nach einer trennung
Nina Rölleram 16.01.2018

Wenn dein Partner mit dir Schluss gemacht hat, fällt es dir sicherlich schwer, positiv in die Zukunft zu blicken. Trotz allem Herzschmerz ist das aber auch nach der schönsten Beziehung möglich, das garantiere ich dir! Denn ein solcher Bruch ist immer auch die Chance, das Leben neu genießen zu lernen und mal wieder mehr auf sich zu achten. Ich habe fünf aufbauende Beschäftigungen gesammelt, die mir nach Trennungen geholfen haben – und nein, damit meine ich nicht abgedroschene Ratschläge, wie einen Mädelsabend oder einen Spa-Besuch.

#1 Eigne dir eine neue Leidenschaft an

Es ist schwer, nach einer Trennung nicht in ein tiefes Loch zu fallen. Auf einmal hast du zwar viel mehr Freizeit, in der du früher mit deinem Partner Essen oder ins Kino gegangen wärst, aber du kannst diese zunächst nicht genießen. So schwer es dir zu Beginn fallen mag, versuche dich aufzuraffen und diese neue Freizeit nicht nur mit stupiden Herzschmerz-Serien zu verplempern. Die gemeinsame Zeit mit deinem Ex-Partner war sicherlich schön – aber mal ehrlich, wie viel davon habt ihr eigentlich nur von dem Fernseher gesessen? Was man in dieser Zeit alles hätte machen können!

Bestimmt hast du auch irgendeine Leidenschaft, die in dir schlummert. Es muss nicht gleich ein Vereinssport oder ein klassisches Hobby wie Malen oder Stricken sein. Manchmal reicht schon eine fixe Idee, wie beispielsweise, sich intensiv mit dem Mixen von Cocktails zu beschäftigen oder mal wieder analog zu fotografieren. Ich kann mich mit solchen kleinen Projekten problemlos über Stunden beschäftigen. Wenn ich erstmal anfange, mich durch Amazon-Rezensionen zu den empfehlenswertesten Cocktailshakern* zu wühlen! Versuche dich ganz einer solchen neuen Leidenschaft zu widmen. Ich garantiere dir, dass es sich nach einer Zeit gut anfühlen wird, sich selbst etwas erarbeitet zu haben.

Auch eine schöne Idee: Lettering. Wir zeigen dir, wie du dir die Schönschrift selbst beibringen kannst.

Artikel lesen

#2 Gestalte deine Wohnung neu

Neben dem Klassiker Trennungsfrisur tut auch ein Makeover deines Zimmers oder deiner Wohnung gut. Denn du kannst dich ohne Rücksicht auf den Geschmack deines Ex-Partners austoben. Wenn er zum Beispiel deine Liebe zu Duftkerzen und Lichterketten zu kitschig fand, kannst du dieser nun endlich ohne blöde Kommentare nachgehen. Außerdem macht ein Großeinkauf bei Ikea ohne den Partner eh viel mehr Spaß, schließlich ist dieser ein häufiges Konfliktthema.

Vielleicht hatte dein Partner aber auch nichts gegen deinen Einrichtungsstil einzuwenden. Auch dann kann es gut tun, seine Wohnung zu renovieren. Zum einen kannst du alte Gegenstände, die dich an ihn erinnern, durch neue ersetzen, zum anderen lernst du aber auch, Dinge alleine zu bewältigen. Schließlich bitten viele Frauen auch heutzutage noch ihren Partner um Hilfe, wenn es um kleine Handwerksarbeiten geht – sei es nur das Auswechseln einer Glühbirne, das Anbringen eines Dübels oder der Aufbau eines Möbelstücks. Ich habe all diese Dinge auch nie gerne getan, aber so schwer ist eine Bohrmaschine wirklich nicht zu bedienen! Es wird dir gut tun, festzustellen, dass du auch ohne deinen Partner zurechtkommst (auch wenn das Regal am Ende etwas schief an der Wand hängt).

Dein Kleiderschrank platzt? So einfach kannst du dir eine DIY-Garderobe bauen!

