Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

PayPal-Schock: „MoneyPool“-Funktion eingestellt - das musst du wissen!

Oh nein!

PayPal-Schock: „MoneyPool“-Funktion eingestellt - das musst du wissen!

Ein Leben ohne PayPal ist für viele Nutzer*innen kaum noch denkbar. Grund dafür sind zahlreiche praktische Funktionen, die ihnen das Leben erleichtern. Von einer von ihnen müssen wir uns nun allerdings alle verabschieden: der „MoneyPool“-Funktion. Es gibt einiges, was du jetzt dazu wissen solltest!

PayPal stellt „MoneyPool“-Funktion plötzlich ein!

Eigentlich gehört die sogenannte „MoneyPool“-Funktion zu einem der beliebtesten Features des Online-Bezahldienstes PayPal. Trotzdem teilte das Unternehmen nun in einer E-Mail an alle Kund*innen mit, den Dienst künftig einstellen zu wollen. Nur noch bis zum 30. September haben sie von nun an Zeit, Geld in praktischen MoneyPools neu zu sammeln, anschließend wird die Funktion nicht mehr zur Verfügung stehen. Vorher oder am Ablauftag erstellte MoneyPools bleiben weitere 30 Tage lang aktiv. Ein ziemlicher Schock, denn gerade sie sorgten für unkomplizierte Spendensammelaktionen oder geteilte Kosten bei Geburtstagsgeschenken und ähnlichem.

Wie du beim Online-Shoppen übrigens richtig Geld sparen kannst, verraten wir dir im Video:

Warum das Unternehmen sich für die Einstellung des Dienstes entschieden hat, geht aus der Mitteilung nicht hervor. Klar ist jedoch, dass nun vermehrt auf die sogenannten „PayPal.me“-Links gesetzt werden soll, die es Nutzer*innen ermöglichen, direkt über den Link Geld an eine bestimmte Person versenden zu können. Doch was passiert nun mit bereits vorhandenen MoneyPools, die eigentlich noch weiter bestehen bleiben sollten?

Du besitzt noch einen MoneyPool? Das solltest du jetzt beachten!

Keine Sorge, viel Arbeit kommt nun trotz der großen Veränderung bei PayPal nicht auf dich zu. Bis zum 8. November hast du nun selbst Zeit, das hinterlegte Geld auf dein eigenes Konto zu übertragen und aus dem MoneyPool zu holen. Solltest du das vergessen haben, besteht allerdings kein Grund zur Sorge, denn ab dem 15. November übernimmt das Unternehmen diesen Schritt auch ganz einfach für dich. Vorab solltest du allerdings mit Screenshots das eingegangene Geld der verschiedenen Personen dokumentieren, da die Aufzeichnungen darüber ab dem 8. November verschwunden sein werden.

Vor allem beim Online-Shopping bietet dir PayPal eine Menge Sicherheit, mit der das Shoppen gleich doppelt so viel Spaß macht. Bei H&M Home würden wir damit am liebsten direkt loslegen:

H&M Home: Die schönsten Interior-Trends für den Herbst

H&M Home: Die schönsten Interior-Trends für den Herbst
BILDERSTRECKE STARTEN (13 BILDER)
Bildquelle:

Pexels/Brett

Hat dir "PayPal-Schock: „MoneyPool“-Funktion eingestellt - das musst du wissen!" gefallen? Dann hinterlasse uns ein Like oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns über dein Feedback - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest, Instagram, TikTok, Flipboard und Google News folgen.

Was denkst Du?

Galerien

Lies auch

Teste dich