Russell Brand fühlt sich durch Sozialstunden geehrt

Russell Brand wurde nach einem Übergriff auf das Handy eines Fotografen zu Sozialstunden verdonnert. Für ihn ist dies aber keine Strafe, sondern eine Ehre, da er sich darauf freut, etwas für das Gemeinwohl tun zu dürfen.

Russell Brand wurde nach einem Übergriff auf das Handy eines Fotografen zu Sozialstunden verdonnert. Für ihn ist dies aber keine Strafe, sondern eine Ehre, da er sich darauf freut, etwas für das Gemeinwohl tun zu dürfen.

Russell Brand zu Gast in einer Talkshow.

Russell Brand freut sich auf seine Sozialstunden.

Der britische Komiker Russell Brand wurde letzte Woche zu 20 Sozialstunden und einer Geldstrafe über 500,- US Dollar verurteilt, nachdem er im März das iPhone eines Fotografen in ein Fenster geworfen hatte. Das Urteil empfindet er jedoch nicht als Strafe, sondern als eine Chance, bedürftigen Menschen zu helfen. „Ich weiß nicht, was deren Vorstellung von gemeinnütziger Arbeit ist, aber gemeinnützige Arbeit scheint mir keine Strafe zu sein. Das scheint mir eine Pflicht zu sein”, meint Russell Brand. „Wir sind eine Gemeinschaft. Sozialarbeit ist eine Ehre. Ich freue mich darauf, das zu tun.”

Russell Brand: Hommage an Steve Jobs

Was genau bei den Sozialstunden auf ihn zukommt, darüber weiß Russell Brand aktuell noch nicht besonders viel, wie er jetzt verriet. „Was ich machen werde? Ich weiß es nicht. Aufräumen oder so wahrscheinlich.” Über seine ursprüngliche Straftat scherzte er, dass sie eine Hommage an den verstorbenen Apple-Gründer Steve Jobs gewesen sei. So schrieb er kurz nach dem Vorfall auf Twitter: „Seit Steve Jobs gestorben ist, kann ich es nicht sehen, wenn ein iPhone respektlos benutzt wird. Was ich getan habe, war ein Tribut in seinem Andenken.”

Wenn Russell Brand die Sozialstunden und die damit verbundene, gemeinnützige Arbeit eher als Segen denn als Fluch empfindet, fragt man sich doch, warum er nicht regelmäßig und freiwillig ehrenamtlich arbeitet. Oder ist das etwa nur seine ganz spezielle Art, seinen Unmut zum Ausdruck zu bringen?

Bildquelle: gettyimages/ Frederick M. Brown


Für dich: Täglich die besten News & Tipps per WhatsApp

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Öffne WhatsApp mit Klick auf den Button und schicke die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als desired, um den Newsletter zu erhalten.
WhatsApp öffnen
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?