Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. desired
  2. Job & Karriere
  3. Gehalt & Finanzen
  4. Weltspartag: Warum es ihn gibt und was er bedeutet

Auf der hohen Kante

Weltspartag: Warum es ihn gibt und was er bedeutet

Spare, spare, Häusle baue – was schon damals galt, gilt noch heute. Denn wer seine Finanzen gut im Blick hat und Geld geschickt anlegt, kann sich über kurz oder lang ein kleines oder großes Vermögen aufbauen. Der Weltspartag soll genau daran erinnern. Wir verraten euch, was es mit diesem Tag auf sich hat.

Wann ist Weltspartag?

Der Weltspartag ist immer am 28. Oktober. 2022 findet er bereits zum 97 Mal statt. Vor allem in den 70er-Jahren wurde dieses Datum groß gefeiert, heutzutage ist es etwas ruhiger um den Weltspartag geworden.

Wusstest du’s? Der Weltspartag wurde von Delegierten aus 27 Ländern ins Leben gerufen, um die Menschen auf der ganzen Welt für den Umgang mit Geld zu sensibilisieren.

Geld sparen im Alltag: 5 Tipps wie du billiger weg kommst Abonniere uns
auf YouTube

Was passiert am weltweiten Tag des Sparens?

Je nach Region werden am Weltspartag unterschiedliche Dinge organisiert. Bei vielen Sparkassen und Banken können sich die Kunden über Werbegeschenke oder spezielle Beratungsangebote freuen. Vor allem ganz junge Sparer – Kinder – freuen sich am Weltspartag über kleine Geschenke. Denn vielerorts können sich die Kinder Spardosen, Luftballons aber auch Kuscheltiere oder Bücher abholen. Das soll als Anreiz dienen, die Kinder an das Thema Finanzen heranzuführen.

Was kann man am Weltspartag machen?

In vielen Ländern ist es Tradition, dass die Kinder am Weltspartag ihre Spardosen zur Bank bringen. Zur Belohnung gibt es jede Menge kleine Geschenke und eine Gutschrift auf dem eigenen Sparbuch. Auch auf den Webseiten der verschiedenen Sparkassen und Finanzinstitute kann man sich über die Aktionen rund um den Weltspartag informieren.

Wusstest du’s? Manche Länder haben die Cent-Münzen aus dem Alltag verbannt – in den Niederlanden wird zum Beispiel beim Einkauf auf fünf Cent gerundet.

Seit wann gibt es diesen besonderen Tag?

Die Idee für den Weltspartag wurde Oktober 1924 auf einem internationalen Sparkassenkongress geboren. Seitdem erinnert dieser Tag einmal im Jahr daran, dass jeder mit einer kleinen oder großen Summen Schritt für Schritt sein eigenes Vermögen aufbauen kann.

Ist der Weltspartag heute noch aktuell?

Gerade in Zeiten der Inflation und des Niedrigzins fragen sich viele Menschen, ob es überhaupt noch sinnvoll ist, Geld zu sparen. Die Antwort auf diese Frage ist ganz einfach: Ja. Denn finanzielle Rücklagen beruhigen nicht nur, sondern sind auch wichtig für Krisenzeiten:

  • Wenn du weißt, dass du einen Notgroschen zur Seite gelegt hast, kannst du beruhigter leben.
  • Mit gezielten Anlagen kannst du deine Altersvorsorge sichern.
  • Das Auto ist kaputt oder musst etwas anderes Teures anschaffen? Kein Problem, denn wenn du genug angespart hast, musst du dafür keinen Kredit aufnehmen – und damit auch keine Zinsen zahlen.

Nutze den diesjährigen Weltspartag doch mal dazu, Kassensturz zu machen: Wie viel Geld gibst du im Monat für was aus? Wo kannst du eventuell Geld einsparen? Du wirst sehen: Das Bewusstmachen für deine Ausgaben ist der erste Schritt zum Sparen.

10 Glaubenssätze über Geld, die Frauen unbedingt ablegen sollten

10 Glaubenssätze über Geld, die Frauen unbedingt ablegen sollten
BILDERSTRECKE STARTEN (11 BILDER)
Bildquelle: GettyImages/MissTuni

Hat dir "Weltspartag: Warum es ihn gibt und was er bedeutet" gefallen? Dann hinterlasse uns ein Like oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns über dein Feedback - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest, Instagram, TikTok, Flipboard und Google News folgen.

Du willst nichts mehr verpassen?
Dann folge uns auf: