquelle:

Thinkstock/petrunjela


Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?

  • Marta34177 am 26.01.2015 um 06:37 Uhr

    Tabletten gegen pickel - http://goo.gl/IG3Fc1 Ich kann die Effektivität nur bestätigen - nach ein paar Tagen begannen die Pickel kleiner und blasser zu werden, bis sie schließlich spurlos verschwunden waren.

    Antworten
  • yellowprincess am 20.05.2014 um 11:40 Uhr

    Bei mir hat die Heilerde-Maske gegen Pickel am besten geholfen!

    Antworten