Beautiful young couple sitting at a table, having a fight over a romantic Christmas dinner
Diana Heuschkelam 12.12.2017

Weihnachten ist das Fest der Liebe… Und die Zeit nach Weihnachten scheint prädestiniert dafür zu sein, dieser Liebe den Laufpass zu geben. Ein Drittel aller Paare trennt sich, laut „Welt.de“ nach den Feiertagen im Dezember. Woran liegt das?

In der Vorweihnachtszeit und während der Feiertage ist die Beziehung zusätzlichen Belastungen ausgesetzt: Geschenke müssen gekauft werden, die Feier und das Essen geplant und vorbereitet werden, viele müssen kilometerweit zu ihren Familien reisen oder sie über Weihnachten bei sich aufnehmen. Die Festtage verbringt man dann oft auf engem Raum mit der ganzen Familie. „Die Feiertage sind auch für funktionierende Beziehungen oft eine massive Belastung, doppelt und dreifach daher für Beziehungen, in denen es eh schon kriselt“, bestätigt auch Psychologin Felicitas Heyne gegenüber „t-online.de“. Stressfaktoren, die bereits bestehende Probleme zusätzlich verstärken.

Neues Jahr, neues Glück?

Hinzukommt, dass man im Dezember sein Jahr gedanklich Revue passieren lässt. Was lief gut, was schlecht? Was waren Glücksmomente, was (oder wer) hat mich unglücklich gemacht? Auch dabei kann die Vergrößerungslupe auf den Partner und die Beziehung gerichtet werden.

Das sich nähernde neue Jahr sorgt dann zusätzlich für eine Aufbruchstimmung und ein Verlangen nach einem neuen, besseren Leben. Gute Vorsätze werden gefasst. Und unter diese guten Vorsätze scheint dann auch des Öfteren „Ich möchte meine unglückliche Beziehung beenden“ zu fallen.

Hast du auch schon die Beobachtung gemacht, dass sich zum Ende des Jahres besonders viele Paare trennen? Vielleicht hast du ja selbst schon eine Trennung direkt nach Weihnachten durchgemacht. Verrate uns, wenn du magst, in den Kommentaren, ob du die oben genannten Begründungen bestätigen kannst.

Bildquelle:

iStock.com/vladans

Hat dir der Artikel gefallen?
0
0

Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?