Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

Mit Xylit, Erythrit & Co.

Zuckerfreie Weihnachtsplätzchen: 3 einfache Low Carb-Rezepte

Zuckerfreie Weihnachtsplätzchen: 3 einfache Low Carb-Rezepte

Adventszeit ist Plätzchenzeit und diese musst du auch dann nicht missen, wenn du dich zuckerfrei ernährst. Dank Alternativen wie Xylit, Erythrit, Stevia oder der natürlichen Süße aus Früchten geht es auch ohne ungesunden raffinierten Zucker. Doch beim Austauschen der Zutaten gilt es ein paar Dinge zu beachten. Wir zeigen dir die besten Tipps und Rezepte für zuckerfreie Weihnachtsplätzchen. 

Kann ich Zucker in Rezepten einfach austauschen?

In Drogerien, Supermärkten und online findest du inzwischen eine große Auswahl an alternativen Süßungsmitteln, die entweder kalorienfrei sind oder einen niedrigeren glykämischen Index haben. Manche Produkte, wie etwa Xucker oder Mischungen aus Erythrit und Stevia kannst du vom Volumen her 1:1 mit Zucker austauschen. Dies gilt aber nicht zwingend für alle Backrezepte. Denn neben dem süßen Geschmack erfüllt Zucker in Plätzchen auch eine andere Funktion: Er sorgt für eine knusprige Konsistenz. Für simple Rezepte, die zu einem Großteil aus Zucker bestehen, wie etwa Baiser, Kokosmakronen, Zimtsterne oder Heidesand solltest du besser nicht einfach den Zucker mit Süßstoff ersetzen. Wenn du diese Klassiker nachbacken willst, empfehlen wir dir das Buch „Zuckerfrei – Meine Weihnachtsbäckerei“, das mit über 50 Rezepten so ziemlich jeden Weihnachtsplätzchen-Klassiker enthält. Das hübsche und informative Buch bekommst du für nur 15 Euro bei Amazon:

zuckerfrei plätzchen

Die Basis-Zutaten für zuckerfreie Plätzchen

Anstelle von Zucker kannst du eine Reihe pflanzlicher oder künstlicher Süßungsmittel verwenden. Bei der Wahl des Süßstoffs kommt es auf deinen Geschmack und deine Ernährungsvorlieben an. Manche Süßstoffe wie Stevia können einen leicht bitteren Nachgeschmack haben. Wir empfehlen daher, auf bewährte Produkte zu setzen, die auch geschmacklich überzeugen. Zudem sind nicht alle Süßungsmittel automatisch kalorienfrei. Xylit hat durchaus Kalorien, aber einen geringeren Einfluss auf deinen Insulinspiegel. Daher wird der Birkenzucker auch für Low Carb- und Keto-Diäten geschätzt.

Essenzielle Zutaten für zuckerfreie Weihnachtsplätzchen:

Rezept für zuckerfreie Plätzchen zum Ausstechen

zuckerfreie Plätzchen zum Ausstechen
Dieses zuckerfreie Basis-Rezept kannst du nach deinem Geschmack zum Beispiel mit Kakao oder Zimt abwandeln.

Bei den meisten von uns gehört eine Plätzchenvariante zum Ausstechen immer dazu. Die schlichten Kekse kannst du nach dem Abkühlen nach Belieben mit Xylit-Puderzucker oder zuckerfreier Schokolade garnieren.

Zutaten:

  • 200 g Weizenmehl (Typ 405)
  • 1 Messerspitze Salz
  • 125 g Butter oder Margarine (aus dem Kühlschrank!)
  • 1 großes Ei
  • 100 g Xylit

Xucker Premium 1kg aus Xylit Birkenzucker - Kalorienreduzierter Zuckerersatz

Xucker Premium 1kg aus Xylit Birkenzucker - Kalorienreduzierter Zuckerersatz

Zubereitung:

  1. Verknete alle Zutaten mit dem Knethaken eines Rührgeräts.
  2. Wenn sich eine einheitliche Masse formt, kannst du den Teig mit deinen Händen glatt kneten.
  3. Wickle den Teig in Frischhaltefolie oder ein Bienenwachstuch und gib ihn für mindestens eine Stunde in den Kühlschrank.
  4. Heize den Backofen auf 175 °C Umluft vor und belege ein Backblech mit Backpapier.
  5. Rolle den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche aus und steche nach Belieben Plätzchen aus.
  6. Gib die ausgestochenen Plätzchen mit etwas Abstand auf das Backblech und lass sie für etwa 8 Minuten backen. Achtung, nicht zu lange drin lassen, die Plätzchen härten beim Abkühlen noch aus und sollten an den Rändern nicht zu braun werden!