Artikel lesen

#3 Mach dir selbst ein teures Geschenk

Der Partner ist für die meisten der wichtigste Mensch im Leben, der zum Geburtstag oder an Weihnachten auch reichlich beschenkt wird. Ich war zumindest in all meinen Beziehungen hier immer besonders großzügig und hab nicht so sehr auf mein Budget geachtet, wie bei anderen Geschenken. Auch wenn es etwas materialistisch klingt: Jetzt wo du Single bist, sparst du die Kohle dafür. Also könntest du das Geld, was du dieses Jahr für seine Geschenke angedacht hattest, für dich verwenden. Gönn’ dir also ruhig mal ohne schlechtes Gewissen einen kostspieligen Wunsch. So konnte ich vor mir selbst immer ganz gut Investitionen, wie einen sündhaft teuren japanischen Reiskocher, rechtfertigen. Andere haben einen Freund, ich dafür einen Reiskocher, der Musik spielen kann*!

Ist dein Liebeskummer noch zu groß, um dich an solchen Dingen erfreuen zu können? Dann werden dir diese Tipps weiterhelfen:

#4 Such dir einen neuen Serien-Buddy

In Zeiten von Netflix und anderen Streamingdiensten ist es schon eine Art Pärchensport geworden, gemeinsam Serien Staffel für Staffel zu schauen. Ich kenne viele Frauen, die eine ganz bestimmte Serie mit ihrem Expartner verbinden und diese danach alleine einfach nicht mehr weiter schauen können, weil die Erinnerungen zu schmerzlich sind. Bei mir war das eine ganze Zeit lang Game of Thrones, bei der ich mich weigerte, mir die neuen Staffeln alleine anzusehen. Es muss aber auch nicht ganz alleine sein. Vielleicht findest du jemanden in deinem Bekanntenkreis, der dein neuer Serienkumpan wird. Es ist manchmal gar nicht so schwer, sich von solchen alten Erinnerungen zu lösen, wenn man aufhört, sich davor zu sträuben.

So bereitest du dich wie ein Profi auf deinen nächsten Serienmarathon vor.

Artikel lesen

#5 Besuch endlich wieder alte Bekannte

Insbesondere in langjährigen Beziehungen opfert man auch viel Zeit für die Familie des Partners. Mal ist man zu einer Silberhochzeit seiner Tante eingeladen, ein anderes Mal zur Hochzeit seines Cousins. In der Anfangszeit mögen solche Familienfeste noch recht aufregend sein, aber irgendwann werden sie eher zur Pflicht – zumindest ging es mir immer so. Wie gut, dass du nun Single bist und deine kostbare Freizeit nicht mehr mit seiner Verwandtschaft verbringen musst. Stattdessen hast du keine Ausreden mehr, endlich mal gute alte Freunde zu besuchen, die am anderen Ende von Deutschland wohnen. Melde dich also mal wieder bei deiner alten Schul- oder Unifreundin und buch dein Ticket!

Trotz dieser Ablenkungen können hin und wieder sehnsuchtsvolle Gedanken an deine ehemalige Beziehung aufkommen. Das ist völlig verständlich. Vielleicht hilft es dir aber einzusehen, dass eure Trennung einfach nötig war. An diesen Anzeichen merkst du es:

9 Anzeichen, dass eure Trennung nötig war

Ich hoffe, dass dir die eine oder andere Idee in dieser belastenden Zeit weiterhelfen wird. Keiner erwartet von dir, dass die Trennung spurlos an dir vorbeizieht und du dein Leben sofort wieder perfekt im Griff hast. Wichtig ist nur, dass du dich nicht selbst herunterziehst, schließlich hat dein Ex-Partner dich schon zu Genüge verletzt. Was hat dir bereits über eine schwere Trennung hinweggeholfen? Schreib uns deine Tipps in die Kommentare!

Bildquelle:

iStock/Getty Images Plus/JANIFEST
* Partner-Link


Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  1. Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  2. Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!

Was denkst du?