Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. desired
  2. Stars & Entertainment
  3. Musik
  4. Shakiras Mann: Hat die Sängerin einen Partner?

Liebe

Shakiras Mann: Hat die Sängerin einen Partner?

Shakira war 12 Jahre lang mit Fußballer Gerard Piqué zusammen. Doch mittlerweile gehen die beiden wieder getrennte Wege. Hat die Sängerin nun einen neuen Mann an ihrer Seite?

Shakira und Gerard Piqué sind getrennte Leute!

Das teilte Anfang Juni 2022 eine unbekannte Quelle der katalanischen Tageszeitung „El Periódico“ mit. Demnach solle sich das Paar bereits wenige Wochen zuvor getrennt haben. Mittlerweile ist bekannt, dass der Grund dafür Untreue ist. Die Sängerin hat ihren Mann in flagranti mit einer anderen Frau erwischt und sich daraufhin von ihm getrennt. Gerard hat das gemeinsame Zuhause verlassen und wohnt nun wieder alleine in seiner alten Wohnung. Auf Social Media haben beide haben die gemeinsamen Bilder gelöscht. Und als ob die Kolumbianerin damit noch nicht genug Sorgen hätte, muss sie jetzt sogar einen Gefängnisaufenthalt fürchten. Denn angeblich soll Shakira Steuern hinterzogen haben und dafür fordern Staatsanwälte nun bis zu acht Jahren Haft. Von 2002 bis 2014 soll die Sängerin rund 14,5 Millionen Euro hinterzogen haben. Wann ein möglicher Prozess beginnen soll, ist noch nicht klar.

Shakira und Piqué: So war ihr erstes Zusammentreffen

Tatsächlich verdankten sie ihre Liebe der WM aus dem Jahr 2010, wie der Fußballspieler selbst in einem Interview aus dem Jahr 2020 mit L´Esportiu erzählte. Ihre erste Begegnung fand in Madrid statt, wo Shakira sich damals für den Videodreh von „Waka Waka“ aufhielt – übrigens zählt der Song heute zu den größten WM-Hits! Piqué hingegen reiste mit seinem Verein für das Trainingslager an. Er ist seit 2008 bei dem FC Barcelona unter Vertrag. Zum ersten Mal sahen die beiden sich dann, als Piqué sich für einen kurzen Gastauftritt am Set des Musikvideodrehs aufhielt. 

Piqué gewinnt WM und Shakiras Herz!

Während der WM 2010 konnte Spanien sich in der Verlängerungszeit bei einem Spiel gegen die Niederlande durchsetzen und wurde zum Weltmeister. Der Freudentaumel scheint Piqué damals Flügel verliehen zu haben, denn es gelang ihm, das Herz der kolumbianischen Sängerin zu erobern. 2011 machten sie ihre Liebe öffentlich. Geheiratet haben die beiden nie. In einem Interview mit CBS erklärte Shakira, dass die Ehe sie abschrecke. Sie wolle von Piqué nicht als seine Frau, sondern als seine Freundin gesehen werden. Shakira scheint sich nicht als für die Ehe geeignet zu sehen und auch du kannst herausfinden, wie du zur Ehe stehst!

Shakira und Piqué: Eine unkonventionelle Liebe

Und der Plan schien aufzugehen! Über zehn Jahren waren der Spanier und die Kolumbianerin glücklich miteinander und mit ihren beiden Söhnen. 2013 brachte Shakira Sohn Milan zur Welt, 2015 folgte Söhnchen Sasha. Ihren Eltern ist es wichtig, dass Milan und Sasha ganz normal aufwachsen. Die beiden wissen noch gar nichts davon, wie berühmt ihre Eltern eigentlich sind. Die kleine Familie lebte bis zur Trennung gemeinsam in Barcelona. Dort trainiert Piqué mit dem FC Barcelona, wo er noch bis 2024 unter Vertrag steht. Die Ex-Liebenden, die einen Altersunterschied von zehn Jahren haben, besitzen Häuser und sogar Inseln, die über die ganze Welt verteilt sind. Übrigens: Nicht nur, dass Shakira zehn Jahre älter ist als ihr Ex-Freund: Sie ist es auf den Tag genau, denn beide sind am 2. Februar auf die Welt gekommen. 

Lange dachte man, die Liebe von Shakira und Piqué könnte aus einer Filmhandlung stammen. Mittlerweile gehen die beiden aber getrennte Wege und wir hoffen, dass die Sängerin erneut ihr großes Glück finden wird.

6 Gründe, warum man nicht heiraten sollte

6 Gründe, warum man nicht heiraten sollte
Bilderstrecke starten (7 Bilder)

Bildquelle:
Getty Images Europe/David Ramos/Freier Fotograf

Hat dir "Shakiras Mann: Hat die Sängerin einen Partner?" gefallen? Dann hinterlasse uns ein Like oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns über dein Feedback - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest, Instagram, TikTok, Flipboard und Google News folgen.

Du willst nichts mehr verpassen?
Dann folge uns auf: