Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. desired
  2. Liebe
  3. Dating
  4. Laut Paartherapeutin: Welche Fragen sollten wir beim Dating unbedingt stellen?

Kommunikation

Laut Paartherapeutin: Welche Fragen sollten wir beim Dating unbedingt stellen?

Kommunikation ist beim Dating, aber auch in einer Beziehung das A und O. Vor allem Fragen kommen dabei eine wichtige Rolle zu. Mit Paartherapeutin und OkCupid Dating Coach Anna Wilitzki haben wir darüber gesprochen, warum es so wichtig ist, beim Kennenlernen die richtigen Fragen zu stellen und wieso wir damit innerhalb der Beziehung nie aufhören sollten. Anna gibt uns im Podcast Tipps für die richtigen Opener Fragen beim Online Dating und verrät auch, wann der richtige Zeitpunkt für Fragen nach größeren Themen wie etwa dem Kinderwunsch gekommen ist.

Dies ist eine gekürzte Version des Interviews. Das vollständige Interview kannst du dir in unserer Podcast-Folge anhören.

desired: Was ist beim Online-Dating eine gute Icebreaker-Frage?

Anna Wilitzki: Wichtig ist es, bei der ersten Frage schon ein bisschen darauf einzugehen, was man auf dem Profil gesehen hat. Dabei zeigt man, dass man wirklich Interesse hat und nicht einfach eine Copy-Paste Nachricht versendet. Hat die Person etwa ihr Lieblingsessen in ihrem Profil stehen oder etwas, das ihr im Leben oder politisch wichtig ist, kann man darauf sehr gut weiter eingehen.

Warum sind Fragen beim Dating überhaupt so wichtig?

Fragen helfen uns, zu zeigen wer wir sind und was wir brauchen. Mit dem, was wir fragen, geben wir auch ein wenig unserer Persönlichkeit preis und zeigen, was uns wichtig ist. Mit gegenseitigen Fragen finden wir raus, wo das Gegenüber eventuell Grenzen setzt. In der ersten romantischen Dating-Phase vergessen wir oft, anzusprechen, was uns in einer Beziehung wichtig wäre und was wiederum ein absolutes No-Go ist. Durch Fragen stellen wir auch fest, ob beide ähnliche Vorstellungen für die Zukunft haben. Will die eine Person etwa auf jeden Fall Kinder und die andere auf keinen, kann die Chemie noch so gut stimmen, dieser Unterschied könnte in Zukunft ein riesiges Problem werden, bei dem es gut ist, es früh genug anzusprechen.

Gerade diese Kinderwunschfrage könnte aber beim ersten Date auch eher abschreckend wirken. Wann ist da ein guter Zeitpunkt, das anzusprechen?

Beim ersten Date kann das natürlich schon ein bisschen den Zauber nehmen. Ich würde sagen, ein guter Zeitpunkt wäre etwa das dritte oder vierte Date, wenn bereits klar ist, dass es für beide auf etwas Ernsteres hinauslaufen könnte. Es kann aber auch sein, dass jemand das Gefühl hat, schon so viel Zeit mit Dates verschwendet zu haben, bei denen dann erst später rauskam, dass das Gegenüber keine Kinder möchte, dass die Person sich hier einfach vorher absichern will. Es kommt natürlich auch darauf an, an welchem Punkt man gerade im Leben steht und wie akut der eigene Kinderwunsch ist. Mit Anfang 20 hat das Thema für viele wahrscheinlich eine andere Priorität als mit Anfang 30. Trotzdem sollte man, wenn man sich jung kennenlernt nicht unbedingt darauf warten, danach zu fragen, bis man eigentlich schon bereit ist, selbst Kinder zu kriegen. Wenn der Partner oder die Partnerin eine andere Einstellung hat, kann das dann für beide sehr schmerzhaft sein.

Dating kann ziemlich anstrengend sein. Im Video haben wir die schlimmsten Dating-Trends aufgelistet:

6 schreckliche Dating-Trends, die über die Jahre entstanden sind Abonniere uns
auf YouTube

Viele haben vermutlich Angst, so direkt nach wichtigen Themen zu fragen. Am Anfang könnte das unangenehm sein, später hat man vielleicht Angst vor der Antwort. Wie geht man damit am besten um?

Wir sprechen hier natürlich gerade über ein Extrem. Dass eine Person unbedingt Kinder will und die andere auf keinen Fall und beide das über längere Zeit nicht merken, kommt nur sehr selten vor. Gerade am Anfang des Kennenlernens kann man solche Zukunftsfragen auch anders einfließen lassen, etwa indem man fragt, wo die Person sich in zehn Jahren sieht. Wenn dann jemand sagt, auf einem Vulkan stehend, über mein Leben philosophierend, am besten noch kein fester Job, sondern in der Findungsphase und man selbst sich aber fest im Leben stehend mit Haus und Kind sieht, dann merkt man so vielleicht schon, dass das nicht passt, ohne dass es unangenehm werden muss.

Allgemein ist es vermutlich wichtig, gerade bei den ersten Dates dem Gegenüber nicht das Gefühl zu geben, man arbeitet gerade einen Fragenkatalog ab.

Absolut, man sollte sich nicht vorkommen, als würde man gerade einem Journalisten ein Interview geben. Fragen stellen sollte sich nicht anfühlen, wie eine Liste abzuarbeiten. Es gibt viele unverfängliche Fragen, mit denen man schon viel über die andere Person herausfinden kann. Etwa, was die schönste Erinnerung als Kind ist. So kann das Gegenüber eine schöne Anekdote erzählen, man kommt ins Gespräch, erfährt aber gleichzeitig wahrscheinlich auch etwas darüber, wie das Verhältnis zu den Eltern ist und kann daraus vielleicht schon ableiten, was für ein Bindungstyp die andere Person ist.

Das vollständige Interview kannst du dir auch direkt hier auf Youtube anhören:

Welche Dating-App passt zu dir? Finde es jetzt heraus!

Bildquelle: Anna Wilitzki
Du willst nichts mehr verpassen?
Dann folge uns auf: