Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

Bäuchlein

Bist Du auch schwanger mit einem Food Baby?

Bist Du auch schwanger mit einem Food Baby?

Wir garantieren Dir, dass Du diese Art von Schwangerschaft auch schon einmal erlebt hast. Du warst noch nie Mutter? Oh doch! Ein Food Baby tragen wir immer dann mit uns herum, wenn wir ein etwas üppigeres Mahl zu uns genommen haben oder auch beim Verzehr besonders blähender Speisen. Denn in diesem Fall kann unser Bauch ganz plötzlich ungeahnte Dimensionen erreichen und uns so aussehen lassen, als wären wir schwanger. Warum Du Dir über Deine Food Babys keine Sorgen machen musst und wie schnell diese Art von „Schwangerschaft“ wieder vorbei sein kann, zeigen Dir diese mutigen Frauen auf Instagram, die ihre dicken Food-Babybäuche ganz ungeniert in die Kamera halten!

Ab und an ein dickes fettes Food Baby in sich zu tragen ist völlig normal!
Ab und an ein dickes fettes Food Baby in sich zu tragen ist völlig normal!

Ein dicker Bauch nach dem Essen ist kein Zeichen für Gewichtszunahme!

Jeder kennt wahrscheinlich das Gefühl, sich nach einer Mahlzeit so vollgefressen zu fühlen, dass man sich selbst an seinen dicker gewordenen Bauch greift. Viele Frauen überkommt bei dem Anblick ihres eigenen Körpers dann das schlechte Gewissen, weil sich das Essen ja augenscheinlich schon im Bauch niedergeschlagen hat und das Schließen der Hose auf einmal viel schwieriger ist.

Das angenehme Gefühl, nach einem guten Essen gesättigt zu sein wird dann auf einmal überschattet von dem unangenehmen Gefühl, rapide zugenommen zu haben. Dabei ist es völlig normal, dass sich unser Bauch nach einer Mahlzeit immens aufblähen kann. Selbst wenn Du viel Wasser trinkst, kann sich Dein Bauch wölben, als wärest Du schwanger. Die Dimension Deines Bauches nach dem Essen sagt also nichts über den Kaloriengehalt oder darüber aus, ob Du tatsächlich zunehmen wirst. Eigentlich sollte das ja klar sein. Einige Fitness-Bloggerinnen zeigen uns jetzt aber besonders anschaulich auf Instagram, wie sehr sich der Umfang ihrer Bäuche nach einer Mahlzeit vergrößert – und nach ein paar Stunden aber auch schon wieder verschwindet.

Peinlicher Blähbauch? Nichts da: Zeigt her Eure Food-Babybäuche!

Wenn der eigene Bauch sich nach dem Essen sichtbar wölbt, wollen die meisten Frauen diesen wohl eher kaschieren, anstatt sich diesen stolz zu reiben und allen ihr Food Baby präsentieren. Genau das passiert nun aber auf Instagram, wo immer mehr Frauen humorvoll mit ihren Bäuchlein umgehen. Sollte Dich das nächste Mal jemand irrtümlicherweise fragen: „Glückwunsch! Was ist es denn?“, kannst Du einfach antworten: „Essen!“.

Beim Teilen von Fotos unter dem Hashtag #foodbaby geht es schlichtweg darum, sich nicht für den zeitweise aufgeblähten Bauch zu schämen oder sofort Panik zu schieben, dass man aufgrund einer üppigen Mahlzeit sofort stark zunimmt. So eine Food Baby-Schwangerschaft dauert schließlich nur wenige Stunden und schon bald wird man auch dieser jungen Frau nicht mehr anmerken, dass sie einen ordentlichen Taco-Salat verputzt hat.

Uns gefällt diese neue Gelassenheit, die sich in letzter Zeit verstärkt in sozialen Netzwerken ausbreitet. Denn sie macht deutlich, dass auch scheinbar „perfekte“ Körper nicht immer so schlank und straff sind, wie wir es uns vielleicht vorstellen. Streichle Dir also nach Deiner nächsten Mahlzeit liebevoll Deinen Food-Babybauch und mach Dich nicht gleich verrückt, dass Du nicht mehr in Deine Kleidung passen wirst!

Bildquelle: iStock/Staras, iStock/NataliaDeriabina 

Was denkst Du?

Galerien

Lies auch

Teste dich