Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

Zahnarzt werden: Voraussetzungen und Aussichten für den Traumberuf

Jobportrait

Zahnarzt werden: Voraussetzungen und Aussichten für den Traumberuf

Zahnärzte treffen jeden Tag auf neue Herausforderungen im Job. Wurzelbehandlungen, Zahnreinigungen, kosmetische Eingriffe und Karies sind nur einige Beispiele der zu behandelnden Probleme von Patienten. Welche Voraussetzungen erfüllt werden müssen um als Zahnarzt zu arbeiten, erklären wir in diesem Beitrag.

Mit Fleiß und guten Noten Zahnärztin werden

Grundvorraussetzung: Studium

Zahnarzt kann nicht jeder werden. Um diesen Beruf auszuüben, bedarf es bereits in der Schule an sehr guten Noten. Ein guter NC und die allgemeine Hochschulreife sind daher Grundvoraussetzungen für den späteren Job als Zahnarzt. Nach der Schule geht es für angehende Dentisten ins Studium. Das Studienfach Zahnmedizin dauert 11 Semester bis das Staatsexamen erreicht ist. Neben dem Theorieteil im Studium gibt es im auch immer wieder Praxisphasen, um bestens auf die zukünftige Arbeit vorbereitet zu werden. Doch auch im Studium warten Hürden auf zukünftige Zahnärzte. Ein Teil des Studiums der Zahnmedizin ist eine pathologische Ausbildung, die absolviert werden muss. So müssen Studierenden Leichen buchstäblich in die Augen schauen. 

Tipp: Hier kannst du noch mehr Infos über das Studium der Zahnmedizin bekommen und erfahren, ob ein Studium auch in deiner Nähe angeboten wird!

Diese persönlichen Eigenschaften solltest du mitbringen

Nervenstärke ist daher neben Fleiß und Disziplin eine wichtige, persönliche Eigenschaft für den Beruf als Zahnmediziner. Da Zähne sehr klein sind, ist es zudem wichtig eine ruhige Hand als Zahnarzt zu haben. Präzision und das Sehen von Details sind entscheidend für die Gesundheit der Zähne von den eigenen Patienten. 

Wie sieht der Berufsalltag einer Zahnärztin aus?

Nach Absolvierung des Staatsexamens und Studiums zum Zahnarzt kann eine eigene Praxis eröffnet werden, in einem Krankenhaus oder aber auf Angestelltenbasis in einer Praxis gearbeitet werden. Ein Zahnarzt hat einen üblichen Arbeitsalltag von 40 Stunden. In Krankenhäusern kann es auch mal zu einer 48 Stunden Woche kommen. In diesem Falle werden dem Zahnarzt aber mehr Urlaubstage gutgeschrieben. Als Zahnarzt hat man somit einen geregelten Arbeitsalltag.

Wie viel verdienen Zahnärzte?

Je nach Arbeitsverhältnis variieren auch die Gehälter von Zahnärzten. Als Angestellter können Zahnärzte zwischen 3.600 bis 6000€ brutto verdienen. Als eigenständiger Zahnarzt mit einer eigenen Praxis liegt das Gehalt in der Regel über 10.000€ brutto. 

Mit einem überdurchschnittlichen Gehalt, dass Zahnärzte erwartet, lohnt sich demnach auch das zeitintensive Studium. So steht einem guten Lebensstandard in Zukunft nichts mehr im Wege. Da es immer Ärzte geben muss, um die Zahngesundheit zu garantieren, ist der Beruf Zahnarzt auch ein Job mit hervorragenden Zukunftsaussichten.

Du möchtest Bezahlungen vergleichen und die Gehälter in deiner Branche checken? Dann mach hier einen kostenlosen Gehaltscheck!

Berufstest - Welcher Beruf passt zu mir?

Zahnarzt als Beruf mit Zukunftsperspektive

Bildquelle:
Unsplash/ H Shaw

Hat dir "Zahnarzt werden: Voraussetzungen und Aussichten für den Traumberuf" gefallen? Dann hinterlasse uns ein Like oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns über dein Feedback - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest, Instagram, TikTok, Flipboard und Google News folgen.

Galerien

Lies auch

Teste dich