Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. desired
  2. Job & Karriere
  3. Gehalt & Finanzen
  4. Was sind Derivate? Die wichtigsten Informationen im Überblick

Finanzen

Was sind Derivate? Die wichtigsten Informationen im Überblick

tech-daily-ztYmIQecyH4-unsplash

Die Welt der Finanzen ist sehr breit gefächert. Während manche schon von Derivaten gehört haben, können sich andere gar nichts darunter vorstellen. Wir bringen Licht ins Dunkle und erklären dir, was ein Derivat ist, welche Formen es gibt und wie sie funktionieren.

Was sind Derivate?

Derivate zählen mit zu den komplexesten Anlageprodukten am Markt, die vor allem wegen ihres hohen Risikos kritisiert werden. Sie bilden den Preis eines Basiswerts ab, darunter zählen Wertpapiere wie Anleihen oder Aktien. Auch Kurs- oder Zinsentwicklungen von Rohstoffpreisen, Kennzahlen oder Indizes können abgeleitet werden. Grob gesagt zählen zur Familie der Derivate Finanzprodukte wie Aktienanleihen, Zertifikate, Swaps und vieles mehr. Von Privatanlegern und -anlegerinnen werden Derivate hauptsächlich für Spekulationen genutzt. Manchen Investoren und Investorinnen dienen sie auch zur Absicherung von Kurs- und Währungsrisiken.

Anzeige

Derivat ist also der Oberbegriff für viele unterschiedliche Finanzinstrumente. Das Wort bedeutet so viel wie Ableitung, was schon ganz gut beschreibt, wie Derivate funktionieren. Kurz: Ein Derivat ist ein Finanzprodukt, dessen Preis sich von einem Basisprodukt (Wertpapier, Währung, Rohstoff) ableitet.

Wie viel ein Derivat kostet, hängt also von dem Preis des jeweiligen Basiswertes ab. Je nach Entwicklung profitiert der Anleger oder erleidet einen Verlust. Jedoch kannst du auch von Anfang an auf einen Verlust spekulieren und davon profitieren.

Du möchtest Geld im Alltag sparen? Hier findest du Tipps:

Geld sparen im Alltag: 5 Tipps, wie du billiger wegkommst Abonniere uns
auf YouTube

Welche Formen von Derivaten gibt es?

Es gibt sehr viele verschiedene Formen von Derivaten.

Hier sind einige davon:

  • Wertpapiere (z.B. Aktien, Anleihen)
  • Rohstoffe (z.B. Gold, Öl)
  • Devisen (z.B. Euro, Dollar)
  • Handelswaren oder Produkte jeglicher Art
  • Kennziffern (z.B. Indizes, Bonitätsratings)
  • Zinsen bzw. Zinssätze oder Dividenden
Anzeige

Wie funktionieren Derivate?

Mit einem Derivat hast du die Möglichkeit in ein Wertpapier oder einen Rohstoff zu investieren, ohne diesen tatsächlich zu besitzen. Hier ist es auch möglich, mit einem Hebel zu arbeiten, um das Investment zu vervielfachen. Aber Vorsicht: Nicht nur die Gewinne werden vervielfacht, auch die möglichen Verluste!

Was ist Hedging?

Derivate sind normalerweise mit einem hohen Risiko verbunden. Viele Investor*innen möchten aber natürlich eine bestimmte Sicherheit haben. Genau deswegen nutzt man Derivate häufig, um sich vor Preisfällen, Kursschwankungen oder auch Preisexplosionen abzusichern. Genau das ist Hedging.

Fazit: Für wen sind Derivate sinnvoll?

Da die Welt der Derivate sehr komplex und vielfältig ist, sind sie für Anfänger und Anfängerinnern eher nicht geeignet. Durch viele Risiken wie den Totalverlust, die bei anderen Wertpapieren nicht vorhanden sind, solltest du vorsichtig sein. Am besten investierst du nur, wenn du die Mechanismen genau verstehst und dich gut mit dem Thema beschäftigt hast.

Es gibt viele Mythen über Finanzen, hier findest du einige davon:

10 Glaubenssätze über Geld, die Frauen unbedingt ablegen sollten

10 Glaubenssätze über Geld, die Frauen unbedingt ablegen sollten
Bilderstrecke starten (11 Bilder)

Bildquelle: unsplash/Tech Daily

Hat dir dieser Artikel gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Trends, deine Lieblingsprodukte und den neuesten Gossip im Netz – auf Instagram und TikTok. Folge uns auch gerne auf Flipboard und Google News.