Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

Darum liegen Eier im Supermarkt ungekühlt herum

Gewusst?

Darum liegen Eier im Supermarkt ungekühlt herum

Zu Hause packt man gekaufte Eier immer sofort in den Kühlschrank, doch im Supermarkt liegt das eigentlich frische Hühnerprodukt ungekühlt herum. Seltsam, oder? Warum das möglich ist, ist jedoch logisch.

Eier, in denen eigentlich kleine Küken heranwachsen, verfügen über eine natürliche Schutzschicht, die sogenannte Cuticula. Diese liegt quasi nochmal hauchfein über der Eierschale und sorgt dafür, dass keine Keime durch die poröse Schale ins Innere gelangen können. Darum kann man Eier nach dem Legen bis zu 18 Tage ohne Kühlung aufbewahren, denn solange besteht die äußere Schutzschicht.

Achtung! Ab diesen Zeitpunkten sollten Eier allerdings in den Kühlschrank wandern:

  1. Nach den 18 Tagen sollten sie auf jeden Fall kühlgelegt werden.
  2. Wenn die Eier innerhalb dieser ersten 18 Tage schon gekühlt wurden. Das beim Kühlen entstehende Kondenswasser zerstört die feine Cuticula, wodurch die Eier schnell verderben.
  3. Wurde die Schale der Eier gewaschen, ist die Schutzschicht ebenfalls dahin und die Eier gehören in den Kühlschrank.

Übrigens: Hier haben wir einige tolle Alternativen zu Eiern beim Backen und Kochen aufgelistet!

10 einfache Methoden, um Eier zu ersetzen

10 einfache Methoden, um Eier zu ersetzen
BILDERSTRECKE STARTEN (11 BILDER)

Fazit: Keine Sorge, wenn die Eier im Supermarkt nicht gekühlt sind. Zu Hause solltest du sie aber vorsichtshalber in den Kühlschrank packen und die Zeit nicht ausreizen, in der die Cuticula die Frische garantiert.

Bildquelle:

iStock/sapozhnik

Was denkst Du?

Galerien

Lies auch

Teste dich