Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

Backofen vorheizen: Sinnvoll oder Energieverschwendung?

Schnell heiß!

Backofen vorheizen: Sinnvoll oder Energieverschwendung?

Den Backofen vorzuheizen sehen viele als Energieverschwendung. Tatsächlich ist es aber für einige Gerichte wichtig. Warum es manchmal sinnvoll ist, verraten wir dir hier.

Wenn du öfter backst oder kochst, ist dir sicher schon aufgefallen, dass in vielen Rezepten „Backofen vorheizen“ oder „in den vorgeheizten Backofen geben“ steht. Viele überlesen diesen Punkt und stehen dann später vor einem kalten Backofen. Für manche scheint das Vorheizen des Backofens jedoch schlicht Energieverschwendung zu sein, weshalb sie lieber darauf verzichten. Für manche Rezepte scheint es jedoch wichtig zu sein, den Backofen vorzuheizen. Doch was bringt es wirklich, wenn man den Backofen vorheizt?

Warum steht „Backofen vorheizen“ in vielen Rezepten?

Beim Vorheizen bringst du den Backofen auf die richtige Temperatur, bevor du dein Gericht hineinstellst. Es wirkt wie Energieverschwendung, da viel Energie verloren geht und das Essen trotzdem nur kurze Zeit früher fertig ist. In manchen Fällen kann es jedoch sinnvoll sein, den Backofen vorzuheizen.

In den meisten Rezepten ist das Vorheizen angegeben, da alle Öfen unterschiedlich lange brauchen, um den Backofen auf eine bestimmte Temperatur zu bringen. Für die richtige Durchführung der Rezepte ist aber eine einheitliche Temperatur wichtig. Da in Rezepten auf die Minute genau die Zeitangabe im Ofen festgelegt wird, muss der Ofen schon auf die richtige Temperatur gebracht werden, bevor dein Gericht in den Ofen wandert. Es handelt sich hierbei also eher um einen Tipp der Rezepte-Inhaber, damit das Rezept jedem gelingen kann. 

Bei welchen Gerichten sollte ich den Backofen vorheizen?

Vorheizen solltest du auf jeden Fall bei Gerichten, die kurze Zeit hohe Temperaturen benötigen. Etwa bei Brandteig, Soufflé, Biskuitteig, Fisch und manchen Fleischsorten. Auch wenn du selbstgemachte Pommes im Ofen besonders knusprig haben möchtest, kann es hilfreich sein, den Backofen vorzuheizen.

Wann muss ich den Backofen nicht vorheizen?

In den meisten Fällen kannst du deine Gerichte ohne Vorheizen in den Ofen stellen. Tiefkühlgerichte, Brot, Aufläufe und auch Kuchen kommen wunderbar mit den niedrigen Temperaturen am Anfang klar. Wenn du so vorgehst, sparst du sogar bis zu 20 Prozent Energie.

Das Vorheizen lohnt sich in den meisten Fällen nicht. In Rezepten ist diese Angabe nur zu finden, da Backöfen unterschiedlich lange brauchen, um heiß zu werden. Wenn du Zuhause backst oder kochst, kannst du deine Speisen einfach in den nicht vorgeheizten Ofen geben und damit bis zu 20 Prozent Energie sparen. Für manche Speisen, die kurze Zeit mit hohen Temperaturen in den Ofen müssen, solltest du aber vorheizen. Wir verraten dir außerdem, wie du am besten deinen Backofen reinigen kannst.

Genial! 11 Koch- & Back-Hacks, die leider fast niemand kennt

Genial! 11 Koch- & Back-Hacks, die leider fast niemand kennt
Bilderstrecke starten (12 Bilder)

Bildquelle:
pixabay.com / KostkaCZ

Hat dir "Backofen vorheizen: Sinnvoll oder Energieverschwendung?" gefallen? Dann hinterlasse uns ein Like oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns über dein Feedback - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest, Instagram, TikTok, Flipboard und Google News folgen.

Galerien

Lies auch

Teste dich