Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

Netflix-Hype: Neue Serie schlägt „Bridgerton“ und „Das Damengambit“!

Schon gesehen?

Netflix-Hype: Neue Serie schlägt „Bridgerton“ und „Das Damengambit“!

Während wir noch ganz im Schach- und Adelsfieber sind, erobert bereits seit 8. Januar eine neue Netflix-Serie still und heimlich den Thron der meistgesehenen Serien auf der Streaming-Plattform: „Lupin“!

Seitdem die französische Serie erschienen ist, tummelt sie sich regelmäßig in den Netflix Top 10, also den aktuell zehn beliebtesten Streams. In Deutschland ist sie sogar schon länger auf Platz 1 und verteidigt ihren Platz gegen andere, neue Lieblingsserien wie „Bridgerton” und „Das Damengambit”. Nun gibt Netflix selbst bekannt, dass erwartet wird, dass die Show binnen eines Monats in ganzen 70 Millionen Haushalten gestreamt wird, wie Deadline berichtet. Rekord! „Bridgerton” schaffte es dagegen „nur” auf 63 Millionen, „Das Damengambit” auf 62 Millionen Streams im gleichen Zeitraum.

Wir haben „Lupin” bereits gesehen und müssen auch als Fans der anderen, gehypten Serien sagen: „Lupin” ist völlig zu Recht so beliebt!

Video-Empfehlung: 10 absolute Geheimtipps auf Netflix!

Darum geht's in „Lupin”

Was macht den Erfolg dieser neuen Netflix-Serie also aus? Allen voran ist das Hauptdarsteller Omar Sy, den du sicher aus „Ziemlich beste Freunde“ kennst. Er trägt die Show und zieht einen mit seiner witzigen, aber auch cleveren Art in seinen Bann. Er spielt den in Paris lebenden Assane Diop, für den als Kind eine Welt zusammenbrach, als sein Vater starb, nachdem er für ein Verbrechen angeklagt wurde, dass er nicht begangen hatte. Nun, als erwachsener Mann, rächt sich Assane an den Leuten, die seinem Vater unrecht getan haben. Doch das tut er nicht einfach so: Assane lässt sich für seine Gaunereien und genial geplanten Verbrechen von „Arsène Lupin“, dem berühmten Gentleman-Dieb, inspirieren!

Netflix Lupin
Omar Sy in seiner Rolle als clevere, moderne Variante des Gentleman-Diebs Lupin.

Fun Fact: Die Figur des „Arsène Lupin” gibt es wirklich! Zumindest in der literarischen Fiktion. Die Bücher und Comics rund um die Abenteuer des Meisterdiebs sind in Frankreich, aber auch weltweit bekannt und beliebt.

Die Gräfin von Cagliostro oder Die Jugend des Arsène Lupin
Die Gräfin von Cagliostro oder Die Jugend des Arsène Lupin

Doch zurück zur Netflix-Serie: Bei „Lupin” handelt es sich zwar immer noch um einen klassischen „Fang mich doch!”-Krimi, doch die Geschichte ist mit so viel Witz, Emotionen und Spannung erzählt, dass sie einfach nur Spaß macht! Und wie bereits erwähnt: Mit fünf Folgen ist die erste Staffel auch nicht unnötig langgezogen, sondern hat genau das perfekte Erzähltempo und lässt sich prima an einen Abend wegsuchten.

Übrigens: Eine zweite Staffel wurde bereits verkündet. Die Serie könnte also noch länger auf Erfolgskurs bleiben!

Hast du „Lupin” schon gesehen und kannst den Hype um die Show absolut nachvollziehen? Oder hat sie dich nicht so begeistert? Sag uns deine ehrliche Meinung gern in den Kommentaren!

10 neue Serien auf Netflix & Co., auf die wir uns im Januar freuen!

10 neue Serien auf Netflix & Co., auf die wir uns im Januar freuen!
BILDERSTRECKE STARTEN (11 BILDER)
Bildquelle:

Netflix/Emmanuel Guimier

Hat Dir "Netflix-Hype: Neue Serie schlägt „Bridgerton“ und „Das Damengambit“!" gefallen? Dann schreib uns einen Kommentar oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest oder Instagram folgen.

Was denkst Du?

Galerien

Lies auch

Teste dich