Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. desired
  2. Liebe
  3. Die Mehrheit glaubt an echte Hollywood-Romantik

Neue Studie

Die Mehrheit glaubt an echte Hollywood-Romantik

Ob in Klassikern wie „Notting Hill“, „Email für Dich“ oder „Tatsächlich … Liebe“ sowie in neueren Schnulzen wie der Twilight-Saga, „Silver Linings“ oder „Crazy, Stupid, Love“: In all diesen Streifen sehen wir große romantische Gesten oder unwahrscheinliche Paarkonstellationen, die mit der Realität vielleicht nicht ganz so viel gemein haben. Aber deshalb sind sie wohl auch so unterhaltsam und scheinen unser Bild von Paarbeziehungen zu prägen: Die Online-Partnervermittlung Parship hat gemeinsam mit dem Marktforschungsinstitut INNOFACT AG in einer Studie herausgefunden, dass die Mehrheit der Deutschen Szenarien aus Liebesfilmen für realistisch hält. Inwiefern sich dies aber auch mit den tatsächlichen Beziehungserfahrungen der Befragten deckt, verraten wir Dir hier.

Egal wie unglaubwürdig Liebesgeschichten in Hollywoodstreifen erzählt werden, die Mehrheit der Deutschen glaubt fest daran, dass es diese Romantik auch im echten Leben gibt.
Egal wie unglaubwürdig Liebesgeschichten in Hollywoodstreifen erzählt werden, die Mehrheit der Deutschen glaubt fest daran, dass es diese Romantik auch im echten Leben gibt.

86 Prozent glauben an große Gefühle wie im Film

Für die Online-Umfrage hat Parship im Januar dieses Jahres 1.038 Personen zwischen 18 und 65 Jahren befragt – davon 743 in Beziehung lebend. Die Stichprobe entspricht nach Alter und Geschlecht in etwa der Verteilung in der deutschen Bevölkerung, sodass die Studie als mehr oder weniger repräsentativ einzuordnen ist. Zuallererst wollte Parship herausfinden, wie realistisch die Befragten Hollywood-Schnulzen einschätzen. Auf die Frage: „Ganz ehrlich, glauben Sie, dass es große romantische Gesten wie in Filmen auch in echten Beziehungen gibt?“ antworteten unfassbare 86 Prozent mit Ja, davon 87 Prozent der Frauen und 84 Prozent der Männer: kein allzu großer Geschlechterunterschied also.

Wie viel Hollywood-Romantik wird tatsächlich erlebt?

Wie wahrscheinlich sind Begegnungen wie in „Silver Linings“?
Wie wahrscheinlich sind Begegnungen wie in „Silver Linings“?

Nur weil die Mehrheit der Befragten an filmreife romantische Szenarien glaubt, bedeutet dies nicht gleich, dass sie diese selbst schon einmal erlebt hätten. Denn nur etwa die Hälfte der 86 Prozent konnte von einem derartigen Erlebnis berichten. Die andere Hälfte scheint hingegen aber fest daran zu glauben, dass ihnen eine derartige Liebe in ihrem Leben noch zuteilwerden könnte.

Diejenigen Befragten, die sich in einer Beziehung befanden, schätzen ihre Partner immerhin zu 54 Prozent als romantisch ein. Allerdings konnte hier eine Diskrepanz zwischen den Geschlechtern ausgemacht werden: 63 Prozent der Männer schätzten ihre Partnerin als romantisch ein, hingegen nur 46 Prozent der Frauen. 25 Prozent der liierten Frauen gaben sogar knallhart an, dass ihr Partner gar keine Ahnung von Romantik habe.

Außerdem wertete Parship auch aus, inwiefern die Beziehungsdauer eine Rolle für das Empfinden von romantischen Gefühlen spielt. Wie wohl zu erwarten, spielt Romantik in langjährigen Beziehungen nur noch eine geringe Rolle, da diejenigen Befragten ihre Partner als weniger romantisch einschätzten.

Träumst Du beim Anblick von schwülstigen Liebesszenen in Filmen und Serien auch manchmal von Deiner ganz persönlichen Hollywood-Romanze oder bist Du total abgeklärt und hast ganz andere Vorstellungen von Liebe und Beziehungen? Verrate uns, was Du davon hältst, Film-Romantik ins echte Leben zu übertragen!

Bildquelle: Getty Images/Carlos Alvarez, Getty Images/Jason Merritt, Getty Images/ Kevin Winter

*Partner-Links

Du willst nichts mehr verpassen?
Dann folge uns auf: