Agyness Deyn hat beim Alter gelogen

Ihr wahres Alter hat man ihr nun wirklich nicht angesehen. In Wahrheit ist Agyness Deyn aber ganz sechs Jahre älter, als sie bisher vorgab zu sein.

Agyness Deyn

Agyness Deyn hat sich jünger gemacht, als sie eigentlich ist.

Ein wenig Schummeln ist doch wohl erlaubt, oder? Das zumindest dachte sich Agyness Deyn. Das britische Model half seinem Alter auf eine sehr gesunde Weise nach. Statt auf Botox und Hautstraffungen zurückzugreifen, bediente sie sich einer viel einfacheren Methode: dem Lügen. Doch Lügen haben bekanntlich kurze Beine und kommen in der Promi-Welt früher oder später doch ans Tageslicht. Das befürchtete auch Agyness Deyn und machte mit den Schummelgeschichten jetzt selbst Schluss.

Agyness Deyn ist keine 23 Jahre alt

Wie die hübsche Blonde mit dem rebellischen Punk-Look jetzt zugab, ist sie in Wirklichkeit ganze sechs Jahre älter. Statt 1989 geboren zu sein, wie Agyness Deyn es den Modelagenturen und Medien weisgemacht hatte, ist ihr richtiges Geburtjahr 1983. Damit ist die gute Agyness bereits erwachsene 29 statt süße 23 Jahre alt. Doch warum das Lügenmärchen? Schuld daran sei der Jugendwahn im Modelbusiness, wie Agyness Deyn gegenüber „WENN“ sagt: „Als ich mich wirklich für das Modeln entschieden habe, war ich ungefähr 18 Jahre alt. Ich glaube, zu dem Zeitpunkt war das bereits recht alt und da haben wir uns entschieden, ein paar Jahre wegzumogeln.“ Vom dem Schummeln hat die nun doch 29-Jährige aber die Nase voll und macht Schluss mit den kursierenden Gerüchten. Diese tauchten übrigens bereits 2007 auf, als ehemalige Schulfreunde auf Facebook eine Gruppe mit dem Namen „Agyness Deyn, Du bist keine 18“ gründeten.

Ein wenig übel kann man Agyness Deyn ihre Lüge schon nehmen. Allerdings sind ihre Beweggründe auch gut nachzuvollziehen. Im Modelbusiness herrscht ein strenger Jugendwahn, der Frauen über 20 Jahren kaum eine Chance gibt.

Bildquelle: gettyimages


Für dich: Täglich die besten News & Tipps per WhatsApp

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Öffne WhatsApp mit Klick auf den Button und schicke die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als desired, um den Newsletter zu erhalten.
WhatsApp öffnen
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?

  • Magalie22 am 29.02.2012 um 17:06 Uhr

    Ach, das ist ja interessant. Aber ich hätte jetzt auch nicht sagen können, ob Agyness Deyn Anfang oder Ende 20 ist.

    Antworten