Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

Kinderlos glücklich

Cameron Diaz möchte keine Kinder

Cameron Diaz möchte keine Kinder

Für viele Frauen und Männer gehören Kinder einfach zu einem erfüllten Leben dazu. Sie können sich ein Leben ohne ihre kleinen Schätzchen nicht vorstellen. Nicht so Cameron Diaz. Für den Hollywoodstar bedeuten Kinder eindeutig zu viel Arbeit und eine Einschränkung ihrer Freiheit, die sie sich so nicht vorstellen kann.

Cameron Diaz – gewollt kinderlos glücklich

Es gibt zahlreiche Dinge, um die sich Mamis streiten. Stillen oder lieber die Flasche? Sofort wieder arbeiten oder mehrere Jahre zu Hause bleiben? Impfungen oder nicht? Wenn Mamis sich untereinander bereits so in die Haare kriegen, ist es kaum ein Wunder, dass glückliche Mütter oft mit Unverständnis auf Frauen reagieren, die gar keine Kinder wollen. Sätze wie „Das ändert sich noch!“, „Da verpasst Du doch aber etwas ganz Wunderbares!“ oder die beliebte Frage „Was machst Du denn, wenn Du alt und ganz alleine bist?“ müssen sich Frauen ohne Kinder immer wieder anhören. Aus diesem Grund waren zahlreiche gewollt kinderlose Frauen sicherlich glücklich zu lesen, wie locker, entspannt und vor allem selbstverständlich Cameron Diaz mit diesem oftmals heiklen Thema umgeht. Denn obwohl der Hollywood Star seit mehreren Wochen mit dem Good Charlotte-Rockstar Benji Madden liiert ist, denkt Cameron Diaz nicht einmal an Kinder.

Cameron Diaz auf dem Cover des „Esquire“.
Cameron Diaz hat sich gegen Kinder entschieden.

Cameron Diaz hat sich bewusst gegen Kinder entschieden

Während es mittlerweile viele Frauen gibt, die ihre Karriere Kindern vorziehen, gibt es einige, die aus Angst vor negativen Reaktionen anderer Frauen lügen und gar behaupten, sie könnten keine Kinder kriegen, um unangenehmen Diskussionen aus dem Weg zu gehen. Cameron Diaz hingegen hat sich diesem Thema nun offen und ehrlich in der neuesten Ausgabe des „Esquire“ gewidmet. Denn obwohl die Schauspielerin mit ihren 41 Jahren heutzutage definitiv noch nicht zu alt ist für Kinder, denkt sie auch gar nicht daran, ihren kinderlosen Status zu ändern.„Ich mag es, Menschen zu beschützen, aber ich wollte nie eine Mutter sein. Ich habe es viel leichter. Das ist es einfach. Das heißt nicht, dass das Leben nicht manchmal schwer ist. Ich bin einfach so, wie ich bin. Ich arbeite an dem, was ich bin. Im Moment denke ich, dass die alles gut läuft für mich. Ich habe schon viel gemacht. Und mir ist es mittlerweile egal“, so Cameron Diazgegenüber dem Magazin.

Cameron Diaz genießt ihre Freiheiten ohne Kinder

32 Filme in 20 Jahren – eine einmalige Hollywoodkarriere, auf die nicht jeder Schauspieler mit Anfang 40 zurückblicken kann, und eine, die Cameron Diaz wohl kaum erreicht hätte, hätte sie sich für Kinder entschieden. „Es ist so viel Arbeit, Kinder zu haben. Leben neben deinem eigenen zu haben, für das du verantwortlich bist – Ich habe das nie gemacht. Das hat vieles für mich einfacher gemacht. Ein Baby – das ist den ganzen Tag, jeden Tag 18 Jahre lang“, so der Star gegenüber dem „Esquire“. Als leicht würde Cameron Diaz ihre Entscheidung gegen Kinder dennoch nicht bezeichnen, auch wenn ein kinderloses Leben für sie vieles erleichtert hat.

Ein Leben für die Karriere und den eigenen Bedürfnissen anstatt für Familie und Kinder? Auch heutzutage ist dies für einige Männer und Frauen noch undenkbar, doch Cameron Diaz spricht sich gewohnt locker für ein Leben ohne Kinder aus und macht somit wohl einigen Frauen Mut, die sich ebenfalls für diesen Weg entscheiden.

Was denkst Du?

Galerien

Lies auch

Teste dich