Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

Designer werden: Voraussetzungen für den Traumberuf als Modedesigner

Jobportrait

Designer werden: Voraussetzungen für den Traumberuf als Modedesigner

Der Beruf des Modedesigners und eigene Kollektionen bei Modenschauen bestaunen zu lassen und später zu verkaufen, ist für viele Menschen ein Traum. Welche Grundvoraussetzungen und persönliche Eigenschaften solltest du also mitbringen, wenn du Modedesigner werden möchtest? Wir klären dich auf !

Modedesigner werden - Studium oder Ausbildung?

Designer gibt es in vielen Bereichen, sei es in der Erstellung und der Konzeption von Webseiten, als Web Designer, Graphic Designer, Möbel Designer und viele mehr. Vor allem aber durch berühmte Mode-Ikonen, wie Karl Lagerfeld, Donatella Versace oder Wolfgang Joop, ist das Thema Modedesign so beliebt wie eh und jäh. Mode bietet es den Menschen sich nicht nur neu zu erfinden und in einem neuen Licht zu sehen, sondern es gibt die Option die eigene Kreativität auszuleben. Doch wie kann man wirklich ein Modedesigner werden? Es gibt zwei typische Werdegänge, die wir euch hier vorstellen möchten.

Das Modedesign-Studium

Der typische Weg ist, ein Modedesign-Studium abzuschließen. Es gibt mittlerweile bereits eine Vielzahl an privaten Hochschulen und Kurse, darunter beispielsweise die Modedesign-Schule Manuel Fritz oder die AMD in Düsseldorf, die ein Studium anbieten. Der Nachteil ist, dass viele private Hochschulen sind und ein Studium daher auch mit hohen Kosten verbunden ist. Ein komplettes Bachelor-Mode-Studium kann so schnell mehrere tausend Euro kosten.

Tipp: Hier kannst du dich über die Studiengänge und Kosten weiter informieren!

Modefilme und -serien, die du als Fashionista gesehen haben musst!

Modefilme und -serien, die du als Fashionista gesehen haben musst!
Bilderstrecke starten (34 Bilder)

Die Modedesign-Ausbildung

Die günstigere Option ist sicherlich auf eine Ausbildung zu setzen. Aktuell gibt es zwar noch keine konkrete Modedesigner-Ausbildung, doch bieten sich Ausbildungen als Schneider oder ein Volontariat bei einer Modezeitschrift genauso gut an.

Wie viel verdienen Mode Designer?

Das Gehalt eines angehenden Modedesigners ist so unterschiedlich, wie seine möglichen Arbeitsorte. Ob als Designer bei einem Modelabel oder als Kostümdesignern im Theater oder bei Filmproduktionen – Es scheint, unendliche Möglichkeiten zu geben. Ungefähr kann man aber mit einem durchschnittlichen Bruttogehalt von circa 2.500 bis 3.500 Euro monatlich rechnen. Faktoren, die das Gehalt zusätzlich noch beeinflussen können sind: Größe des Labels/des Unternehmens, Arbeitserfahrung, Bekanntheitsgrad des Labels oder wie gut dein eigenes Geschäft läuft.

Du möchtest Bezahlungen vergleichen und die Gehälter in deiner Branche checken? Dann mach hier einen kostenlosen Gehaltscheck!

Hier sind weitere Tipps, um die Modedesigner-Karriere anzukurbeln:

  1. Wichtigen Modebloggern und Influencern folgen
  2. Die neuesten Kollektionen der Modeunternehmen studieren
  3. Je nach Saison auf neue Trends achten
  4. Freie Modeveranstaltungen nutzen, um mögliche Kontakte zu knüpfen
  5. Praktika bei bekannten Modeunternehmen oder Zeitschriften machen
  6. Ausbildung oder Studium im Bereich Mode Design
  7. Sich selber als Modeblogger oder Influencer versuchen

Berufstest - Welcher Beruf passt zu mir?

Bildquelle:
Gettyimages/ dima_sidelnikov

Hat dir "Designer werden: Voraussetzungen für den Traumberuf als Modedesigner" gefallen? Dann hinterlasse uns ein Like oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns über dein Feedback - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest, Instagram, TikTok, Flipboard und Google News folgen.

Galerien

Lies auch

Teste dich