Eurovision Song Contest: Plagiatsvorwürfe gegen Cascada

Erst vor wenigen Tagen stimmte Deutschland im Vorentscheid zum „Eurovision Song Contest“ ab, wer das Land in Malmö vertreten darf. Mit klarem Abstand wurde die Band Cascada unser Star für Malmö. Doch jetzt könnte es sein, dass Cascada den Titel wieder abgeben muss.

Wird Cascada nicht am „Eurovision Song Contest“ teilnehmen?

Natalie Horler von Cascada

Wer könnte Cascada beim „Eurovision Song Contest“ ersetzen?

Kaum hat Deutschland entschieden, dass Cascada zum diesjährigen „Eurovision Song Contest“ nach Malmö fahren wird, da mehren sich die kritischen Stimmen, die der Band vorwerfen, dass sie ihr Siegerlied geklaut hätten. Der Song „Gloriuos“, den Cascada beim Vorentscheid zum „Eurovision Song Contest“ vorgetragen hatte, ähnele zu sehr dem Siegerlied aus dem letzten Jahr. 2012 gewann Loreen den „Eurovision Song Contest“ mit ihrem Hit „Euphoria“, der nun die Vorlage für ein schlechtes Cover der Band Cascada sein soll.

„Eurovision Song Contests“: Schon jetzt herrscht Unmut

Natalie Horler, die Sängerin der Band Cascada, verteidigte derweil ihr Lied und schlug laut „Bild“ vor: „Wir können die beiden Lieder gerne übereinander legen“. Gesagt und getan im Institut der Sprachwissenschaften in Kiel. Das erschreckende Ergebnis, bevor der „Eurovision Song Contest“ überhaupt angefangen hat: „ „Glorius“ wirkt wie eine Kopie von „Euphoria“ mit kleinen, raffinierten stilistischen Änderung. Am Anfang ist der Gesang absolut identisch, der Refrain benutzt die gleiche Akzentuierung, der Schluss gipfelt in einer identischen Kombination. Die Sängerinnen benutzen sogar die gleiche Atemstylistik“, sagte die Phonetikerin Dr. Tina John laut „Bild am Sonntag“. Der „Eurovision Song Contest“-Experte Jahn Feddersen machte daraufhin klar: „Wenn es sich bei „Glorious“ um eine Kopie von „Euphoria“ handelt, dürfte Cascada nicht antreten“.

So viel Chaos und Kritik gab es noch wohl noch nie im Vorfeld des „Eurovision Song Contest“. Ob Cascada nun wirklich nicht nach Malmö fährt und wer an die Stelle treten soll, ist noch unklar.

Bildquelle: gettyimages / Chris Jackson

Hat dir der Artikel gefallen?
0
0

Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?