Berufe im Verlagswesen

Hallo Steffi,
ich möchte sehr gerne in einem Bücherverlag arbeiten, also Manuskripte lesen und Ähnliches. Ich möchte wissen was man studieren muss oder welche Ausbildung man machen muss um in einem Verlag zu arbeiten?!

Hallo,

im Verlagswesen werden eine ganze Reihe verschiedener Tätigkeiten ausgeübt, die jeweils unterschiedliche Ausbildungen voraussetzen. Zu den gängigsten Berufen im Verlagswesen gehören die des Lektors und des Buchhändlers.

Lektoren sind in erster Linie dafür zuständig, Manuskripte von Autoren vor der Veröffentlichung zu prüfen sowie inhaltlich und sprachlich zu betreuen. So begleiten sie häufig ein Buch vom ersten Entwurf bis hin zur fertigen Publikation und übernehmen oftmals auch Aufgaben im Bereich der PR: Klappen- und Pressetexte schreiben, Gestaltungsfragen klären, Werbemaßnahmen einleiten, Lesungen organisieren etc. Lektoren müssen nicht nur die sprachliche Qualität eines Werkes beurteilen können, sondern sollten auch ein Gespür dafür mitbringen, welche Bücher auf dem Markt gut ankommen. Um LektorIn zu werden, genügt es daher nicht, eine Leseratte zu sein. Ökonomisches Fingerspitzengefühl ist hier ebenso gefragt wie Fachwissen und Sprachgefühl. In den meisten Fällen haben Lektoren ein abgeschlossenes Hochschulstudium, oft im Bereich der Geisteswissenschaften (z.B. Germanistik oder Romanistik), vorzuweisen. Darüber hinaus stellen die Verlage allerdings ganz unterschiedliche Einstiegsbedingungen an Lektoren. Einige Verlagshäuser bieten Volontariate an, die auf die Tätigkeit des Lektors vorbereiten sollen. Ganz entscheidend kann es auch sein, bereits studienbegleitend Praktika im Volontariat zu absolvieren.

Auch Buchhändler sind im Verlagswesen sehr gefragt. Sie sind häufig auf ein bestimmtes Fachgebiet spezialisiert und arbeiten eng mit Autoren und Herausgebern zusammen. So sind sie beispielsweise an der Entwicklung neuer Buchreihen beteiligt und betreuen, gemeinsam mit den Lektoren, eingehende Manuskripte. Außerdem sind sie maßgeblich an der Vermarktung der Bücher beteiligt: Sie erarbeiten Verträge, kümmern sich um den Erwerb von Urheberrechten und Lizenzen und vieles mehr. Die Aufgaben des Buchhändlers im Verlagswesen sind also in weiten Teilen betriebswirtschaftlich, administrativ und verkaufsorientiert ausgelegt. Auf dieses Berufsbild bereiten Ausbildungsgänge wie Buchhändler/-in, Verlagsfachmann/Verlagsfachfrau vor, in manchen Fällen auch eine klassische kaufmännische Lehre. Darüber hinaus kann der Einstieg über ein Studium erfolgen, zum Beispiel in den Bereichen Management, Controlling oder Marketing. Auch hier sind Praktika – und in vielen Fällen auch das berühmte „Vitamin B“ – ausschlaggebend, um an die begehrten Stellen im Verlagswesen heranzukommen.

Weitere Berufe, die im Verlagswesen eine Rolle spielen, sind zum Beispiel Literaturagenten („Book Scouts“), Redakteure bzw. Journalisten, Medienmanager sowie Graphiker und Übersetzer.

Für welchen Beruf Du Dich auch entscheiden solltest – bedenke, dass Stellen im Verlagswesen heiß begehrt sind. Wichtig ist es daher, sich möglichst frühzeitig zu entscheiden und zielstrebig – etwa durch Praktika und Nebenjobs – auf eine Tätigkeit im Verlag hinzuarbeiten. Ich wünsche Dir viel Erfolg!


Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?