Food Baby
Nina Rölleram 09.01.2017

Wir garantieren Dir, dass Du diese Art von Schwangerschaft auch schon einmal erlebt hast. Du warst noch nie Mutter? Oh doch! Ein Food Baby tragen wir immer dann mit uns herum, wenn wir ein etwas üppigeres Mahl zu uns genommen haben oder auch beim Verzehr besonders blähender Speisen. Denn in diesem Fall kann unser Bauch ganz plötzlich ungeahnte Dimensionen erreichen und uns so aussehen lassen, als wären wir schwanger. Warum Du Dir über Deine Food Babys keine Sorgen machen musst und wie schnell diese Art von „Schwangerschaft“ wieder vorbei sein kann, zeigen Dir diese mutigen Frauen auf Instagram, die ihre dicken Food-Babybäuche ganz ungeniert in die Kamera halten!

Ab und an ein dickes fettes Food Baby in sich zu tragen ist völlig normal!

Ab und an ein dickes fettes Food Baby in sich zu tragen ist völlig normal!

Ein dicker Bauch nach dem Essen ist kein Zeichen für Gewichtszunahme!

Jeder kennt wahrscheinlich das Gefühl, sich nach einer Mahlzeit so vollgefressen zu fühlen, dass man sich selbst an seinen dicker gewordenen Bauch greift. Viele Frauen überkommt bei dem Anblick ihres eigenen Körpers dann das schlechte Gewissen, weil sich das Essen ja augenscheinlich schon im Bauch niedergeschlagen hat und das Schließen der Hose auf einmal viel schwieriger ist.

I don't know how I'm going to try and discuss this. . . ? I kind of figure this may be helpful to some people as there seem to be so many who worry about instantly becoming "fat" after a big meal ? The photo on the left was when I stayed at a friend's the other day and ate a ridiculously huge amount of delicious food for dinner. My belly felt like it was practically the size of mount Olympus ? and I was walking around looking and feeling at LEAST 7 months pregnant ? (I'm not pregnant, don't worry. I am 1000% positive I am entirely baby free! ?). But hey – embrace da food baby! ? hahaha. Photo on the right is the following morning, following a litre or so of water. See the difference? Epic meal time. Epic food baby. Ramped up digestive fire. Bed like Buddha. Wake like Ghandi ? I always find it to so sad when I get hundreds of messages from people saying that they feel so insecure because they become so fat when they eat a meal. Or that at the end of the day their "so much fatter". Bub – having a full belly is very different to being instantly "fat"! It is completely NORMAL to have a belly at the end of the day which is bigger than what it is when you wake. It is NORMAL and it is HEALTHY. Think of your tum' like a water balloon. It starts off all empty and flat. Then as you fill it with water and food all day – it expands. Just like a water balloon does as you fill it with water. Does that mean you are fat? No! That means you are EATING and you are FULL and SATISFIED. There is FULL and there is FAT. There is also BLOATED which people often also mistake for being "fat" – even though they are completely different things ! What I'm trying to get at here is that EVERYONE deals with having a "bigger belly" at the end of a meal/day than what is when they wake in the morning. Most of those "fitness gurus" you idolize so much take all their "look at my sexy six pack" pics first thing in the morning when their belly is looking it's "best" ! ? (Then they also rely on lighting, angles, edits etc – but hey. That's a whole other post ?) Don't be afraid of being full! Like I said – its completely normal, and healthy ? Nourish, your bod' will take care of you! ❤

A photo posted by Jess – LIVE. LAUGH. LOVE ❤ (@dateswithlove) on

Das angenehme Gefühl, nach einem guten Essen gesättigt zu sein wird dann auf einmal überschattet von dem unangenehmen Gefühl, rapide zugenommen zu haben. Dabei ist es völlig normal, dass sich unser Bauch nach einer Mahlzeit immens aufblähen kann. Selbst wenn Du viel Wasser trinkst, kann sich Dein Bauch wölben, als wärest Du schwanger. Die Dimension Deines Bauches nach dem Essen sagt also nichts über den Kaloriengehalt oder darüber aus, ob Du tatsächlich zunehmen wirst. Eigentlich sollte das ja klar sein. Einige Fitness-Bloggerinnen zeigen uns jetzt aber besonders anschaulich auf Instagram, wie sehr sich der Umfang ihrer Bäuche nach einer Mahlzeit vergrößert – und nach ein paar Stunden aber auch schon wieder verschwindet.

20 hour transformation photo ?? Since it's the day after thanksgiving I thought it'd be appropriate to share this photo ? The first photo was taken yesterday morning after working out, the second was at night after eating a whole bunch of food with my whole tummy relaxed and the third was this morning again after working out ?? I've posted a photo like this before but I just wanted to remind you that it's normal for your stomach to get bigger after large meals and that our bodies don't look the same throughout the day! I know I get pretty bloated looking after I eat a lot and that used to really upset me because I thought there was something wrong with me and that nobody else's tummy looked like this after eating but I realised its just not shown or talked about a lot. So I just wanted to show what my relaxed food baby tummy looks like compared to my empty, post workout tummy. I'm learning to love my body in ALL its forms, not just when it looks lean and toned because I know I don't look like that all day. It's time for me to love and appreciate the body I have and stop striving for "perfection" ☺️ Anyway, I hope you all had an amazing thanksgiving, got some delicious food in and spent quality time with your family and friends!! ?☀️

A photo posted by Sara Puhto (@saggysara) on

Peinlicher Blähbauch? Nichts da: Zeigt her Eure Food-Babybäuche!

Wenn der eigene Bauch sich nach dem Essen sichtbar wölbt, wollen die meisten Frauen diesen wohl eher kaschieren, anstatt sich diesen stolz zu reiben und allen ihr Food Baby präsentieren. Genau das passiert nun aber auf Instagram, wo immer mehr Frauen humorvoll mit ihren Bäuchlein umgehen. Sollte Dich das nächste Mal jemand irrtümlicherweise fragen: „Glückwunsch! Was ist es denn?“, kannst Du einfach antworten: „Essen!“.

Korean food to be exact. Lol #foodbaby

A photo posted by Bambz Santos (@bambzbeybe) on

Beim Teilen von Fotos unter dem Hashtag #foodbaby geht es schlichtweg darum, sich nicht für den zeitweise aufgeblähten Bauch zu schämen oder sofort Panik zu schieben, dass man aufgrund einer üppigen Mahlzeit sofort stark zunimmt. So eine Food Baby-Schwangerschaft dauert schließlich nur wenige Stunden und schon bald wird man auch dieser jungen Frau nicht mehr anmerken, dass sie einen ordentlichen Taco-Salat verputzt hat.

Food baby… His name is taco salad… #foodbaby #fitandfulltummy #bodypositive #cleaneating

A photo posted by Stephanie Jones (@stephanie_jones6677) on

Uns gefällt diese neue Gelassenheit, die sich in letzter Zeit verstärkt in sozialen Netzwerken ausbreitet. Denn sie macht deutlich, dass auch scheinbar „perfekte“ Körper nicht immer so schlank und straff sind, wie wir es uns vielleicht vorstellen. Streichle Dir also nach Deiner nächsten Mahlzeit liebevoll Deinen Food-Babybauch und mach Dich nicht gleich verrückt, dass Du nicht mehr in Deine Kleidung passen wirst!

Bildquelle: iStock/Staras, iStock/NataliaDeriabina


Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?