Natürliche Hilfe

5 Hausmittel, die bei niedrigem Blutdruck helfen

5 Hausmittel, die bei niedrigem Blutdruck helfen

Gerade junge Frauen haben ihn häufig: niedrigen Blutdruck. Er kann sich durch unschöne Dinge wie Müdigkeit, Blässe oder Schwindel bemerkbar machen. Selbst wenn das alles nichts Dramatisches ist, können wir gut und gerne darauf verzichten. Und weil Medikamente nicht immer die beste Lösung sind, haben wir eine Liste mit Hausmitteln zusammengestellt, die deinen Kreislauf in Schwung bringen können – und zwar ganz natürlich.  

Ein Blutdruck gilt dann als niedrig, wenn er unter die Grenze von 100 zu 60 mmHg rutscht. Einen niedrigen Blutdruck (Hypotonie) zu haben, ist per se nichts Schlimmes und viele Menschen merken nicht einmal, dass ihr Blut mit eher geringem Druck durch ihre Adern fließt. Andere wiederum haben immer wieder mit leichten bis mittelschweren Auswirkungen des niedrigen Blutdrucks zu kämpfen. Folgende Symptome können auf einen niedrigen Blutdruck zurückzuführen sein:

  • Kalte Hände und Füße
  • Blässe
  • Zittern
  • Herzrasen
  • Schwindel
  • Müdigkeit

Wenn du eines oder mehrere dieser Symptome kennst und du sie lieber aus deinem Alltag verbannen möchtest, kannst du es mal mit diesen Hausmitteln versuchen:

#1 Rosmarin

Was die meisten nur aus ihrer Kräuterküche kennen, hat neben seinem unverkennbaren Geschmack auch noch wahre Heilkräfte: Rosmarin. Das in ihm enthaltene ätherische Öl kurbelt den Kreislauf und damit auch deinen Blutdruck an. Ein paar Tropfen des Rosmarinöls in Mineralwasser oder in der Badewanne schmeckt beziehungsweise duftet nicht nur gut, sondern ist ein schnelles Hilfsmittel gegen Wehwehchen durch niedrigen Blutdruck. Alternativ kannst du dir auch einfach einen Tee* aus frischen Rosmarinzweigen aufbrühen.

Ein Rosmarinöl in Bio-Qualität bekommst du zum Beispiel auf Amazon*. 

#2 Rote Beete

Die tiefrote Rübe trifft nicht jedermanns Geschmack, dafür können ihre inneren Werte aber jeden überzeugen. Denn das enthaltene Stickstoffmonoxid reichert auf natürliche Weise den Sauerstoffgehalt des Blutes an und sorgt noch dazu für eine Weitung der Blutgefäße. Entsprechend kann Rote Beete den gesamten Blutkreislauf in Schwung bringen. Um genau das zu bewirken, kannst du reinen Saft* der roten Rübe trinken, oder Rote-Beete-Pulver in Wasser oder deinen Smoothie mischen.

Ein Rote-Beete-Pulver in Bio-Qualität findest du zum Beispiel auf Amazon*.

#3 Wechselduschen

Ja, das ist hart. Sich zu einer Wechseldusche zu überwinden, kann aber wirklich eine schnelle Linderung der Symptome bei niedrigem Blutdruck bezwecken. Dazu duschst du deinen Körper erst mit warmem bis heißem Wasser ab und kurz darauf mit möglichst kaltem. Wenn es dich gerade am Oberkörper einfach zu viel Überwindung kostet, kannst du auch nur deine Beine mit dem warmen beziehungsweise kalten Wasser abduschen. Auch Kneipp-Anwendungen, wie zum Beispiel das Waten durch Fuß-Wasserbecken können auf Dauer den gesamten Blutkreislauf stabilisieren.

Ein Buch über das Kneippen bekommst du zum Beispiel auf Amazon*.

#4 Süßholzwurzel

Wer besonders mit Schwindel zu kämpfen hat, sollte sich dieses Wurzelgewächs genauer ansehen. Das in der Süßholzwurzel enthaltene Glycyrrhizin steigert nämlich den Blutdruck und kann so zum Beispiel unangenehmem Schwarzwerden nach zu schnellem Aufstehen ganz natürlich entgegenwirken. Wer keinen niedrigen Blutdruck hat, sollte die Wurzel entsprechend nur in Maßen genießen. Am besten und am leckersten lässt sich Süßholzwurzel als Tee trinken. Getrocknete Süßholzwurzel kannst du auch einfach zu jedem anderen losen Tee dazu mischen und ihn damit automatisch ein bisschen süßen.

Einen sehr leckeren Süßholzwurzel-Tee in fertigen Beuteln bekommst du zum Beispiel auf Amazon*.

#5 Vitamin C

Auch Vitamin C zählt zu den Hausmitteln, die aus reiner Naturkraft deinen Blutdruck anheben können. Frisch gepresster Zitronensaft zum Beispiel lässt sich wunderbar in den Alltag integrieren, zum Beispiel als Zusatz in deinem Mineralwasser oder Tee. Doch auch Gemüsesorten wie Spinat, Paprika oder Brokkoli gelten als wahre Vitamin C-Bomben und sollten deshalb regelmäßig auf deinem Speiseplan stehen, wenn dir dein niedriger Blutdruck immer mal wieder zu schaffen macht.

Reinen Zitronensaft in Bio-Qualität gibt es zum Beispiel bei Amazon*.

Die Extra-Portion Vitamin C ist übrigens auch noch richtig gut für deine Haut und bringt deinen Teint zum Strahlen!

Hier findest du noch mehr Lebensmittel, die gut für deine Haut sind:

Diese 12 Lebensmittel bringen deine Haut zum Strahlen

Diese 12 Lebensmittel bringen deine Haut zum Strahlen
BILDERSTRECKE STARTEN (13 BILDER)

Es gibt also gleich mehrere Hausmittel, die du ganz leicht in deinen Alltag einbauen und so deinen Blutdruck in Schwung bringen kannst. Vielleicht kannst du mit der Wechselduschen-Methode keine Freundschaft schließen, aber ein frisches Mineralwasser mit Zitrone lässt sich wirklich ertragen.

Bildquelle:

Getty Images/gpointstudio

Was denkst Du?

Galerien

Lies auch

Teste dich