Fingernägel weiße Flecken
Katja Nauckam 16.05.2018

Lange hielt sich das Gerücht, die kleinen weißen Flecken auf den Fingernägeln würden in jedem Fall auf einen Mineralstoffmangel deuten. Stimmt das aber wirklich? Wir klären auf, was wirklich dahintersteckt und was du für gesunde, starke Nägel tun kannst.

Das sind die Gründe für die weißen Flecken auf den Nägeln

Wenn die Fingernägel weiße Flecken haben, hieß es früher immer: Das liegt an einer falschen Ernährung und dem Körper würden wichtige Mineralstoffe wie Kalzium, Eisen oder Magnesium fehlen. Dabei handelt es sich jedoch um einen Mythos. Es ist richtig, dass ein gesunder Nagel wichtige Nähr- und Mineralstoffe benötigt, um zu glänzen und widerstandsfähig zu sein. Doch die ab und an auftretenden Flecken sind nicht in jedem Fall immer auf einen Mangel in der Ernährung zurückzuführen. Sie sind oft ganz harmloser Natur.

Fingernägel weiße Flecken Ursachen

Es ist ein Mythos, dass weiße Flecken auf einen Mineralstoffmangel deuten.

Die häufigsten Ursachen für ihr Auftreten sind:

  • Stöße oder Risse der Nagelplatte: Auf unserer Nagelplatte befinden sich kleine miteinander verklebte Hornschuppen. Durch einen Stoß des Nagels oder eine Verletzung treten die kleinen punktförmigen weißen Flecken auf, die der Mediziner auch „Leukonychia punctata“ nennt. Sie sind völlig harmlos und verschwinden nach einiger Zeit wieder. Da unsere Hände immer in Bewegung sind, merken wir es gar nicht immer, wenn der Nagel angestoßen oder eingeklemmt wird und die Flecken entstehen.
  • Verletzungen bei der Maniküre: Wenn wir uns der Maniküre widmen und die Nagelhaut zurückschieben, kann es schnell passieren, dass zu viel Druck auf den Nagel ausgeübt wird und die Nagelmatrix verletzt wird. Dann können sich kleine Lufteinschlüsse unter dem Nagel bilden, die uns als solche weißen Flecken erscheinen. Auch bei einer falschen Handhabung von Nagelscheren können solche Verletzungen entstehen.
  • Häufiges Händewaschen oder ätzend Reinigungsmittel: Wer zu einer übertriebenen Reinigung der Hände neigt oder häufig mit chemischen Reinigungsmitteln arbeitet, kann ebenfalls solche Flecken bekommen. Der Nagel reagiert dann nur empfindlich auf diese Stoffe. Auch aggressiver Nagellackentferner (mit Aceton) kann den Nagel überstrapazieren.

So kurbelst du das Wachstum deiner Nägel an

Artikel lesen

Wann ein Eisenmangel oder Nagelpilz vorliegen kann

In manchen Fällen kann durchaus eine Erkrankung vorliegen, wenn dies der Fall sein sollte, häufen sich allerdings bestimmte Symptome. Wenn du einfach nur ein paar kleine Flecken auf den Nägeln hast, ist das völlig unbedenklich. Diese verschwinden meist nach einiger Zeit wieder und der Nagel regeneriert sich.

Ein Eisenmangel liegt vor, wenn

  • die weißen Flecken sich stark häufen und dazu noch brüchige Nägel und Rillen auf der Nagelhaut auftreten.
  • du dich tagsüber sehr müde und schlapp fühlst, unkonzentriert bist und unter Kopfschmerzen leidest.

Auch wenn es einige typische Anzeichen für Eisenmangel gibt, kann nur ein Arzt feststellen, ob du wirklich davon betroffen bist. Er wird ein Blutbild machen und kann dir Eisenpräparate verschreiben, die deinen Eisenhaushalt wieder ausgleiche. Besonders viel Eisen benötigen Schwangere, daher verschreiben Gynäkologen oft Eisentabletten. Ein starker Eisenmangel kann meist nicht allein durch eisenreiche Ernährung mit

Um einen Nagelpilz handelt es sich, wenn

  • es sich nicht um einzelne Flecken sondern eine komplette Fläche handelt.
  • der Nagel sich gelblich bis bräunlich verfärbt und stark verdickt.

Nagelpilz holt man sich an Händen und Füßen sehr schnell in öffentlichen Schwimm- und Freibädern, denn die Mykosen lieben die feuchte und warme Umgebung und können auch Wochen später noch unter dem Nagel überleben. Mithilfe eines geeigneten Lacks* oder einem Nagelpilzspray* lässt sich der Nagel sehr gut behandeln und heilt nach ein paar Wochen wieder ab. Es kann allerdings teilweise bis zu einem halben Jahr dauern, bis der komplette Nagel wieder vollständig gesund nachgewachsen ist.

7 Tricks mit denen du gelbe Fingernägel loswirst

Artikel lesen

Das kannst du für gesunde, schöne Nägel tun

#1 Sei vorsichtig bei der Maniküre

Generell solltest du bei der Nagelpflege immer vorsichtig sein und aufpassen, dass deine Nagelhaut nicht einreißt. Nutze zudem keine Schere, sondern pflege deine Nägel vorsichtig mit einer Nagelfeile*. Wenn deine Nägel brüchig sind, solltest du außerdem unbedingt Sandblattfeilen verwenden, damit du sie nicht weiter strapazierst.

#2 Verwende keine aggressiven Handseifen

Nutze lediglich sanfte Seifen und übertreibe es nicht mit Desinfektionsmittel. Normales Händewaschen reicht in der Regel aus, Bakterien abzutöten.

#3 Pflege deine Nägel mit Unterlack

Wenn du es nicht lassen kannst, deine Nägel bunt zu lackieren, solltest du regelmäßig einen pflegenden Lack* auftragen. Er spendet den Nägeln Feuchtigkeit und schützt den strapazierten Nagel durch wertvolle Nährstoffe. Auf diesen Klarlack kannst du nun auch deine Lieblingsfarbe auftragen, ohne Angst zu haben, deinen Nagel weiter zu strapazieren.

#4 Gönne deinen Fingern regelmäßig ein Bad

Wenn dein Nagel entzündet ist oder durch häufiges Lackieren sehr beansprucht wurde, hilft ein warmes Fingerbad. Nimm eine kleine Schüssel und fülle sie mit warmem Wasser und etwas Zitronen- oder Orangenöl. Halte deine Finger 5 bis 10 Minuten in das Wasser. Das entspannt deine Nägel und weicht die Nagelhaut auf, so dass sie sich leichter zurückschieben lässt. Die Haut rund um den Nagel wird so weicher und Entzündungen heilen schneller. Vergiss danach nicht, deine Hänge mit einer pflegenden Feuchtigkeitslotion einzucremen.

Modells scheinen immer alles richtig zu machen. Sie haben perfekte Haare, Finger und Nägel. Was ist eigentlich ihr Geheimnis?

Auf diese 11 Beauty-Hacks schwören Models

Bildquelle:

iStock/Anetlanda/Toa55

Hat Dir "Warum haben meine Fingernägel weiße Flecken?" gefallen? Dann schreib uns einen Kommentar oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest oder Instagram folgen.


Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?