Rezept für zuckerfreie Haselnuss-Apfel-Zimt-Kekse

Apfel Zimt Kekse
Dank Apfelmark und Haferflocken sind diese zuckerfreien Kekse ein gesunder Snack.

Die beliebte Kombination aus Apfel und Zimt bringt uns sofort in Weihnachtsstimmung. In diesem Rezept sorgt das Apfelmark sowohl für eine natürliche Süße, sowie eine gute Bindung dank dem enthaltenen Pektin. Zum Abmessen der Zutaten empfehlen wir geeichte Cup-Messbecher.

Edelstahl-Messbecher, 5 Messbecher & 6 schmalgenaue Messlöffel & 1 Messlineal & 1 Scoop mit Clip, 13er-Set

Edelstahl-Messbecher, 5 Messbecher & 6 schmalgenaue Messlöffel & 1 Messlineal & 1 Scoop mit Clip, 13er-Set

Zutaten:

Zubereitung:

  1. Vermische Haferflocken, Mehl, Backpulver, Salz und Zimt in einer großen Schüssel.
  2. Vermische Apfelmark, Butter, Ei, Vanille-Tropfen und den Erythrit-Stevia-Mix in einer separaten Schüssel mit einem Mixer. Gieße diese Mischung zu den trockenen Zutaten und vermische alles mit einem Knethaken. Gib am Schluss die Haselnüsse dazu und verteile sie gleichmäßig.
  3. Gib die Mischung für mindestens eine Stunde in den Kühlschrank.
  4. Heize den Backofen auf 175 °C Umluft vor und belege ein Backblech mit Backpapier.
  5. Forme mithilfe eines Esslöffels rundliche Kekse und gib sie mit etwas Abstand zueinander auf das Backblech. Drücke die Bällchen mit deinen Fingern etwas flach.
  6. Backe die Kekse etwa 10 Minuten lag bis sie an den Rändern leicht goldbraun werden und lasse sie auf einem Gitter abkühlen.

Rezept für zuckerfreie Chocolate Chip Cookies

zuckerfreie Cookies
Über diese zuckerfreien Cookies würde sich sicher auch Santa Claus freuen!

So ziemlich alle im Supermarkt erhältlichen Schokoladen und Kuvertüren enthalten Zucker. Zum Glück gibt es aber mittlerweile richtig leckere Schoko-Drops mit Xylit, bei denen man den Unterschied kaum merkt. Dieses Rezept eignet sich auch für Veganer und Personen mit Glutenallergie, da es weder Eier noch Weizen enthält.

Low Carb Schokodrops (750g) ohne Zucker – perfekt zum Backen

Low Carb Schokodrops (750g) ohne Zucker – perfekt zum Backen

Zutaten:

Zubereitung:

  1. Verrühre die Leinsamen und Wasser in einer kleinen Schüssel und lasse sie etwa 10 Minuten quellen.
  2. Vermische Erythrit mit der Margarine oder Butter in einer großen Schüssel. Gib dann die Leinsamen-Mischung, Salz, Backpulver und das Mandelmehl dazu. Verknete alles zu einem einheitlichen Teig.
  3. Füge die Chocolate Chips hinzu und knete sie vorsichtig unter.
  4. Stelle den Teig kühl, heize in der Zwischenzeit den Backofen auf 175 °C Umluft vor und belege ein Backblech mit Backpapier.
  5. Forme mithilfe eines Esslöffels rundliche Cookies und gib sie mit etwas Abstand zueinander auf das Backblech. Drücke die Bällchen mit deinen Fingern etwas flach.
  6. Backe die Cookies etwa 15-20 Minuten lang, bis sie an den Rändern leicht goldbraun werden und lasse sie auf einem Gitter abkühlen.

Du möchtest in der Weihnachtszeit nicht komplett auf Zucker verzichten, aber auf die Leckereien, die am meisten Kalorien haben? Finde in unserem Quiz heraus, welche das sind!

Wie viele Kalorien haben diese Weihnachtssüßigkeiten?
Bildquelle:

Unsplash/Food Photographer|Jennifer Pallian, Unsplash/Bruna Branco, Getty Images/nata_vkusidey, Unsplash/Rai Vidanes

Hat Dir "Zuckerfreie Weihnachtsplätzchen: 3 einfache Low Carb-Rezepte" gefallen? Dann schreib uns einen Kommentar oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest oder Instagram folgen.

Was denkst Du?

Galerien

Lies auch