Eurovsion Song Contest: Cascada ist enttäuscht, aber glücklich

Mit dem 21. Platz hat wohl niemand gerechnet: Der deutsche Beitrag zum diesjährigen Eurovision Song Contest, Cascada, hat die Erwartungen ihrer Fans leider nicht erfüllt und konnte sich nicht gegen die starke europäische Konkurrenz durchsetzen. Doch Cascada-Frontfrau Natalie Horler hadert nicht mit ihrem Schicksal, sondern schaut gerne auf die Zeit beim Eurovision Song Contest zurück.

Am Ende war es ein deutlicher Sieg für die favorisierte Dänin Emmelie de Forest, die bereits im Vorfeld von vielen Buchmachern als heiße Kandidatin auf den ersten Platz beim Eurovision Song Contest gehandelt wurde. Wieder einmal lagen die Buchmacher mit ihrer Einschätzung also richtig – zumindest teilweise. Den deutschen Beitrag zum Eurovision Song Contest sahen sie auf Platz 6, tatsächlich belegte Cascada mit ihrer Dance-Nummer „Glorious“ aber nur den 21. Platz.

Eurovision Song Contest-Teilnehmerin Natale Horler von Cascada

Eurovision Song Contest: Trotz super Auftritt konnte Cascada nicht überzeugen

Doch Frontfrau Natalie Horler, die für ihren Auftritt beim Eurovision Song Contest sogar ein paar Kilo abgenommen hat, um in Bestform zu sein, ist trotz des eher mäßigen Platzierung zufrieden mit der Zeit beim ESC, wie sie laut dem Magazin „InTouch“ bei der offiziellen Pressekonferenz verriet. „Ich habe es super erlebt, ich kann nichts anderes sagen. Es war die geilste Woche meines Lebens, meiner Karriere“, beschreibt Natalie Horler das Gefühl, beim Eurovision Song Contest dabei gewesen zu sein.

Eurovision Song Contest: Cascada hatte sich mehr ausgerechnet!

Auch wenn sie die Zeit beim Eurovision Song Contest genossen hat, ist Natalie Horler natürlich enttäuscht über das Ergebnis, schließlich hatten sie und ihre Fans auf eine bessere Platzierung gehofft. Doch die Sängerin nimmt das Ergebnis des Eurovision Song Contest sportlich und verliert kein böses Wort über die europäischen Fernsehzuschauer, die den Ausgang des ESC selbst in der Hand hatten. „Ich finde es super schade, aber ich habe die ganze Woche gesagt, man weiß nie, wie die Leute voten. Ich finde es wirklich super schade, aber die Fans haben mir ein richtig tolles Gefühl gegeben“, verrät die 31-jährige Natalie Horler. Nach den guten Ergebnissen von Lena Meyer-Landrut und Roman Lob haben sich bestimmt nicht nur Natalie Horler und ihre Band-Kollegen von Cascada ein besseres Ergebnis gewünscht, auch die deutschen ESC-Fans sind sicherlich ein bisschen enttäuscht. Aber nächstes Jahr gibt es wieder eine neue Chance, die europäische Musik-Krone nach Deutschland zu holen!

Den europäischen Fairness-Preis hat sich Natalie Horler auf jeden Fall verdient, nach ihrer enttäuschenden Platzierung beim Eurovision Song Contest bleibt sie, zumindest äußerlich, ganz entspannt. Wenn die Deutschen aber nächstes Jahr in Dänemark wieder vorne mitspielen wollen, müssen sie sich offenbar etwas Neues einfallen lassen, um die europäischen Fans des Eurovision Song Contest begeistern zu können.

Bildquelle: gettyimages / Ragnar Singsaas


Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?

  • tutfarangi am 22.05.2013 um 15:51 Uhr

    Immerhin hatte Cascada Spaß!

    Antworten