Eurovision Song Contest: Elaiza entdecken Kopenhagen

Langsam, aber sicher wird es für die drei Mädels von Elaiza ernst: Bereits am Samstag wird die Newcomerband auf der großen Bühne stehen und versuchen, den „Eurovision Song Contest“ für Deutschland zu gewinnen. Am Wochenende besichtigten Elaiza erstmals den Austragungsort und waren von der Größe, mit der der „Eurovision Song Contest“ aufwartet, geradezu überwältigt.

Dass der „Eurovision Song Contest“ zu den größten TV-Spektakeln Europas gehört, ist für die zahlreichen Fans des Musikwettbewerbs nichts Neues mehr. Sobald man jedoch als Musiker die riesige Bühne betreten muss, kann es selbst alten Hasen ein wenig mulmig werden. Ganz ähnlich werden sich wohl auch die Mädels von Elaiza gefühlt haben, als sie am Sonntag für eine Probe erstmals die „B&W Hallerne“ betraten, in der der „Eurovision Song Contest“ am Samstag stattfinden wird. „11:00 Erste Probe ist vorbei! Was für ein krasses Gefühl auf dieser riiiiieeesigen Bühne zu stehen. Einfach nur unglaublich…“, twitterten Elaiza begeistert.

Eurovision Song Contest: Die deutschen Teilnehmer Elaiza

Eurovision Song Contest: Elaiza ist in Kopenhagen angekommen

Ein paar Tage um sich an die riesige Bühne, die sie am Samstag beim „Eurovision Song Contest“ rocken wollen, zu gewöhnen, hat Elaiza noch. Schließlich müssen die deutschen Vertreter im Gegensatz zu den meisten anderen Teilnehmern kein Halbfinale überstehen, sondern sind bereits für das Finale gesetzt. Daher bleibt für Elaiza auch noch ein wenig Zeit, die anderen Teilnehmer des „Eurovision Song Contest“ kennenzulernen. So knüpften die Drei bereits erste Kontakte zum dänischen Sänger Basim sowie zur ukrainischen Kandidatin Maria Yaremchuk.

Eurovision Song Contest: Elaiza reisen mit der Fähre an

Ihren bodenständigen und sympathischen Charme bewiesen Elaiza auch bei der Anreise zum „Eurovision Song Contest“. Anstatt sich erster Klasse nach Kopenhagen fliegen zu lassen, wählten die drei Musikerinnen die Fähre als Transportmittel. „Für den Kontrabass ist fliegen eh nicht gut und deshalb bummeln wir so dahin. Das ist doch auch viel schöner“, erklärte Bandmitglied Natalie der „Bild am Sonntag“ die ungewöhnliche Anreise zum „Eurovision Song Contest“. Geschadet hat es nicht: Elaiza traf pünktlich in der dänischen Hauptstadt ein.

Die Vorbereitung auf den „Eurovision Song Contest“ läuft für Elaiza nun auf Hochtouren. Für 16 andere Kandidaten wird es dagegen bereits am morgigen Dienstag ernst: Dann findet das erste Halbfinale statt, nach dem sechs Teilnehmer ihre Hoffnungen bereits begraben müssen.

Bildquelle: © Getty Images / Mathis Wienand


Für dich: Täglich die besten News & Tipps per WhatsApp

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Öffne WhatsApp mit Klick auf den Button und schicke die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als desired, um den Newsletter zu erhalten.
WhatsApp öffnen
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?

  • Principessa90 am 05.05.2014 um 14:08 Uhr

    Der Eurovision Song Contest ist für jeden Musiker ein großes Ding. Und für Newcomer wie Elaiza erst recht...

    Antworten