Schock!

Forever 21 ist pleite: Bald kein Geschäft mehr in Deutschland?

Forever 21 ist pleite: Bald kein Geschäft mehr in Deutschland?

Modefans müssen jetzt ganz stark sein: Das nächste große Label nach American Apparel und Naketano steht vor dem Aus: Forever 21 hat offiziell Insolvenz angemeldet. Also doch nicht alles für immer?

Laut dem Wallstreet Journal sollen 350 der derzeit rund 800 Filialen weltweit geschlossen werden. 178 davon allein in den USA. In Deutschland gibt es mittlerweile laut Store Finder auf forever21.com nur noch eine Filiale in Berlin. Ob die von den geplanten Schließungen ebenfalls betroffen sein wird, ist noch nicht klar. Jedoch kann man stark davon ausgehen, da sich Forever 21 schon eine Weile vom deutschen Markt zurückzieht. Hier gab es nämlich mal deutlich mehr als eine Filiale.

Doch mit dem im Zuge der Insolvenz beantragten Gläubigerschutz soll laut Tagesspiegel nur noch ein profitables Minimum an Geschäften übrig bleiben. Die Modekette könnte damit unter anderem auf das sich wandelnde Konsumverhalten der jungen Zielgruppe reagieren. Diese ist zum einen vermehrt für Themen wie Nachhaltigkeit und faire Produktion sensibilisiert und bewegt sich weg von Fast Fashion. Zum anderen boomt der Online-Shopping-Markt nach wie vor, wodurch viele Geschäfte um ihre Existenz bangen. Zumindest Letzteres könnte den Onlinehandel von Forever 21 noch aufrechterhalten. Noch musst du also nicht komplett auf das Label verzichten!

Wir sind auf jeden Fall gespannt, wie sich die Insolvenz auswirkt und ob mit Berlin auch der letzte deutsche Standort geschlossen wird. Bist du großer Fan der Modekette und trifft dich die Pleite sehr oder warst du eh nie großer Fan der Kleidung? Sag uns deine Meinung gern in den Kommentaren hier unter dem Artikel oder auf Facebook.

Bildquelle:

iStock/Heather Shimmin

Was denkst Du?

Galerien

Lies auch

Teste dich