Sexting Vorteile
Nina Rölleram 29.12.2017

Hast du mit deinem Partner oder einer Online-Bekanntschaft schon mal heiße Nachrichten ausgetauscht? Falls nicht, verpasst du wirklich etwas! Denn sich via Textnachrichten über seine sexuellen Vorstellungen auszutauschen ist mehr als nur eine versaute Beschäftigung bei Langeweile. Wir nennen dir gleich fünf Gründe, warum Sexting dein Sexleben und Selbstbewusstsein verbessert.

#1 Du entdeckst neue Seiten beim eigentlichen Sex

Sexting bietet sich immer dann an, wenn man sich gerade nicht persönlich treffen kann, aber Lust aufeinander hat. Das kann sowohl in Zeiten sein, wenn du von deinem Partner getrennt bist oder in der Kennenlernphase eines Online-Dates. Wenn klar ist, dass ihr in absehbarer Zeit tatsächlich Sex miteinander haben werdet, sind heiße Nachrichten das perfekte Vorspiel. Denn in Chats könnt ihr euch gegenseitig inspirieren und entdeckt vielleicht ganz ungeahnte gemeinsame Vorlieben. Zudem ist die schriftliche Form eine gute Vorbereitung, wenn man Dirty Talk beim Sex ausprobieren möchte. Diesen wünschen sich übrigens erstaunlich viele Männer von ihrer Partnerin.

Die Grundregeln für Sexting haben wir im folgenden Video für dich zusammengefasst. Danach kannst du direkt loslegen!

#2 Du lernst, deine Wünsche zu artikulieren

Wenn du bisher beim Sex nie viel geredet hast, wird Sexting zunächst eine Umstellung sein. Du wirst am Anfang merken, dass es gar nicht so einfach ist, deine Vorstellungen in Worte zu packen. Solltest du dich schwertun, haben wir hier ein paar gute Sätze zum Einstieg gesammelt. Danach solltest du aber versuchen, deinen Gedanken freien Lauf zu lassen. Anstatt zu viel über die Formulierung nachzudenken, solltest du einfach drauf los schreiben. Mit Sicherheit wartet dein Partner am anderen Ende angeturnt auf jede Zeile von dir. Wenn du erst mal merkst, wie gut deine Nachrichten bei ihm ankommen, wirst du dich mit der Zeit immer mehr trauen.

Mit diesen Sex-Emojis kannst du deine Nachrichten aufpeppen.

Artikel lesen

#3 Du kannst die Chats später erneut lesen

Das Tolle am Sexting ist auch, dass eure heißen Momente miteinander festgehalten werden. Anders als Erinnerungen an euren Sex verfliegen sie nicht einfach. Du kannst dir also auch alleine damit noch heiße Stunden bereiten. Bestimmt wird dich das Lesen eurer gemeinsamen Fantasien sehr erregen. Fehlt nur noch ein pulsierender Vibrator* in deiner anderen Hand!

Diese Frauen haben richtig gute Tipps, wie du dich selbst befriedigen kannst.

Artikel lesen

#4 Du lernst, deinen Körper zu lieben

Neben Worten spielen beim Sexting natürlich auch heiße Fotos und kurze Videos eine wichtige Rolle. Vielleicht bittet dich dein Chatpartner ja um Bilder deiner Vulva aus einer ganz bestimmten Perspektive. Auch wenn es etwas abgedroschen klingt, wirst du auf diese Weise deinen Körper neu kennenlernen. Denn bestimmt betrachtest du dich selbst nie auf diese Weise und wirst überrascht sein, wie heiß du auf Nacktbildern aussiehst!

#5 Du kannst Schamgefühle abbauen

Wenn du dich erst einmal zum Sexting überwunden hast und immer mehr Hemmungen abbaust, wird sich das auch auf dein Sexleben übertragen. Auf einmal wird es sich nicht mehr so komisch anfühlen, ihm Anweisungen zu geben. Wichtig dafür ist natürlich, dass dein Partner sich auch auf das Sexting einlässt und nicht lediglich Nacktfotos von dir verlangt. Manche Männer sind ja leider nicht allzu kommunikativ. Es kann zudem auch sein, dass ihr sexuell inkompatibel seid. Ob das der Fall ist, sagt dir unser Test:

Bist du mit deinem Partner sexuell kompatibel?

Ist Sexting in deinen Augen nur etwas für unvernünftige Jugendliche? Natürlich solltest du dir sicher sein, dass mit deinen Nacktfotos vertraulich umgegangen wird, damit du sie nicht irgendwann im Netz wiederfindest. Schickst du deinem Partner heiße Nachrichten und Bilder oder kämst du dir komisch dabei vor? Dann sag uns in den Kommentaren, was dich davon abhält oder auch, was dich daran so reizt.

* Partner-Link

Bildquelle:

iStock/Getty Images Plus/jacoblund


Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  1. Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  2. Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!

Was denkst du?