Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

Süß & saftig

American Zucchini Bread: So gelingt dir das gehypte Gebäck

American Zucchini Bread: So gelingt dir das gehypte Gebäck

Köstliche Kuchen, in denen Obst oder Gemüse steckt, kennen und lieben wir bereits. Schließlich sind Banana Bread und Carrot Cake glücklicherweise aus vielen Café-Theken nicht mehr wegzudenken. Aber kennst du auch schon das amerikanische Zucchini Bread? Ja richtig gehört, ein wahnsinnig saftiger und unglaublich leckerer Kuchen mit Zucchini, den du schon nach dem ersten Probieren nicht mehr missen wollen wirst. Wir zeigen dir, wie einfach du selber machen kannst.

Zucchini Bread: Der wohl saftigste Kuchen überhaupt

Zucchini und Kuchen, ja das geht wirklich gut zusammen. Mehr als nur gut, denn in Amerika zählt Zucchini Bread zum beliebtesten Gebäck überhaupt. Und jeder, der ein original American Zucchini Bread bereits probieren durfte, weiß auch warum.

Nach Zucchini schmeckt der Kuchen nämlich nicht wirklich, Dank des Gemüses ist er aber wahnsinnig saftig und unglaublich fluffig. Genau wie bei Banana Bread und auch Carrot Cake profitiert die Machart dieses Gebäcks von der gesunden Zutat, ohne dass man es beim Endergebnis sofort herausschmecken könnte.

So einfach kannst du das gehypte Zucchini Bread selbst machen

Immer mal wieder kannst du auch in deutschen Cafés das amerikanische Gebäck finden, leider aber eher selten. Wenn du auch in den Hochgenuss von Zucchini Bread kommen möchtest, musst du deinem Glück also etwas nachhelfen und es kurzerhand selbst backen. Aber keine Sorge – mit unserem Rezept ist es denkbar einfach!

Du benötigst folgende Zutaten für ein köstliches Zucchini Bread:

  • 2 Zucchini (ca. 500 g)
  • 250 g Mehl
  • 300 g Zucker
  • 6 EL Butter
  • 2 Eier
  • 60 g Joghurt
  • 1 EL Zitronensaft
  • 1 TL Backpulver
  • 1 TL Natron
  • 1 TL Zimt
  • ½ TL Salz
  • eine Handvoll Nüsse oder Schokoladendrops

Low Carb Schokodrops (750g)

Low Carb Schokodrops (750g)

Schritt für Schritt zu deinem selbstgemachten Zucchini Kuchen

Schritt 1

Heize den Ofen auf 200 Grad vor und fette eine Kastenform ein, damit alles vorbereitet ist. Jetzt kannst du die Zucchini in eine große Schüssel reiben und mithilfe eines Küchentuches mehrmals überschüssige Flüssigkeit aus ihnen herauspressen.

Schritt 2

Vermenge in einer Schüssel den Zucker, die geschmolzene Butter, die Eier, den Joghurt und den Zitronensaft miteinander. In einer dritten Schüssel vermengst du die restlichen Zutaten, also das Mehl, das Backpulver und die Gewürze.

11 geniale Koch- & Back-Hacks, die fast niemand kennt

11 geniale Koch- & Back-Hacks, die fast niemand kennt
BILDERSTRECKE STARTEN (12 BILDER)

Schritt 3

Dann kannst du sowohl die Mehl- als auch die Zuckermischung zur geriebenen Zucchini dazugeben und alles vorsichtig miteinander verrühren, ein Teigschaber reicht hier aus. Am Ende kannst du noch Schokodrops oder Walnüsse dazugeben, dann kann der Teig auch schon in die Kastenform.

Zenker Kastenform mit Antihaftbeschichtung, schwarz

Zenker Kastenform mit Antihaftbeschichtung, schwarz

Schritt 4

Jetzt kann das Ganze in den vorgeheizten Ofen und du musst dich circa 50 bis 60 Minuten gedulden, bis die Oberfläche goldbraun und alles durchgebacken ist. Hole deine Form aus dem Ofen, lass sie kurz abkühlen und stürze dein köstliches Zucchini Bread aus der Form. Lass es dir schmecken!

Natürlich kannst du es auch noch schokoladiger machen, indem du einen Teil des Mehls durch Backkakao ersetzt – und auch die Schokoversion von Zucchini Bread hat äußerst hohes Suchtpotenzial!

Hast du Lust auf noch mehr Leckereien für zwischendurch? Diese Rezepte sind ebenso köstlich – und sogar gesund: 

Gesunde Snacks im Home-Office: 9 leckere Ideen für zwischendurch

Gesunde Snacks im Home-Office: 9 leckere Ideen für zwischendurch
BILDERSTRECKE STARTEN (14 BILDER)
Bildquelle:

Getty Images/Pronina Marina;, Getty Images/Azurita

Hat Dir "American Zucchini Bread: So gelingt dir das gehypte Gebäck" gefallen? Dann schreib uns einen Kommentar oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest oder Instagram folgen.

Was denkst Du?

Galerien

Lies auch

Teste dich