Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

Water is life

Du trinkst wenig? Das passiert mit der Vagina

Du trinkst wenig? Das passiert mit der Vagina

Wir wissen inzwischen alle, wie wichtig es ist, genug zu trinken. Mindestens zwei Liter Wasser am Tag sollten es sein, um Deinen Körper, Deine Haut – und ja, auch Deinen Intimbereich – mit dem zu versorgen, was sie brauchen.

Wie Experten nun nämlich berichten, können Deine Ladyparts austrocknen, wenn Du nicht genug Flüssigkeit zu Dir nimmst. Wüstenalarm in der Vagina? Das wollen wir doch um jeden Preis vermeiden!

Wüste in der Vagina? Nicht so prickelnd!

Dr. Sherry A. Ross, Gesundheitsexpertin und Autorin des Buchs „She-ology – The Definite Guide to Women‘s Intimate Health. Period.“ gibt uns einen weiteren wichtigen Grund an die Hand, warum wir darauf achten sollten, genug zu trinken. „Die Haut der Vagina ist sehr empfänglich für Trockenheit, wenn man sich nicht richtig um sie kümmert“, zitiert „Glamour“ die Frauenexpertin. Demnach ist das Äußere der Scheide besonders betroffen – inklusive der Schamlippen. Doch auch für das Innere der Vagina ist Wasser wichtig. Wenn Du genug trinkst, bist Du auch hier feuchter.

Das passiert, wenn Du dehydriert bist

Dehydrierung hat viele negative Folgen – auch für das Wohlbefinden Deiner Vagina. Wer regelmäßig dehydriert ist, kann mit Jucken, Brennen und Schmerzen im Intimbereich gestraft werden. Auch Scheidenpilzinfektionen können dann häufiger auftreten. Grund dafür ist die Balance des pH-Werts in der Scheidenflora. Normalerweise herrscht im Inneren der Vagina ein saures Milieu, das Bakterien gut bekämpfen kann. Die Dehydrierung bringt dieses Milieu jedoch aus dem Gleichgewicht, sodass Infektionen freie Bahn haben (übrigens können auch die Antibabypille, Antibiotika, übertriebene Hygiene und Stress die Scheidenflora aus dem Gleichgewicht bringen).

Muss ich für meine Vagina NOCH mehr trinken?

Jetzt fragst Du Dich wahrscheinlich, ob Du wirklich genug trinkst. Wie viel Wasser Du persönlich benötigst, hängt von mehreren verschiedenen Faktoren ab, zum Beispiel, wie viel Du Dich bewegst. Als Richtwert gilt jedoch: Wenn Du mindestens zwei Liter am Tag trinkst, solltest Du ausreichend versorgt sein. Mehr ist immer auch besser, wenn es um die Flüssigkeitsversorgung geht, aber mit dem Richtwert sollten Du und Deine Vagina ganz gut fahren.

Wasser ist gut für Dich – und für Deine Vagina! Wenn wir uns das in Erinnerung rufen, dürfte es uns doch gleich viel leichter fallen, auch genug zu trinken, oder? Wer will da unten schließlich eine Trockenwüste?!

Bildquellen: iStock/AlexeyKonovalenko, Pixabay/_Marion

Was denkst Du?

Galerien

Lies auch

Teste dich