Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

Laufe zum Erfolg

Jogging: 10 Tipps für die richtige Ausdauer!

Jogging: 10 Tipps für die richtige Ausdauer!

Jogging ist der perfekte Sport, um eine schöne Bikinifigur für den Sommer zu bekommen. Aber einfach drauf los zu joggen, ist kann auch nach hinten losgehen. Wir haben 10 Tipps für Euch zusammengestellt, wie ihr gesund und fit durch Jogging zur Topfigur kommt.

Jogging
Jogging: Mit 10 Tipps zum Erfolg.

 

Jogging ist bis heute eine der beliebtesten Sportarten. Man braucht keine speziellen Geräte, sondern kann einfach seine Laufschuhe anziehen und spontan loslaufen, wann immer man das Bedürfnis dazu verspürt. Ganz so einfach ist es dann aber doch nicht. Mit unseren 10 Tipps fürs Jogging kommt Ihr aber garantiert gesund und fit ans Ziel.

Jogging: In der Ruhe liegt die Kraft!

Beim Jogging ist es besonders wichtig, es langsam angehen zu lassen. Wer direkt mit Vollgas losläuft, der kommt nicht weit. Euch bleibt schnell die Luft weg, wenn Ihr zu schnell losrennt. Deshalb ist es wichtig, langsam und kontrolliert zu laufen und regelmäßig und bewusst zu atmen.

Jogging: Der Körper braucht Verschnaufpausen

Auch wenn die Motivation groß ist, solltet Ihr nicht vergessen, dass der Körper seine Ruhepausen braucht. Deshalb gilt die Faustregel: Maximal vier Mal in der Woche etwa 30 bis 40 Minuten Joggen reicht vollkommen aus. So verhindert Ihr, dass Euer Körper sich überfordert fühlt.

Jogging: Die perfekten Schuhe

Jogging Schuhe sollten auf keinen Fall vom Discounter stammen. Bei der Auswahl der richtigen Laufschuhe solltet Ihr immer auf die Qualität achten. Nur richtig gute Jogging Schuhe federn die Schritte ab und Stützen die Knöchel, damit Ihr nicht so schnell umknicken und Euch verletzen könnt. Außerdem ist es wichtig, dass die Schuhe perfekt passen, da sonst schnell Druckstellen entstehen können. Im Idealfall kauft Ihr nicht einfach drauf los, sondern lasst Euch in einem Sportgeschäft professionell beraten.

Jogging Tipp: Gymnastik und Co. zum Ausgleich
Jogging macht Spaß und sorgt für eine schöne Figur. Trotzdem ist es nicht gut für den Körper, wenn er zu einseitig trainiert wird. Ihr solltet also immer andere Sportarten für den perfekten Ausgleich nutzen. Besonders gut geeignet sind Gymnastik, Krafttraining im Fitnessstudio oder Ballsportarten.

Jogging: Den perfekte Zeitpunkt finden

Im Idealfall solltet Ihr nicht spät abends Joggen gehen. Als Faustregel kann man sich merken, dass man mindestens zwei Stunden vor dem Schlafengehen die Jogging Schuhe wieder ausziehen sollte. Denn der Körper braucht einige zeit, um wieder runterzufahren. Durch den angeregten Stoffwechsel fällt es direkt nach dem Joggen schwer, einzuschlafen.

Jogging: Genug trinken

Beim Joggen wird nicht nur Fett verbrannt. Der Körper verliert auch viel Flüssigkeit, die ihm später fehlt. Deshalb solltet Ihr immer darauf achten, dass Ihr genug Wasser trinkt. Der Körper kann beinahe einen Liter in der Stunde aufnehmen. Ihr solltet vor allem vor und während des Laufens darauf achten, dass Euer Flüssigkeitshaushalt ausgeglichen ist. Wer beim Jogging zu wenig trinkt, bekommt schnell Kopfschmerzen.

Jogging: nie ohne Aufwärmtraining

Bevor es mit dem Joggen losgeht, sind einige Aufwärm- und Lockerungsübungen im Prinzip unverzichtbar. Wer einfach losläuft, verletzt sich schneller, weil der Körper nicht darauf eingestellt ist, gleich in hohem Tempo hochzufahren. Dehmübungen sollten allerdings erst nach dem Joggen gemacht werden. So verhindert Ihr den fiesen Muskelkater am nächsten Tag!

Jogging: lieber alleine laufen

Anfänger sollten nicht in Gruppen joggen. Wer mit erfahrenen Joggern losläuft, versucht automatisch mitzuhalten und überfordert schnell den Körper. Also: lieber alleine Joggen und das Tempo selbst bestimmen.

Jogging: die richtige Kleidung

Beim Joggen ist nicht nur das perfekt passende Schuhwerk, sondern auch die richtige Kleidung wichtig. Ihr solltet darauf achten, atmungsaktive Kleidung zu tragen, damit Ihr nicht zu sehr schwitzt und die Hitze sich unter den Klamotten staut. Im Idealfall kauft Ihr extra Jogging Bekleidung. Für kühlere Tage solltet Ihr auf jeden Fall eine Jacke mit zum Joggen nehmen, damit Ihr nach dem Joggen nicht zu schnell auskühlt und eine Erkältung bekommt.

Jogging: Endspurt verboten!

Wer kennt sie nicht, die alte Faustregel: Das Joggen sollte man immer mit einem etwa fünfminütigen Endspurt beenden, bei dem man sich noch einmal so richtig auspowert. Neueste Erkenntnisse aber zeigen, dass das gar nicht so gesund ist. Beim Endspurt schnellt der Puls noch einmal in die Höhe und das tut dem Körper nicht gut. Lieber solltet Ihr am Ende Eurer Jogging Einheit das Tempo verlangsamen und schließlich nur noch schnell gehen. So fahrt ihr Euren Puls schonend runter.

Was denkst Du?

Galerien

Lies auch

Teste dich