Pflanzliche Beruhigungsmittel
Anna Groß am 25.11.2016

Du bist tagsüber unruhig und kannst nachts nicht einschlafen? Bevor Du zur Schlaftablette oder anderen pharmazeutisch hergestellten Schlaf- und Beruhigungsmitteln greifst, versuche es doch einmal mit der natürlichen Variante. Pflanzliche Beruhigungsmittel können bei innerer Unruhe sowie zur Unterstützung der Schlafeinleitung helfen. Wir haben 10 pflanzliche Beruhigungsmittel und ihre Wirkung für Dich zusammengetragen.

Pflanzliche Schlafmittel

Immer mehr Menschen setzen auf pflanzliche Beruhigungsmittel.

Im Vergleich zu synthetischen Medikamenten wirken pflanzliche Beruhigungsmittel nur schwach. Und das ist auch gut so! Denn so gelten sie – zumindest bei vorübergehender Einnahme – als weitgehend frei von relevanten Nebenwirkungen. Bei schweren Schlafstörungen eignen sich pflanzliche Beruhigungsmittel nicht. Wissenschaftlich belegt, ist aber inzwischen, dass pflanzliche Präparate zur Beruhigung hilfreich und schlaffördernd sein können.

Pflanzliche Beruhigungsmittel

Immer mehr Menschen setzen auf natürliche Wirkstoffe, bevor Anzeichen wie innere Unruhe oder andauernde Nervosität mit einhergehendem Schlafmangel zu einem größeren Problem werden. Hier empfehlen sich vor allem pflanzliche Beruhigungsmittel.

  1. Passionsblume: Die Passionsblume hilft Dein inneres Gleichgewicht wiederzufinden. In Stresssituationen sendet sie ein Entspannungssignal an Deinen Körper.
  2. Hopfen: Vor allem in höheren Dosierungen wirkt Hopfen deutlich schlaffördernd und beruhigend. Zusätzlich entspannen sich auch Deine Mukeln.
  3. Baldrian: Baldrian ist weit und breit für seine beruhigende Wirkung bekannt und wird auch oft von Ärzten bei Schlafstörungen empfohlen.
  4. Melisse: Besonders ein wohlschmeckender Melissentee macht einen, wenn er abends oder nachts getrunken wird, wunderbar schläfrig.
  5. Johanniskraut: Auch wenn Johanniskraut eher als pflanzliches Antidepressivum bekannt ist, wirkt es sich auch durchaus positiv auf Dein Schlafverhalten aus.
  6. Kamille: Neben den vielen anderen Heilwirkungen, die diese Pflanze besitzt, hat hochdosierter Kamillentee auch beruhigende, schlaffördernde Wirkungen.
  7. Lavendel: Das beliebte Heil- und Gewürzkraut Lavendel hat eine beruhigende, angstlösende Eigenschaft. Bereits der Geruch kann entspannend wirken.
  8. Haferkraut: Nicht nur als Lebensmittel ist diese Getreideart ein nützlicher Helfer für den Menschen. Ein Hafertee ist ein durchaus wirksamer Entspannungstrunk.
  9. Taubnessel: Neben einer krampf- und schleimlösenden Wirkung, empfindet man bei einem Taubnesseltee auch beruhigende Effekte. Perfekt für einen Schlaftee!
  10. Winterkirsche: Auch Schlafbeere genannt, ist sie eine Heilpflanze, die entspannende, angstlösende und schlaffördernde Effekte haben kann.

Du hast mit innerer Unruhe zu kämpfen? Wir verraten Dir, was wirklich dagegen hilft!

Artikel lesen

In höheren Dosierungen können diese natürlichen Substanzen übrigens nicht nur eine beruhigende Wirkung haben, sondern ebenso als pflanzliche Schlafmittel dienen. Hier kannst Du weitere wirksame Strategien für besseren Schlaf entdecken. Du bist schwanger und bekommst keinen Schlaf? Erfahre hier, was Du gegen Schlafstörungen in der Schwangerschaft tun kannst.

Bildquellen: iStock/gpointstudio, iStock/SIphotography


Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?