Migräne vorbeugen
Anna Groß am 05.12.2016

Nach dem aktuellen Erkenntnissstand der Wissenschaft lässt sich Migräne nicht heilen. Doch es gibt einige Mittel und Wege, um die Attacken und den Verlauf der pochenden Kopfschmerzen abzumildern. Wie Du Migräne vorbeugen kannst, erfährst Du hier.

Kopschmerzen vorbeugen

Migräne vorbeugen, ist möglich!

Bis zu 72 Stunden können Migräne-Patienten von den oft unerträglichen Kopfschmerzattacken geplagt werden. Der Schmerz ist dabei meist so groß, dass Tätigkeiten über die Bettruhe hinaus undenkbar sind. Weiterhin können Übelkeit, Erbrechen, Lärm- und Lichtüberempfindlichkeit als Begleiterscheinungen von Migräne auftreten. Auch wenn laut Medizin derzeit keine Heilungschancen bestehen: Migräne vorbeugen, soll möglich sein! Aber wie?

Mit diesen 10 Tipps kannst Du Migräne vorbeugen

Stress, Überanstrengung sowie ein unregelmäßiger Tagesrhythmus und das Auslassen von Mahlzeiten zählen zu den häufigsten Auslösern für Migräne. Welche Maßnahmen Du bewusst und unterbewusst treffen kannst, um Migräne vorzubeugen, haben wir Dir in diesen 10 Tipps zusammengefasst:

#1 Auslöser kennen und meiden

Finde heraus, welche Art Kopfschmerzen Du hast und erkenne sowie meide Deine persönlichen Migräne-Auslöser.

#2 Kopfschmerz-Tagebuch führen

Führe ein sogenanntes Kopfschmerz-Tagebuch und fülle es regelmäßig aus. Damit machst Du Deine Migräne-Auslöser nicht nur ausfindig, sondern kannst auch ihre Zusammenhänge näher ergründen.

#3 Rhythmus pflegen

Finde einen gleichmäßigen Schlaf- sowie Wach-Rhythmus und pflege diesen vor allem auch am Wochenende. Stelle Deinen Wecker dazu auch an Samstagen und Sonntagen auf Deine gewohnte Weckzeit von unter der Woche. Natürlich ist das nicht die angenehmste Übung, kann aber Deiner Migräne vorbeugen.

#4 Essenszeiten einführen

Achte auf sehr regelmäßige Essenszeiten! Deshalb solltest Du es mit dem Essen ähnlich wie mit dem Schlafen am Wochenende halten und nach dem Aufstehen ebenso zur gleichen Zeit wie unter der Woche frühstücken.

#5 Sport treiben

Treibe regelmäßig Sport, um Dein Gehirn zu entspannen und Migräne vorbeugen zu können. Teste hier, welche Sportart zu Dir passt!

#6 Ausgeglichen leben

Probiere Dich an einer besonders ausgeglichenen Lebensführung. Ein sehr gleichmäßiger Tagesablauf kann Migräne vorbeugen.

#7 „Nein“-sagen lernen

Lass Dich nicht zu Dingen drängen, die Deinen gewählten gleichmäßigen Rhythmus außer Takt bringen – es geht hier schließlich um Deine Gesundheit!

#8 Entspannung lernen

Entspannung lernen? Ja, das geht und solltest Du Dir unbedingt aneignen, um Migräne vorbeugen zu können. Autogenes Training oder Meditation sind dabei nur zwei Wege zur regelmäßigen Entspannung.

#9 Distanz entwickeln

Entwickel eine größere Distanz zu scheinbar unabänderlichen Dingen des Alltages und werde gelassener. Natürlich ist das leichter gesagt als getan. Aber, was bringt es Dir Dich über alles und jeden zu ärgern, wenn Du an den meisten Dingen eh nichts ändern kannst?

#10 Pausen machen

Gut geplante, regelmäßige Pausen sind der Geheimtipp für einen produktiven Tag und um Migräne vorbeugen zu können.

Bildquellen: iStock/macniak, iStock/Manuel-F-O


Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?