Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

Jobportrait

Botschafter werden: Deutschland im Ausland repräsentieren!

Botschafter werden: Deutschland im Ausland repräsentieren!

Botschafter werden auch als Diplomaten bezeichnet und repräsentieren Deutschland im Ausland. Dieser Beruf wird nicht nur sehr gut bezahlt, sondern ist ebenfalls auch sehr interessant macht. Erfahre hier, wie du selbst Botschafter werden kannst.

Was macht ein Botschafter genau?

Botschafter arbeiten meistens im Ausland und repräsentieren dort Deutschland. Hierbei kann diese Repräsentation verschieden aussehen: Beispielsweise werden die Botschafter in den bestimmten Ländern für politische Entscheidungen hinzugezogen, sollte Deutschland involviert sein. Vor allem aber ist die deutsche Botschaft im Ausland Ansprechpartner für Deutsche im Ausland. Wenn beispielsweise ein Reisepass abhandenkommt oder es Probleme mit der Rückreise oder Rechtslagen gibt, dann muss die deutsche Botschaft kontaktiert werden. In diesem Fall ist der Botschafter zwar meistens nicht involviert, doch ist dieser Ansprechpartner und Repräsentant Deutschlands.

Botschafter werden: Diese Grundvoraussetzungen musst du mitbringen:

  • Deutsche Staatsangehörigkeit
  • Sehr guter Gesundheitszustand: Tropentauglichkeit
  • Nicht älter als 32 Jahre 
  • Auslandserfahrung
  • Sprachkenntnisse in mindestens drei Sprachen
  • Kenntnisse über andere Kulturen
  • Abgeschlossenes wissenschaftliches Bachelor- und Masterstudium (Zum Beispiel Politikwissenschaften)

So kannst du Botschafter werden!

Durch die hohen Herausforderungen ist aus das Auswahlverfahren eines Botschafterberufs sehr anspruchsvoll. Neben exzellenten Noten im meist politischen Studium, müssen auch neben der Universität Leistungen im politischen Wesen erbracht werden. Wenn dies gesichert ist, muss sich beim auswärtigen Amt beworben werden, welche jährlich neue Stellen angeboten. Daraufhin folgt ein schriftlicher Teil des Auswahlverfahrens, indem ihr eure sprachlichen Kompetenzen und eure Kenntnisse in diversen Themen, wie dem Staatsrecht und der Geschichte wiedergeben müsst. Schließlich folgt der mündliche Teil des Verfahrens, welches einem Bewerbungsgespräch gleichkommt. Dies besteht nicht nur aus einem Prüfer, sondern zugleich auch einem Psychologen.

Wie viel verdienen Botschafter?

Du möchtest Bezahlungen vergleichen und die Gehälter in deiner Branche checken? Dann mach hier einen kostenlosen Gehaltscheck!

Botschafter gehören wie auch Polizisten zum öffentlichen Dienst und werden nach Tarifverträgen bezahlt. In einer Besoldungstabelle kann man so nachlesen, wie viel man verdienen wird. Unterschieden wird hier wieder nach: Berufserfahrung und Einsatzort. Bei letzterem wird in drei Kategorien unterschieden: A, B und C. Dabei sind A-Länder, die Länder mit dem wenigsten Risiko und C die Länder, die politisch risikobehafteter sind. Die Arbeit in diesen Ländern, die politisch weniger stabil sind oder durch Umweltfaktoren anspruchsvoller sind, wird mit hohen Länderzuschlägen zum normal Gehalt vergütet. Also je nach Ortszuschlag und Berufserfahrung kann ein Botschafter bis zu 14.000 Euro verdienen!

Beispiel: Der Botschafter in der somalischen Hauptstadt verdient 5837 Euro brutto Grundgehalt plus 4062 Euro Länderzuschlag.

Dieser Beruf ist wahrhaftige für die Personen, die ein hohes Interesse an Politik, der Diplomatischen Arbeit und den Kulturen anderer Länder hat. Wenn du zielstrebig bist und dich durch Praktika und anderen Engagement qualifizieren kannst, dann passt der Beruf des Diplomaten definitiv zu dir!

Berufstest - Welcher Beruf passt zu mir?
Bildquelle:

Gettyimages/ LightFieldStudios

Hat Dir "Botschafter werden: Deutschland im Ausland repräsentieren!" gefallen? Dann schreib uns einen Kommentar oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest oder Instagram folgen.

Was denkst Du?

Galerien

Lies auch

Teste dich