Eurovision Song Contest: Plagiatsvorwürfe gegen Cascada

Erst vor wenigen Tagen stimmte Deutschland im Vorentscheid zum „Eurovision Song Contest“ ab, wer das Land in Malmö vertreten darf. Mit klarem Abstand wurde die Band Cascada unser Star für Malmö. Doch jetzt könnte es sein, dass Cascada den Titel wieder abgeben muss.

Wird Cascada nicht am „Eurovision Song Contest“ teilnehmen?

Natalie Horler von Cascada

Wer könnte Cascada beim „Eurovision Song Contest“ ersetzen?

Kaum hat Deutschland entschieden, dass Cascada zum diesjährigen „Eurovision Song Contest“ nach Malmö fahren wird, da mehren sich die kritischen Stimmen, die der Band vorwerfen, dass sie ihr Siegerlied geklaut hätten. Der Song „Gloriuos“, den Cascada beim Vorentscheid zum „Eurovision Song Contest“ vorgetragen hatte, ähnele zu sehr dem Siegerlied aus dem letzten Jahr. 2012 gewann Loreen den „Eurovision Song Contest“ mit ihrem Hit „Euphoria“, der nun die Vorlage für ein schlechtes Cover der Band Cascada sein soll.

„Eurovision Song Contests“: Schon jetzt herrscht Unmut

Natalie Horler, die Sängerin der Band Cascada, verteidigte derweil ihr Lied und schlug laut „Bild“ vor: „Wir können die beiden Lieder gerne übereinander legen“. Gesagt und getan im Institut der Sprachwissenschaften in Kiel. Das erschreckende Ergebnis, bevor der „Eurovision Song Contest“ überhaupt angefangen hat: „ „Glorius“ wirkt wie eine Kopie von „Euphoria“ mit kleinen, raffinierten stilistischen Änderung. Am Anfang ist der Gesang absolut identisch, der Refrain benutzt die gleiche Akzentuierung, der Schluss gipfelt in einer identischen Kombination. Die Sängerinnen benutzen sogar die gleiche Atemstylistik“, sagte die Phonetikerin Dr. Tina John laut „Bild am Sonntag“. Der „Eurovision Song Contest“-Experte Jahn Feddersen machte daraufhin klar: „Wenn es sich bei „Glorious“ um eine Kopie von „Euphoria“ handelt, dürfte Cascada nicht antreten“.

So viel Chaos und Kritik gab es noch wohl noch nie im Vorfeld des „Eurovision Song Contest“. Ob Cascada nun wirklich nicht nach Malmö fährt und wer an die Stelle treten soll, ist noch unklar.

Bildquelle: gettyimages / Chris Jackson


Für dich: Täglich die besten News & Tipps per WhatsApp

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Öffne WhatsApp mit Klick auf den Button und schicke die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als desired, um den Newsletter zu erhalten.
WhatsApp öffnen
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?

  • eule77 am 20.02.2013 um 11:58 Uhr

    LaBrassBanda wär so toll gewesen. Mal was auf DEUTSCH, was wirklich unser Land vertritt. Und das von Cascada.. sowas hört man doch ständig im Radio. Ist doch nix besonderes. Alles so langweiliger Mainstream-Brei.

    Antworten
  • Rockabraut am 17.02.2013 um 19:45 Uhr

    ich kann euch allen nur recht geben! frag mich auch wieso das vorher nicht aufgefallen sein soll o.O

    Antworten
  • HayleyA am 17.02.2013 um 16:13 Uhr

    Wieso ist das denn keinem vor der Abstimmung beim Vorentschheid aufgefallen?! Ich gucks mir gerade zum ersten Mal an und finds echt nich so gut, da hätte es doch stimmlich und musikalisch bestimmt besseres gegeben...

    Antworten
  • iwish am 17.02.2013 um 15:52 Uhr

    Wenn Cascada nicht antreten darf, dann sollte meiner Meinung nach LaBrassBanda beim ESC antreten. Die hätten es wirklich verdient. Finde ich zwar total schade für Cascada, aber ob eine "Kopie" des Siegersongs vom letzten Jahr antritt oder bayrische Gute-Laune-Musik, wobei ich auf die Reaktionen der anderen Länder gespannt wäre, ist, würd ich sagen, eh egal.

    Antworten
  • Nettesbambi am 17.02.2013 um 15:35 Uhr

    Das Lied klingt mehr als ähnlich, nur hatte die Gewinnerin vom letzten Jahr die bessere Stimme dazu! Mir persöhnlich hatte das Siegerlied zwar anfangs nicht wirklich gefallen, aber diese Kopie darf auf keinen Fall Deutschland vertreten; das gibt mehr als böses Blut. Der Vorentscheid war wieder mal eine super Mischung aus groteskem, was Deutschland auf den Markt bringen könnte. Es gibt soviele gute Stimmen in Deutschland, die wirklich gut singen können, nicht im Rampenlicht stehen und sicherlich wesentlich besser gewesen wären als die diesjährigen Vorschläge. Obwohl Raab diesmal nicht dabei war, hätte die Mischung auch von ihm sein können. So gewinnt Deutschland jedenfalls nicht. Man hätte sich die Mühe für so ein wichtiges Ereignis schon machen können um etwas Eigenes zu kreieren. Schade eigentlich.

    Antworten
  • Kira91 am 17.02.2013 um 14:54 Uhr

    Ja das hat man sofort gemerkt dass ne gewisse Ähnlichkeit zu dem Siegerlied von letztem Jahr da ist;

    Antworten
  • Teabi am 17.02.2013 um 13:52 Uhr

    hoffentlich tritt sie nicht an -.-

    Antworten
  • Daikira am 17.02.2013 um 13:42 Uhr

    Ja ist meinem Freund und mir auch sofort aufgefallen.

    Antworten
  • sweet_anne am 17.02.2013 um 10:39 Uhr

    Klingt schon ziemlich gleich..außerdem gefällt es mir auch nicht besonders gut.

    Antworten