Erste-Date-Begrüßung
Helena Serbentam 06.07.2018

Wenn du dich das erste Mal mit einem Menschen triffst, den du spannend findest, ist das aus vielen Gründen sehr aufregend. Doch eine der vielleicht am meisten gestellten Fragen vor dem Rendezvous ist wohl: Wie geht die perfekte Erste-Date-Begrüßung?

Tipps zur Begrüßung

Kein Date ist wie das andere, weshalb es wohl kein Patent-Rezept darauf gibt, wie die ultimative Lösung zu dieser Frage ist. Eine Erste-Date-Begrüßung sollte eure tatsächliche Beziehung zueinander widerspiegeln. Außerdem musst du dich wohlfühlen und solltest keine Nähe aufbauen, wenn du noch nicht dazu bereit bist.

Nur „Hallo”-Sagen

Mit dieser Begrüßung machst du klar, dass du nicht der Typ für schnell aufbauende Nähe bist und es wahrscheinlich heute noch nicht zum ersten Kuss kommen wird. Wenn du dein Date noch nicht gut kennst und noch nie berührt hast, ist es vollkommen in Ordnung, wenn du keine Umarmung oder die Hand schütteln willst. Du ziehst damit eine klare Linie. Und auch Blicke können schon viel aussagen.

Schüchterndes Winken

Handschlag

Viele Menschen halten den Handschlag für eine sehr förmliche Angelegenheit, die nur im Berufsfeld angemessen ist. Doch auch beim ersten Date kannst du die Person mit einem Handschlag begrüßen. Vielleicht wurdet ihr von Freunden verkuppelt oder kennt euch über Online-Dating. Oder ihr habt euch in einem sehr unromantischen Ort kennengelernt und bisher kam einfach noch keine Stimmung auf. Wer sich nicht gut kennt, kann sich gegenseitig ruhig mit einem Handschlag begrüßen.

Handschütteln statt Umarmung

Umarmung

Die Umarmung ist eine sehr herzliche Begrüßung. Sie ist angebracht, wenn ihr schon Freunde wart, bevor ihr euch zum Date verabredet habt, schon ein paar Mal miteinander geflirtet habt oder, wenn ihr (auch beim Online- oder Blinddating) auf den ersten Blick euch so sympathisch findet, dass es sich einfach richtig anfühlt. Mit einer Umarmung zeigst du Offenheit, Sympathie und dass du körperlicher Nähe nicht abgeneigt bist.

Umarmung

Kuss auf die Wange

In Deutschland machst du mit dem Kuss auf die Wange (oder die Wange zum Kuss hinhalten) klar, dass das hier keine freundschaftliche Verabredung ist. Im Gegenteil: Diese Begrüßung wirkt sexy und dennoch seriös.

Andere Länder, andere Sitten: In der Schweiz ist der 3-fache Wangenkuss Standard

Artikel lesen

Kuss (auf die Lippen)

Eine so eindeutige Begrüßung solltest du nur wählen, wenn ihr euch über ein One-Night-Stand kennt und euch bereits geküsst habt, bevor es überhaupt zum ersten Date kam. Ansonsten ist diese Begrüßung unangebracht. Wenn du dein Date gerne küssen möchtest, solltest du den perfekten Moment dafür abwarten.

Kuss

Es braucht immer zwei

Wichtig ist: Du musst dich bei der Begrüßung wohlfühlen, solltest aber auch deinem Date nicht zu nahe treten. Wenn er dir die Hand reicht, solltest du ihm nicht gleich einen Kuss aufdrücken oder ihn zu einer Umarmung zwingen.

Je entspannter ihr seid, desto angenehmer wird euer erstes Date. Noch mehr Tipps findest du in unserer Galerie:

5 Dinge, die das perfekte erste Date ausmachen

Dein erstes Date wird bestimmt spannend und kribbelig, aber mache dir wegen der Begrüßung nicht all zu viel Gedanken. Am Ende des Abends wird sich zeigen, ob ihr euch gut versteht und dann wird auch eine peinliche Begrüßung zu Beginn nur noch eine witzige Anekdote in eurer Romanze sein. Wie begrüßt du andere Menschen generell am liebsten? Lass es uns in den Kommentaren wissen!

Bildquelle:

iStock/jacoblund, giphy


Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?