sad woman sit on bed
Juliane Timmam 20.01.2017

Nach dem Sex mit Deinem Partner überkommen Dich Glücksgefühle, der Stress fällt ab und Dein ganzer Körper ist entspannt. Es ist der perfekte Augenblick. Es gibt allerdings Frauen, die nach einem befriedigenden Liebesspiel in ein tiefes Loch fallen. Sie sind traurig, müde und fühlen sich plötzlich schrecklich einsam. Warum Frauen nach dem Sex depressiv werden, haben Forscher nun untersucht.

Postkoitale Dysphorie, so lautet der Fachbegriff für das Gefühl von Traurigkeit, Beunruhigung und aggressivem oder melancholischem Verhalten nach einvernehmlichen und befriedigendem Sex. Die britische Sex-Therapeutin Denise Knowles verriet im Gespräch mit der Zeitung „The Independent“: „Es ist nicht ungewöhnlich, nach dem Sex traurig zu sein. Es muss nicht unbedingt mit einem Trauma zu tun haben, oder weil man es bereut: es muss nicht bedeuten, dass hier etwas Schlimmes passiert.“

Trennung nach Intimität kann Traurigkeit auslösen

Dieses Stimmungstief hat mehr mit der mächtigen Welle an Hormonen zu tun, die der Körper nach dem Sex ausschüttet, Endorphine, Oxytocin und Prolaktin. Sex zu haben, ist ein großer intimer Akt und ein Orgasmus lässt eine Menge Wohlfühl-Hormone raus. Diese Hormone nehmen nach dem Orgasmus schnell ab. Nachdem Du Dich mit Deinem Partner so verbunden gefühlt hast, kann das Gefühl von Traurigkeit einsetzen“, so Knowles gegenüber dem „Independent“.

Forscher untersuchen postkoitale Dysphorie

Wissenschaftler haben dieses spezielle Verhalten von Frauen nach dem Sex untersucht. Bei der Studie wurden 231 Frauen befragt, die im Durchschnitt 26 Jahre alt waren. Dabei kam heraus, dass 195 der teilnehmenden Frauen diese postkoitale Dysphorie schon einmal erlebt hatten. Das Gute an dieser Erkenntnis: Die Intimität der Beziehung wurde dadurch nicht beeinflusst.

Die genauen Gründe für Gereiztheit oder tiefe Traurigkeit nach dem Sex kann die Wissenschaft dadurch immer noch nicht benennen. Weitere Studien sind dafür notwendig. Laut Forschern seien aber zwei Faktoren wichtig: Ein erlebter Missbrauch oder andere traumatisierende Erlebnisse können eine Rolle spielen. Auch fällt es Frauen, die sich psychisch besonders stark an ihren Partner binden, besonders schwer nach dem Sex loszulassen.

Wenn Du also diese Gefühle nach dem Sex haben solltest, mach nicht Deinen Partner dafür verantwortlich. Wenn die Gefühle auch im Alltag immer wieder auftreten, solltest Du einen Arzt zu Rate ziehen.

Bildquelle: iStock/lzf


Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?