HomepageForenMamiSchwangerschaftWunschkaiserschnitt: Ab welcher SSW möglich???

Wunschkaiserschnitt: Ab welcher SSW möglich???

eisblaue_Augenam 25.08.2011 um 06:49 Uhr

Hallöchen,

ich habe mich für einen Wunschkaiserschnitt entschieden. Mein errechneter ET ist der 8.1., mein Krümel sollte aber schon im Jahre 2011 das Licht der Welt erblicken – da ja aber,wie ihr wisst im Dezember immer und überall Trubel ist und ich gern längerfristig deswegen planen möchte,würd ich schon gerne mal wissen, wie das ist mit dem Wunschkaiserschnitt. Ab wann kann man den machen?! Ich hab mal aufgeschnappt ab der 37. SSW, stimmt das?

Liebe Grüße

Nutzer­antworten



  • von sun2011 am 31.10.2012 um 12:55 Uhr

    also bei uns is das so ob so oder so bei uns wird bei einen ks das kind vllt 2 wochen aber am leibsten nur 1 woche vor et geholt…
    bei mir war es ein geplanter aber auch nur wegen ner krankheit 🙁
    und da haben se mcih gefargt wann der eigentliche et ist und ja daruaf hin haben se dann den ks bestimmt und der war 1 woche vor et…
    ich weis net warum du das soo planen musst und warum du dien wurm so ca um de 37 woche holen lassen willst ????
    ab der 37 is es zwar kein frühchen mehr aber is doch egal ob weihnachten kommt oder net !?!?!
    dein kind hat halt nun mal den et am 8.1 warum willst es eher holen ??? kannst den wunschks doch am et machen lassen oder zumindest bissel eher so am 1 oder 2ten rum ?!?! da is doch alles vorbei thema trubel…

    und ganz ehrlich so meine meinung nie wieder nen ks !! also ich hatte nen traumhaften ks ohne schmerzen danach oder so !! bin am nächsten tag auch gleich wieder gelaufen und das alles aber wenn es net sien muss nie wieder…man verpasst soviel und den wichtigsten moment !!!

    aber du wirst schon wissen was de machst..
    aber is echt scheiß egal ob weihnachten oder trubel is in der welt..wenn de dien kind hast oder bekommst ist es doch sowas von egal was draußen so los is ob weihnachten,silvester oder sonst irgenetwas ..da bist nur du und dien kind wichtig …
    und evrgesse mal nicht da jeder tag für dien kind soooooooooooooooo wichtig is in dir…und du gehst das nach trubel und sowas ..hmm weis net wa sich von halten soll :-/

    lg

  • von schneckchenmami am 31.10.2012 um 12:47 Uhr

    Hallo, ich verfolge grade eure Diskussion zum Thema Wunschkaiserschnitt. Ab wann der möglich ist, solltest du mit deinem Arzt besprechen, aber bei den Daten, die du angegeben hast, war er ja sicher auch nach deinen Wünschen möglich. Wie hat es denn geklappt?

  • von Immael am 29.08.2011 um 13:10 Uhr

    Sicherlich es ist deine Entscheidung und du hast das letzte Wort. Wollte dir nur sagen, daß ein Kaiserschnitt kein Zuckerschlecken ist. Ich habe eine hohe Schmerzgrenze, aber mit den Schmerzen nach dem Ks hätte ich nicht gerechnet und mir tats im Herzen weh, mich nicht gleich um mein Kind kümmern zu können. Ich hatte auch noch eine Vollnarkose und habe mein Kind nicht mal schreien gehört. Ich wusste nicht mal ob mein Kind überhaupt am Leben ist, als ich aufwachte ( waren keine Herztöne mehr vor der op zu hören). Glaub mir, ich würde alles darum geben, wenn ich diesen Moment erleben hätte können, meinen Sohn im Arm zu halten. Ich habe ihm als erstes nur auf einen Foto gesehn…. Und glaub mir du tust einem Kind nichts gutes, wenn es rausgerissen wird und nicht natürlich auf die Welt kommen kann, falls es möglich ist. I

  • von Mausl882 am 29.08.2011 um 12:58 Uhr

    Hey!
    Ich hatte dir weiter oben schon einmal geantwortet. Nach deinen Schilderungen bzgl. deiner Gründe kann ich die entscheidung verstehen. Dann würde ich auch einen geplanten Kaiserschnitt machen lassen. Wie gesagt, bei mir war es auch ein geplanter KS, allerdings aus dem Grund, das ich gesundheitlich vorbelastet bin und meine Tochter keinem Risiko aussetzen wollte.
    Du schreibst, dein ET ist der 08.01. Sprich am besten mit deinem Frauenarzt, bzw. mit dem Arzt, der das Kind dann in der Klinik entbinden wird. Wenn du ihm deine Gründe schilderst, lässt sich der Termin für den Kaiserschnitt vielleicht so legen, dass du über Silvester zu hause bist und kurz darauf in die Klinik gehst. So hat dein Partner deine Unterstützung zu hause und kann dich anschließend beruhigt in die Klinik begleiten. So gebt ihr euch beide den Halt den ihr braucht. Und glaub mir, vorm Kaiserschnitt wirst du den halt brauchen. Nicht, weil du trotzdem schmerzen hast, sondern weil alles unheimlich aufregend ist und du dem moment engegenfieberst, wenn´s in den OP geht. Ich war bis zur OP-Schleuse die Ruhe selbst. Im OP hat alles an mir gezittert, was nur zittern konnte. Leider konnte mich mein Mann nicht in den OP begleiten. Ich hatte eine Vollnarkose, hab den ersten Schrei meiner Tochter verpasst und konnte sie erst in die Arme schließen als sie schon 2 Stunden auf der Welt war. Allein aus diesen Gründen würde ich persönlich eine normale Geburt vorziehen, wenn es meine Krankheit zulassen würde.
    Letztendlich kann dir niemand die Entscheidung abnehmen, auf welchem weg du dein Kind zur Welt bringst. Ich kann dir nur raten, dich mit den Ärzten in verbindung zu setzen und den Termin durchzusprechen.
    Du wirst das richtige für dich und dein Kind tun. Ich wünsche dir jedenfalls alles alles gute

    LG

  • von eisblaue_Augen am 29.08.2011 um 08:15 Uhr

    ?? ich bin ruhig und cool 🙂 ..alles gut – vielleicht verwende ich nächstes Mal mehr Smileys 😀

    Es geht nicht darum was mein Freund “mag”, sondern wie es ihm über Silvester geht..und da ich das genau weiß (es reicht schon, wenn es draußen donnert) wie es ihm geht wollte ich abwägen 😉

  • von Kaoh am 26.08.2011 um 21:13 Uhr

    He he, Eisblaue Augen….. Immer schön ruhig. Das das ein Thema mit sehr vielen Reaktionen werden würde hast du doch bestimmt geahnt. Es las sich anfangs wirklich so als ob dir nur wichtig wäre das es unbedingt 2011 kommt egal ob das dem Baby gut tut oder nicht. Für deine Einstellung zum Wunschkaiserschnitt – und dafür haben die meisten Frauen private Gründe- verurteilt dich niemand und es hat auch keiner ein Recht dazu.
    Darf ich dir dennoch einen Rat geben…. Es sollte dir nicht nur wichtig sein was dein Freund mag oder kann sondern was deinem Kind gut täte oder nicht. Alle die ich kenne die zwischen Weihnachten und Neujahr Geburtstag haben sind darüber sehr unglücklich. Das ganze Jahr muss das Kind warten bis es Geschenke bekommt und dann alles auf einmal.
    Reg dich nicht darüber auf, soll nur ein Denkanstoß sein mehr nicht. Du bist doch eh die einzigste die das letzte Wort darin hat.
    Also cool bleiben!

  • von eisblaue_Augen am 26.08.2011 um 13:24 Uhr

    Hallooo? Ich habe nicht gesagt, dass ich den Zwerg in der 37. SSW holen möchte – ich habe nur gesagt, dass ich das mal aufgeschnappt habe und ob das stimmt!?!?!?! -.- Mannoman ^^ sonst hätt ich die Frage doch hier gar nicht gestellt!

  • von Zora2203 am 25.08.2011 um 17:35 Uhr

    in meinem KH konnte man so 10 Tage vor ET entbinden. Das wäre bei dir allerdings dann kurz vor Silvester und beim KS musst du ja doch so 5-7 Tage KH-Aufenthalt rechnen. Aber jede Klinik ist da auch anders, mir sagte ein Arzt mal, dass das Kind die 37. SSW abgeschlossen haben sollte und dann geburtsreif sei.

  • von Dori983 am 25.08.2011 um 17:28 Uhr

    nach deiner Erklärung kann ich deinen Wusch zu einem KWS ut verstehen.
    Ich glaube auch, dass du ab der 38ten Woche entbinden kannst. Warst du denn schon im Krankenhaus, die können dir bestimmt weiterhelfen. Ich wünsch dir alles Gute.
    Nadine (26+4)

  • von patricia2011 am 25.08.2011 um 17:06 Uhr

    Mach was du für richtig hälts!!! Du hast deine Gründe!

    Ich, als Kinderkrankenschwester, kann dir nur sagen, dass ein Wunschkaiserschnitt nicht vor 38+1 durchgeführt wird! also bei deinem ET wäre dies er 28.12, d.h du wärst dann über Silvester im KH! Da es aber keine gesundheitlichen Vorteil für das Kind gäbe, es früher zu holen, wird dies auch keine seriöse Klinik machen!

    Das du bei deinen Umständen einen Kaiserschnitt bevorzugst, verstehe ich, aber einen so zeitigen Wunschtermin wirst du denke ich nicht bekommen, denn es ist wirklich erwiesen, und man sieht es regelmäßig bei zu früh geholten Kindern, dass diese Kinder massive Anpassungstörungen haben! Du must dir vorstellen, dass der kaiserschnitt schon ein unnatürlicher Prozess ist, der das Kind aus seiner gewohnten Umgebung reist (Bauch), den das Kind nicht selbst beeinflussen kann, daher muss man bis zur 38+1SSW warten, es sei denn es gibt gesundheitliche Probleme bei Kind oder Mutter!

    Alles Gute

  • von zippe1111 am 25.08.2011 um 16:25 Uhr

    das ganze ist genau so ein Streitthema wie das Thema stillen. ich finde du solltest dir da kein schlechtes Gefühl einreden lassen.

  • von eisblaue_Augen am 25.08.2011 um 13:20 Uhr

    Ok…war klar, dass mein Thema unterschiedlich aufgenommen wird…

    1. ein Kaiserschnitt ist immer eine persönliche Entscheidung und verläuft
    bei JEDEM (auch der Heilungsprozess) anders

    2. bevor es heißt, ich wäre eine grauenhafte Mutter oder ich lasse mir
    das Kind rausreissen (nicht natürliche Geburt) oder ich wäre nicht
    Frau genug eine normale Geburt durchzustehen, klär ich euch mal auf:

    Zum Einen hatte ich eine nicht so “angenehme” Kindheit – dieser Faktor spielt bei mir die größte Rolle, denn nach jahrelangen Quälereien und deren Folgen im Bereich der Scham möchte ich einfach nicht auf dem normalen Weg ein Kind bekommen – ich weiß nicht, ob das Frauen, die immer gewollt “Liebe machen” konnten, nachvollziehen können?

    Es ändert sich gar nichts bei Kindergeld, ich bin auch keine Hartz-IV-Mutter oder ähnliches, es liegt nicht am Geld, dass ich gerne 2011 mein Baby hätte bekommen wollen – es liegt einfach daran, dass ich über Silvester nicht gerne alleine mit meinem Zwerg im KH sein möchte, da es meinem Mann nicht möglich ist über Nacht am 31.12. woanders als in der Wohnung zu sein (er hat das posttraumatische Kriegssyndrom nach 7-maligen Auslandsaufenthalten und wenn es draußen knallt, ist er lieber in der gewohnten Umgebung)…alles Begründungen, die aber manifest sind.

    Ich finds toll, dass Ihr mir eure Erlebnisse schreibt, aber letztendlich ists meine Entscheidung und egal ob es um Weihnachten ist oder ob ich mich 2 Wochen nicht bewegen kann oder ähnliches.

    Euch trotzdem noch einen schönen Tag.

  • von juliklein86 am 25.08.2011 um 10:53 Uhr

    also es geht ja hier nicht dadrum dir ne nromale geburt einzureden.aber ich finde auch du solltest zumindest warten bis die geburt auch so losgehen würde.du tust deinem baby nichts gutes wenn du den termin vorziehst.echt.denk nochmal drüber nach hast ja noch genug zeit.ich hab auch angst vor den geburtsschmerzen aber ich glaube auch dass das gefühl danach viel besser ist als auf nem op tisch

  • von Lullebie am 25.08.2011 um 09:48 Uhr

    ich kann mich den anderen nur anschließen.eine normale geburt ist wirklich das schöneste was es gibt.willst du den kaiserschnitt nur machen damit dein kleines 2011 noch geboren wird?warum? ändert sich was im jahr 2012? soweit ich weiß werden ab der 38.ssw kaiserschnitte gemacht.
    meiner meinung nach sollte ein kaiserschnitt nur gemacht werden wenn es zwingend notwendig ist.so schlimm ist eine normale geburt nicht.ich konnte eine stunde nach der entbindung wieder aufstehen und auch sitzen trotz dammschnitt.
    eine freundin von mir hat vor 4 wochen einen notkaiserschnitt gehabt und hatte bis vor 5 tagen noch schmerzen.für mich wäre das absolut nichts.

  • von Mausl882 am 25.08.2011 um 08:59 Uhr

    Hallo!
    Ich hatte auch einen geplanten Kaiserschnitt. Allerdings wegen einer Vorerkrankung von mir. Ich bin Epileptiker und mir war das Risiko einfach zu groß, dass es unter der Geburt zu einem Anfall kommt.
    Aber warum willst du unbedingt einen Kaiserschnitt. Ich kann nur aus Erfahrung sprechen, dass die Schmerzen wirklich nicht angenehm sind. Du kannst nicht aufstehen. Mußt die Hebammen rufen, damit sie dein Kind wickeln und auch das Anlegen beim Stillen ist schwierig, weil du dich nicht so bewegen kannst, wie du gerne möchtest. Ich fand das ziemlich traurig, das ich mich nicht gleich so um mein Kind kümmern konnte, wie ich es mir gewünscht hab.
    Normaleweise wird ein geplanter KS max. 14 Tage vor dem ET gemacht. Also ca. 38 SSW. Kann aber auch sein, dass es erst in der 39 SSW gemacht wird. Das entscheidet der Arzt. Denn der Termin dafür sollte möglichst zeitnah am ET liegen, jedoch aber nicht soweit dran, das die Gefahr besteht, dass doch die Wehen einsetzen.
    Wenn ich das Problem mit den Anfällen nicht gehabt hätte, hätte ich auf jeden Fall die natürliche Geburt vorgezogen!

  • von JuleMiMa am 25.08.2011 um 08:46 Uhr

    Ich stimme Sternchen voll zu. Wenn es möglich ist,würde ich immer wieder spontan entbinden – Schmerzen hin oder her. Ich konnte auch morgens sofort aufstehen (Geburt war 20:45h) und alles war gut.
    Klar kann es sein, dass es ein paar Tage Schmerzen gibt beim Hinsetzen wenn ein Dammschnitt/-riss genäht werden musste, aber das “Erlebnis Geburt” wirst du auch nie wieder vergessen!!!
    Und die Momente im Kreißsaal direkt nach der Entbindung kannst du nie nachvollziehen, wenn du auf dem OP-Tisch liegst! Außerdem, was ist so schlimm am Jahr 2012???
    Ein geplanter KS wird meist 14Tage vor ET gemacht – also um Weihnachten rum, und ob das so toll ist weiß ich ja auch nicht!

  • von sternchen8400 am 25.08.2011 um 08:26 Uhr

    also ich würde eine normale geburt bevorzugen. bei meinen ersten kind hatte ich eine ganz normale geburt. ohne medikamente oder sonst was. und die war super. klar wehn tun weh aber deswegen heissen sie auch wehn. wenn es nicht um die gesundheit geht würde ich nie einen KS machen lassen. ich bin knappe 4 stunden nach der geburt wieder normal rum gelaufen. (kind kam um 3:35 hatte dann bisschen geschlafen) ich hatte danach keine schmerzen. würd es zu jeder zeit wieder so machen.

  • von zippe1111 am 25.08.2011 um 08:00 Uhr

    hallo,
    soweit ich weiß wird ein WKS 2 Wochen vor errechnetem Termin durchgeführt. Man sagt ja auch von der 38. bis 42. Woche wäre alles normaler Geburtstermin. Aber die Krankenhäuser haben es gerne wenn man sich vorher vorstellt. Aber warum denn 2011? ändert sich was am Elterngeld wenn das Kind 2012 geboren wird. Ansonsten kann ich das mit dem Kaiserschnitt gut verstehen. Ich hatte beides, Kaiserschnitt als Not-Op aber ohne Wehen vorher und jetzt als letztes eine natürliche Entbindung. Diese Schmerzen waren fürchterlich, auch Tage später konnte ich noch nicht vernünftig sitzen und aufstehen. Da war kein großer Unterschied. Die Kaiserschnittnarbe konnte ich wenigstens beim Aufstehen festhalten 🙂

  • von Kaoh am 25.08.2011 um 07:35 Uhr

    ????????????????????
    Ich lese deine Frage und versteh es nicht. Du bekommst ein Baby und möchtest lieber mit KS entbinden- soweit ist alles ok. Nur was soll das mit dem Vorverlegen der Geburt? Sofern du nicht krank bist oder dein Kind mangelversorgt wird wäre es total unvernünftig dem Baby nicht die volle Zeit von 39/40 Wochen zu gönnen.
    Mein Sohn musste 37. SSW geboren werden aus gesundh. Gründen meinerseits. Er war zwar voll entwickelt und äußerlich unauffällig jedoch seine inneren Organe waren noch nicht so weit, er hatte Probleme beim trinken und Ausscheiden und erst am regulären ET wurde alles besser. Das muss zwar nicht sein, jedoch weist du das ja vorher nicht.
    Ich rate dir in dein Wahlkrankenhaus zu gehen, dort deinen Wunsch vorzutragen und darauf zu hören was dir gesagt wird.
    Meine SS wurden bis auf die erste (KS wegen Beckenendlage)immer eingeleitet und zwar in der 40. SSW, in der vollendeten 37. SSW, in der vollendeten 38. SSW -(endete mit Notkaiserschnitt) und der jüngste in der 39. SSW mit geplantem KS wegen meiner schlechten Gesundheit(Bluthochdruck).
    KS ist genau so schmerzhaft wie eine normale Geburt, ich hab nun alles ausprobieren müssen. Die Schmerzen hast du Tagelang hinterher es ist ja eine recht große Bauchnarbe. Meine entzündete sich ganz gern und auch das stillen fiel mir schwer wegen der Probleme und Schmerzen.
    Ich schreibe dir das nicht um dich umzustimmen sondern nur damit du weist was auf dich zukommen kann…nicht muss.
    Du bist ja gerade im 5. Schwangerenmonat und hast noch so viel Zeit deine Entscheidung zu gunsten deines ungeborenen Babys zu überdenken. Angst vor einer Geburt ist ganz normal und betrifft jede Frau. Such dir mal in deiner Nähe eine Hebamme(Adressen findest du im Internet oder bei deiner Krankenkasse). Die wissen viel und können dir Ängste nehmen.
    Eine schöne Kugelzeit wünscht dir Kaoh

  • von sternchen8400 am 25.08.2011 um 07:04 Uhr

    also ich bin ja absolut dagegen gegen einen WKS aber ich würde sagen wenn du es genau wissen willst solltest du mit deinen arzt reden der kann es dir sicher genau sagen.
    glg sternchen & krümelchen (17+1)

Ähnliche Diskussionen

Wie funktioniert das mit einem Wunschkaiserschnitt???????????? Antwort

Franzis83 am 14.08.2011 um 21:22 Uhr
Hallo zusammen Also in den Letzten tagen mach ich mir immer mehr gedanken ob ich einen Kaiserschnitt machen lassen soll. das hat 2 Gründe. 1) ich hab sehr große angst vor einer normalen Geburt 2) ich habe...

Sehr dunkler Stuhl durch Kirschsaft möglich? Antwort

Pituria am 11.01.2012 um 17:34 Uhr
Huhu ihr Lieben Verzeiht bitte die doofe Frage aber ich hab seit 2 Tagen total dunkler Stuhlgang fast schon schwarz und ich mach mir wie immer sorgen, ich kleiner Hypochonda.... und wollte nun fragen ob dunkler...