Muttermilch für das Baby

Muttermilch für Dein Kind

Muttermilch für Dein Kind

Stillen ist für viele Mamis die schönste Nebensache auf der Welt. Beim Stillen erleben Mütter und Babys eine intensive Nähe, was für eine tolle Mutter-Kind-Beziehung sorgt. Aber nicht nur dafür ist das Stillen gut. Die Muttermilch bietet Deinem Baby wertvolle Nährstoffe und Dir die optimale Möglichkeit, Deinem Kind ganz nah zu sein.

Warum Muttermilch so gut ist

Muttermilch hält wichtige Vitamine für Dein Kind bereit.
Dein Baby saugt durch die Muttermilch viele wichtige Nährstoffe auf, die es schon von Anfang an in seiner Entwicklung unterstützen.

Muttermilch ist für Dein Baby eine gute Möglichkeit, den optimalen Start ins Leben zu wagen. Dein Baby saugt durch die Muttermilch viele wichtige Vitamine und Nährstoffe auf, die es schon von Anfang an in seiner Entwicklung unterstützen.

Die erste Muttermilch: Ein guter Start ins neue Leben

Früher sagte man, dass gestillte Babys seltener an Übergewicht oder Infektionen leiden. Heute ist die Babynahrung jedoch so weit entwickelt, dass Du keine Angst vor Nachteilen haben brauchst, falls Du Dein Baby nicht stillen kannst oder möchtest. Gut für Dein Baby ist Muttermilch jedoch auf jeden Fall. Das hängt mit den Vitaminen und Nährstoffen zusammen, die Dein Kind so von Beginn an zu sich nehmen kann.
Schon in den ersten Tagen nach der Geburt trinkt Dein Baby Deine Vormilch. Das sogenannte Kolostrum ist die erste Milch, die Deine Brust produziert. Sie enthält viele Eiweiße und Mineralstoffe und versorgt Dein Baby mit allem was es braucht, bis die reife Muttermilch gebildet wird. Kolostrum enthält außerdem eine große Menge natürlicher Antikörper und Laktoferrin, eine Art natürliches Antibiotikum, das Dein Baby vor Infektionen schützt. Das Immunsystem Deines Babys kann damit sofort stabilisiert werden. Sobald sich Deine Brust an die Milchproduktion gewöhnt hat, wird sie zusätzlich Fette, Kohlenhydrate, Eiweiß und andere Nährstoffe enthalten. Man spricht dann von der reifen Muttermilch.

Muttermilch: Vitaminbombe für das Baby

Es gibt nicht die perfekte Muttermilch. Die Milch jeder Mutterbrust ist unterschiedlich. Ernährungsgewohnheiten oder Umwelteinflüsse bestimmen die Zusammensetzung der Muttermilch. Daher kann Deine Muttermilch Deinem Baby auch nur dann helfen, wenn Du Dich gesund und ausgewogen ernährst und auf bekannte Laster wie Alkohol und Zigaretten verzichtest. Auch bei koffein- oder teeinhaltigen Getränken solltest Du einen Gang zurückschalten. Zwei bis drei Tassen täglich sind jedoch kein Problem. Verzichtest Du auf solche Stoffe, ist Deine Muttermilch sehr gesund. Zudem ist Muttermilch für Dein Kind leicht verdaulich und fördert schon in den ersten Wochen eine gesunde Darmflora.
Auch hat Deine Muttermilch immer die optimale Temperatur für Dein Baby. Wenn es Hunger hat, musst Du Deinem Baby nur die Brust anbieten und schon beruhigt es sich. Noch dazu kannst Du Dein Kleines überall füttern. Auf einer Reise oder einem Ausflug bietet das einige Vorteile.

Muttermilch ist kaum belastet

Obwohl die Muttermilch manchmal Schadstoffe enthalten kann, ist sie immer noch sehr gesund für Dein Kind und bietet viele Vorteile.
Viele Mütter verunsichert die Tatsache, dass in der Muttermilch auch Umweltschadstoffe enthalten sind. Das ist natürlich nicht auszuschließen und gehört zu einem ganz natürlichen Vorgang. Spezialisierte Gesundheitsämter können Deine Muttermilch auf Schadstoffe hin überprüfen und das Risiko für Dein Kind somit eindämmen. In manchen Bundesländern ist diese Untersuchung sogar kostenlos.
Allerdings nahm die Belastung der Muttermilch mit Schadstoffen in den letzten 30 Jahren extremt ab, sodass die Wahrscheinlichkeit der Gefährdung des Säuglings durch schädliche Muttermilch sehr gering ist. Muttermilch wird allgemein empfohlen, daher musst Du Dir nicht zu große Sorgen machen.

Muttermilch: Vorteile für Dich und Deinen Säugling

Dein Kind erhält mit der Muttermilch aus Deiner Brust also alle notwenigen Nährstoffe für ein gesundes Leben. Seine Verdauung wird angeregt und die Muttermilch schützt Dein Baby vor Allergien und Infektionen. Zudem fördert das Saugen an der Brust die Entwicklung von Kiefer und Gaumen. Auch für die Sinne Deines Kleinen ist das Stillen ein besonderes Erlebnis. Der enge Hautkontakt, die Mutterwärme und die leckere Milch sorgen für ein optimales Wohlbefinden.
Aber auch für Dich bietet das Stillen einige Vorteile. Auf gesundheitlicher Ebene wird das Risiko des Brustkrebses vermindert und die Rückbildungsvorgänge der Gebärmutter werden angeregt. Zudem kannst Du Dich beim Stillen schnell an Deine neue Rolle als Mutter gewöhnen. Auch ist der Kontakt zwischen Dir und Deinem Baby beim Stillen so eng, wie sonst nie und das fördert Eure Beziehung und stellt eine tolle Entspannung für Dich und Dein Kind dar.

Muttermilch gewährleistet nicht nur eine optimale Versorgung Deines Babys, sondern stärkt auch Eure Bindung. Ganz neben bei erwähnt ist Muttermilch auch noch die günstigste Babynahrung überhaupt.

Bildquelle: Dreamstime.com

Was denkst Du?

Galerien

Lies auch

Teste dich