Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

Kleber entfernen: Hausmittel & Tricks für jedes Material

Fiese Flecken

Kleber entfernen: Hausmittel & Tricks für jedes Material

Ein Mal kurz nicht aufgepasst und schon tropft der Kleber auf das Lieblingsshirt. Wir zeigen dir, wie du Kleber entfernen kannst, ohne Möbel, Kleidung oder Textilien dauerhaft zu beschädigen.

Hausmittel bei Kleberflecken

Klebereste lassen sich mit zahlreichen Materialien entfernen. Es gibt diverse Hausmittel, um Kleber zu lösen. Dazu zählen:

  • Öle und Fette: Babyöl, Speiseöl aller Art, Butter, Mayonnaise
  • Backpulver
  • Radiergummi
  • Föhn / Dampfbügeleisen / Steamer
  • Spülmittel
  • Nagellackentferner
  • Desinfektionsgel

Welches Hausmittel (oder welche Chemikalie) sich am Besten eignet, kommt immer auf den Untergrund an. Hausmittel, die erfahrungsgemäß besonders gut funktionieren, haben wir die im Verlauf des Artikels aufgelistet.

Hausmittel gegen Kleberreste auf empfindlichen Materialien

Empfindliche Materialien, die von chemischen Reinigern Schaden nehmen könnten, solltest du zunächst mit Hausmitteln gegen Klebeflecken arbeiten..

  • Nutze zum Kleber entfernen warmes Seifenwasser: Das dauert vielleicht etwas länger, löst aber manchmal auch Kleber.
  • Etwas aggressiver ist Essig, den du mit einem Stück Watte auftragen kannst, um Kleber zu entfernen.
  • Pflanzenöl gegen Klebereste kann ebenfalls gut als Hausmittel helfen. Einfach auftragen, kurz einwirken lassen und versuchen, den Kleber abzunehmen.

Klebereste von Kunststoff/Plastik entfernen

Da viele Gegenstände im Haushalt aus Plastik sind, passiert es immer wieder, dass Reste vom Kleber darauf landen. Bei der Entfernung des Klebers solltest du vorsichtig sein, denn nicht jedes (chemische) Mittel eignet sich uneingeschränkt für Plastik. Je nachdem, wie groß der Gegenstand ist, kannst du die Plastik einfach in heißes Wasser legen. Bei einem Blumentopf zum Beispiel oder einer Schüssel. Die Wärme sollte den Kleber nahezu von allein lösen.

Öl entfernt Kleber so gut wie kaum ein anderes Hausmittel. Kleine Gegenstände legst du am Besten in ein Ölbad, größere Dinge werden einfach etwas mit einem Öl getränkten Tuch abgetupft.

Klebereste von Metall lösen

Metall kann problemlos mit hochprozentigem Alkohol bearbeitet werden, um Kleberreste zu entfernen. Auch Babyöl funktioniert in vielen Fällen sehr gut. Reibe dazu einfach die betroffene Stelle mit einem getränkten Stück Watte ein und lasse es einige Zeit einwirken. Nach gut 30 Minuten wirst du den Kleber leicht lösen können.

Kleber von Fensterscheiben entfernen

Ob beim Umbau, dem Anbringen von Dekoelementen oder einfach durch das Kind und eine Tube Klebstoff: Kleber und Klebereste am Fenster sind keine Seltenheit. Glücklicherweise lässt sich Kleber davon leicht entfernen. Probiere eine dieser Möglichkeiten aus:

Erhitze den Kleberfleck mit einem Föhn und wische es dann einfach ab. Noch einfacher geht es mit einem Ceranfeldschaber. Ebenso gut funktioniert die Dampffunktion eines Bügeleisens oder ein Steamer.

Desinfektionsmittel löst Kleber von glatten Oberflächen oft gut ab. Reibe den Fleck einfach kurz ein und wische alles mit einem Stofflappen weg.

Waschbenzin ist ein echter Joker, wenn es um das Lösen von Kleber an Glas geht. Allerdings solltest du bei der Benutzung Handschuhe tragen und aufpassen, dass du Fensterrahmen und Abdichtungen nicht berührst. Hier kannst du Waschbenzin kaufen.

Öl in verschiedenster Form kann dabei helfen, Kleber von Glasscheiben zu entfernen. Dafür kannst du Speiseöl und sogar Butter verwenden.

Kleber von Holz entfernen

Kleber auf Holz ist wirklich ärgerlich: Ob am Regal, einer Tischplatte oder sogar am Kinderspielzeug: Klebereste sind hartnäckig. Aber sie lassen sich meist lösen - mit der richtigen Technik!

Haarföhn - Föhne die verklebte Stelle mit deinem Föhn auf hoher Stufe eine halbe Minute an und versuche dann, den Kleber mit dem Finger ganz vorsichtig abzuziehen.

Warmes Wasser - Manchmal ist es ganz einfach: Tupfe mit einem weichen Lappen, den du in warmes Wasser getaucht hast, mehrmals über den Kleber und versuche dann, ihn zu lösen.

Essig / Öl - Träufle etwas Essig oder Babyöl (du kannst auch Pflanzenöl verwenden) auf einen Lappen und tupfe damit über den Kleber, um ihn zu lösen. Aber Vorsicht: Vor allem Öl kann auf unbehandeltem Holz Flecken hinterlassen, probiere es vorher aus!

Feines Schleifpapier - Sandpapier oder Schleifpapier eignet sich sehr gut zum Entfernen von Kleber, jedoch ist die Handhabung nicht ganz ungefährlich für das Material. Du solltest deshalb sehr vorsichtig sein und lieber vorher die anderen Möglichkeiten probieren.

Das bedeuten die Zeichen auf dem Kleideretikett

Das bedeuten die Zeichen auf dem Kleideretikett
BILDERSTRECKE STARTEN (8 BILDER)
Bildquelle:

GettyImages/Devonyu

Hat dir "Kleber entfernen: Hausmittel & Tricks für jedes Material" gefallen? Dann hinterlasse uns ein Like oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns über dein Feedback - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest, Instagram, TikTok, Flipboard und Google News folgen.

Was denkst Du?

Galerien

Lies auch

Teste dich