Jugendliche in Deutschland finden sich zu dick

Laut einer aktuellen Studie schätzen sich deutsche Jugendliche als zu dick ein, obwohl sie nicht an Übergewicht leiden. Fünfzig Prozent der Mädchen und dreißig Prozent der Jungen in Deutschland sind unzufrieden mit dem eigenen Körper.

Die Studie zum Gesundheitsverhalten von Kindern wurde in 39 Ländern und Regionen durchgeführt. Insgesamt wurden 200.000 Jugendliche zu ihrem Körperbild, Essverhalten und Gewicht befragt. Der Vergleich mit den internationalen Daten hat ergeben, dass deutsche Jugendliche sich zu dick finden. Laut der HBSC- Studie sind die deutschen Jugendlichen Spitzenreiter in Sachen Körperzufriedenheit. Erstaunlich ist, dass viele normalgewichtige Jugendliche ein negatives Körperbild haben, denn jedes zweite Mädchen und jeder dritte Junge klagt über Übergewicht. Häufig führt diese Fehleinschätzung zu psychischen Belastungen, Diäten und Essstörungen.

Gesundheitsverhalten von Jugendlichen

Körperliche Unzufriedenheit bei deutschen Jugendlichen


Häufig klagen Mädchen über Übergewicht

Auffällig ist auch der Geschlechterunterschied in der Körperwahrnehmung. In allen Ländern schätzen sich am häufigsten die Mädchen als zu dick ein. „Dass sich mehr Mädchen als Jungen als zu dick beschreiben, lässt sich unter anderem damit erklären, dass sich Mädchen durch die körperlichen Veränderungen mehr vom gängigen Schlankheitsideal entfernen. Mit der Pubertät runden sich ihre Hüften, das macht manchen Mädchen zu schaffen. Jungen hingegen näher sich dem Schönheitsideal an, aber auch sie sind vermehrt einem Körperkult ausgesetzt. Dass sich viele Jungen als zu dünn wahrnehmen, ist hier die Kehrseite der Medaille“, erklärte Dr. Petra Kolip. Aus den Daten folgern die Forscher, dass die Körperwahrnehmung der Jugendlichen noch stärker in Prävention und Gesundheitsförderung einbezogen werden muss.

Bildquelle:Sunin/Dreamstime.com

Hat dir der Artikel gefallen?
0
0

Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?