Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

Ernährungsberater werden – So klappt es mit dem Traumjob!

Ernährung im Fokus

Ernährungsberater werden – So klappt es mit dem Traumjob!

Mit einer Affinität zur gesunden Ernährung und dem Drang, Menschen zu helfen, ist der Beruf des Ernährungsberaters ideal. Doch wie kann man Ernährungsberater werden? Wir haben für dich nachgeforscht!

Das musst du auf deinem Weg zur Ernährungsberaterin beachten

Wie eine gesunde Ernährung aussieht, welche Vitamine und Mineralstoffe unser Körper braucht und wie wir lange gesund und glücklich bleiben, all das und mehr lernst du in der Ausbildung zum Ernährungsberater. Vor allem wie ein Mensch aufwächst, bestimmt, wie es mit dem Verhältnis zum Essen steht. Wir adaptieren die Essgewohnheiten unserer Eltern, ohne sie zu hinterfragen. Doch das Wissen, wie gesunde Ernährung wirklich aussieht, ist uns nicht in die Wiege gelegt.

Ernährungsberater werden: Studium oder Ausbildung?

Du hast zwei Möglichkeiten, Ernährungsberater zu werden. Zum einen geht es mit einer dreijährigen Ausbildung zum Diätassistenten oder auch mithilfe eines dreijährigen Studiums der Ernährungswissenschaften. Zudem gibt es die Option, Weiterbildungen zu machen wie beispielsweise an der ils Fernschule und der Fernschule Fresenius. Diese bieten Kurse als Ernährungsberater an. Die Kosten müssen hier aber selber getragen werden und das Studium dauert circa die zwei Jahre.

Welche Themen werden in der Ausbildung und dem Studium als Ernährungsberater behandelt?

Die Studenten oder Auszubildenden werden ideal auf ihren Alltag als Ernährungsberater vorbereitet. Der Alltag besteht aus der Identifizierung des Problems des Kunden/Patienten beispielsweise wenn Vorerkrankungen oder Übergewicht bestehen. Dann wird die aktuelle Ernährungsweise identifiziert, der BMI berechnet, Ziele gesetzt und es wird ein Plan ausgearbeitet, wie dieses Ziel erreicht werden kann.

Alle wichtigen Fakten zum Ernährungsberater werden auf einem Blick!

  • Ernährungsberater werden kannst du durch eine Ausbildung als Diätassistent
  • Optional ist auch ein Studium im Bereich Ernährungswissenschaften möglich
  • Weiterbildung möglich an diversen Fernschulen als Ernährungsberater
  • Das Studium beziehungsweise die Ausbildung dauern drei Jahre
  • Die Weiterbildung an einer Fernschule dauert zwei Jahre
  • Einstiegsgehalt als Ernährungsberater liegt bei 2000 Euro im Monat bis durchschnittlich 2800 Euro

Bist du also mit Leib und Seele für eine gesunde Ernährung zu haben, könnte dies der passende Beruf für dich sein. Falls du dir noch unsicher sein solltest, kannst du hier unseren Berufstest machen.

Berufstest - Welcher Beruf passt zu mir?

iStock/ alvarez

Frage 1 von 17

Mit welchen Worten könnten deine Freunde dich beschreiben?

Bildquelle:

Desired.de

Hat Dir "Ernährungsberater werden – So klappt es mit dem Traumjob!" gefallen? Dann schreib uns einen Kommentar oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest oder Instagram folgen.

Was denkst Du?

Galerien

Lies auch

Teste dich