Zara Pop-up
Nina Rölleram 19.02.2018

Nicht nur H&M kommt mit immer mehr neuen Ladenkonzepten um die Ecke, wie erst kürzlich mit dem Schnäppchenmarkt Afound. Auch die Konkurrenz aus Spanien feilt an neuen Ideen, um wieder mehr Kunden vom Web-Store in die Filialen zu locken. In einem Pop-up-Store in London sollen Online-Shopping und Kaufhausbesuch mithilfe technischer Spielereien miteinander vermischt werden. Doch welche Vorteile hat es, zum Online-Einkauf das Haus zu verlassen?

Eine spannende Übergangslösung

Wie Inditex, die Mutterfirma von Zara, in einer Pressemitteilung verkündigt, ist der neue Pop-up-Shop im Londoner Einkaufszentrum Westfield Stratford der erste seiner Art. Im sogenannten Click-And-Collect-Store sollen Kunden vorab bis Mai dieses Jahres schon erleben können, wie sich Zara die Zukunft des Shoppings vorstellt. In der Zwischenzeit wird der Flagship-Store im gleichen Einkaufszentrum auf riesige 4.500 Quadratmeter vergrößert und ebenfalls mit neuen Technologien ausgestattet.

Der zentrale Gedanke dabei: Onlineshopping und der Einkauf im Geschäft sollen nicht mehr zwei voneinander abgetrennte Erlebnisse bleiben. Stattdessen können Bestellungen direkt im Laden getätigt und auch dorthin geliefert werden. Das futuristische Ladenkonzept hat aber noch mehr zu bieten!

Spieglein, Spieglein an der Wand…

Was den Einkauf im neuen Pop-up-Store von Zara zum besonderen Erlebnis machen dürfte, sind die „magischen Spiegel“: In die Spiegel sind Produktempfehlungssysteme integriert. Wenn du also vor einem solchen Spiegel ein Zara-Teil anprobierst, erkennen die Spiegel über Radiowellen, was du gerade trägst und schlagen dir vor, welche Kleidungsstücke dazu passen. Das klingt schon ein bisschen wie in einem Science-Fiction-Film, oder?

Diese Fashion-Apps haben zwar keinen Zauberspiegel, aber andere beeindruckende Feautures!

Artikel lesen

Im Geschäft online shoppen – wer braucht das?

Im Pop-up-Store können Zara-Kunden auch über mobile Geräte, die sie von den Angestellten ausgehändigt bekommen, direkt im Laden online shoppen. Wenn ich ehrlich bin, erschließt sich mir noch nicht ganz der Sinn dahinter. Zum einen gehen die meisten wohl eher in Geschäfte, weil sie die Kleidungsstücke anfassen und anprobieren wollen und zum anderen kann doch eigentlich heutzutage jeder von überall mit dem Smartphone shoppen gehen. Wer braucht da also einen Click-And-Collect-Store? Den einzigen Vorteil, den ich daran erkennen kann: Werden Bestellungen vor 14 Uhr getätigt, lassen sie sich noch am gleichen Tag im Geschäft abholen und dort auch umtauschen. Dies soll im neu renovierten Flagship-Store dann besonders flott über PIN-Codes und mithilfe von Robotern funktionieren, die die Ware im Lager zusammensuchen.

Wenn du deine Kleidung lieber vom Sofa aus zu Hause aus bestellst, haben wir hier einige besonders schicke Teile gefunden, die viel teurer aussehen als sie sind:

5 edle Kleidungsstücke unter 50 Euro

Ich persönlich bin aus guten Gründen Online-Shopperin, weil ich froh bin, wenn ich mich nicht durch überfüllte Einkaufszentren drängeln oder meine Bestellungen außer Haus abholen muss. Mich könnte ein solcher Laden also nicht vom Sofa locken. Wie siehst du das? Würdest du die „magischen Spiegel“ auf einem Londontrip gerne ausprobieren und zum Online-Shoppen das Haus verlassen oder geht es dir so wie mir? Sag uns in den Kommentaren, was du vom neuen Pop-up-Store von Zara hältst!

Bildquelle:

Inditex/Zara


Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?