I love when he's kissing of me neck
Ricarda Biskoping am 13.02.2018

Es gibt zwei Arten von Menschen: Die, die beim Sex die Augen geschlossen haben und die, die die Augen die ganze Zeit offen halten. Und das sagt einiges über den Charakter aus!

Du liegst mit deinem Freund im Bett, ihr küsst und streichelt euch, wollt miteinander schlafen. Doch wie reagierst du, kurz bevor er in dich eindringt? Schaust du ihn weiter an oder machst du die Augen zu? Beide Verhaltensweisen deuten auf Charaktereigenschaften hin.

Geschlossene Augen beim Sex

Wenn du mit deinem Freund schläfst, machst du die Augen zu. Du machst das gar nicht bewusst, sondern völlig automatisiert. Dass deine Augen geschlossen sind, hat auch gar nichts damit zu tun, dass du ihn nicht anschauen willst oder es dir peinlich ist, beim Sex Blickkontakt zu halten. Nein, du bist ein sehr emotionaler Mensch, der einfach mit den Sinnen genießt. Für dich bedeutet Sex eine Auszeit vom Alltag. Du kannst den Geschlechtsverkehr mit deinem Freund einfach viel mehr genießen, wenn du in dich gehst, dich nur auf den Sex und deine Gefühle konzentrierst. Du möchtest deinen Freund spüren und ansonsten nichts sehen, denken oder analysieren. Du bist ein sehr gefühlvoller Mensch, der im Alltag sehr pflichtbewusst ist. Beim Sex nutzt du die Gelegenheit, um dich mal richtig fallen zu lassen, dein Gehirn auszuschalten.

Ein Tipp: Versuche doch beim Sex hin und wieder die Augen zu öffnen. Denn dabei wird ein Belohnungssystem im Gehirn aktiv und das macht dich sehr glücklich. Außerdem speichert dein Gehirn diese positiven Gefühle ab. Auch das Bild deines Freundes wird gesaved, was wiederum eure Beziehung stärkt.

Sex mit geöffneten Augen

Wenn du mit deinem Freund schläfst, hältst du deine Augen immer offen. Du möchtest ganz genau sehen, wie er reagiert, ob es ihm gefällt, wie er schaut, wenn er einen Orgasmus hat. Was sagt das über dich aus? Du bist ein rationaler, perfektionistischer Mensch, der immer die Kontrolle behalten möchte. Du kannst nur schwer loslassen, denn du musst ja wissen, was als nächstes auf dich zukommt. Du genießt den Sex total, erinnerst dich sehr gerne an den Gesichtsausdruck, den dein Freund hatte, als er erregt war. Und genau das schweißt zusammen!

Ein Tipp: Versuche beim Sex hin und wieder die Augen zu schließen, dich voll und ganz hinzugeben. So lernst du, deinem Freund zu vertrauen, einfach mal alle Sorgen und Probleme für ein paar Minuten zu vergessen. Und ganz vielleicht nimmst du die eine oder andere Streicheleinheit intensiver wahr.

Du planst ein Sex-Date und es soll einfach perfekt und unvergesslich werden? Dann solltest du unbedingt diese 5 Dinge beachten …

Was du für ein Sex-Date planen musst

Wie ist Sex für dich schöner? Wenn du dich mit geschlossenen Augen voll und ganz fallen lassen kannst oder wenn du deinem Freund dabei in die Augen sehen kannst? Lass es uns, wenn du magst, in den Kommentaren bei Facebook wissen.

Bildquelle:

GettyImagesPlus/iStock/gpointstudio, giphy.com

Hat Dir "Geschlossene Augen beim Sex? Das sagt es aus" gefallen? Dann schreib uns einen Kommentar oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest oder Instagram folgen.


Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  1. Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  2. Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!

Was denkst du?