Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. desired
  2. Frisuren
  3. Haare färben
  4. „Chocolate Brown“: Warum wir die Trendhaarfarbe gerade so lieben

Warme Nuance

„Chocolate Brown“: Warum wir die Trendhaarfarbe gerade so lieben

Wir sehnen und nach glänzenden Haaren und warmen Farbnuancen. Du auch? Dann wirst du die Trendhaarbarbe „Chocolate Brown“ lieben! Wir verraten dir, zu welchem Typ die Haarfarbe passt und wie du sie ganz einfach zu Hause selbst färbst.

Dieser Haarfarbentrend zaubert Wärme in unser Herz und auf unsere Köpfe: „Chocolate Brown“ ist die perfekte Farbe für alle, die genug von Strähnchen und Ombré-Tönen haben, aber keinesfalls auf eine Extraprise Glanz verzichten wollen. Denn die schokoladige Nuance besticht vor allem dadurch, dass sie deine Haare total gesund aussehen lässt.

Wem steht „Chocolate Brown“?

Die klare Antwort: jedem! Denn der Ton ist total natürlich und verleiht besonders Brünetten mit stumpfem, glanzlosem Haar wieder einen frischen Glow. Wenn du nach dem langen, düsteren Winter noch ein wenig blass im Gesicht bist, wähle eine karamellige Nuance, die einen Hauch mehr Rotpigmente beinhaltet. Mittleren bis dunklen Hauttypen stehen auch intensivere „Chocolate Brown“-Nuancen (zum Beispiel ein Mokka-Ton) hervorragend.

Der externe Inhalt kann nicht angezeigt werden.

Auch mit Strähnchen lässt sich die Nuance wunderbar kombinieren. Nach dem Färben scheinen helle Highlights weiterhin durch und verleihen deinem Haar dadurch optisch mehr Volumen:

So färbst du Chocolate Brown zu Hause

Schritt 1: Die passende Nuance wählen

Das Beste am „Chocolate Brown“-Trend: Das Färben der Nuance ist – im Gegensatz zu vielen helleren Haarfarben – relativ einfach, sodass du dafür nicht unbedingt zum Friseur musst. Auch zu Hause kannst du dir dir den schönen warmen Schokoton selbst färben. Besorge dir in der Drogerie oder online eine Haartönung in einer Schokobraun-Nuance, zum Beispiel den Casting Crème Gloss von L'Oréal Paris in der Farbe Chocolate Chip*. Färbe dir damit die Haare nach Anleitung.

Schritt 2: Die richtige Pflege

Da das A und O bei Chocolate Brown ein gesunder Glanz deiner Haare ist, ist die Pflege nach dem Färben besonders wichtig. Damit du möglichst lange Freude an deinem neuen Haarton hast, solltest du also ein farbschützendes Color-Shampoo speziell für braune Haare benutzen, zum Beispiel dieses von Alcina*:

Auch durch das sogenannte Glossing erhält dein Haar einen besonders strahlenden und vor allem langanhaltenden Glanz. Weitere wichtige Tipps, um deine Haare selbst zu färben, findest du im Video:

Lust auf noch mehr Experimente in Sachen Haarfarben und -Schnitt? Dann hol dir Inspiration von diesen Frauen, bei denen das Experiment „neuer Hairstyle“ absolut geglückt ist:

Bildquelle: Getty Images/dusanpetkovic

Hat dir "„Chocolate Brown“: Warum wir die Trendhaarfarbe gerade so lieben" gefallen? Dann hinterlasse uns ein Like oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns über dein Feedback - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest, Instagram, TikTok, Flipboard und Google News folgen.