Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

Jobportrait

Modedesigner werden: In der Fashion-Welt arbeiten!

Modedesigner werden: In der Fashion-Welt arbeiten!

Zeichnen, Schnitte erstellen, Stoffe aussuchen, Mode designen - Der Job eines Modedesigners ist aufregend und jeden Tag neu. Doch wie wird man Modedesigner? Wir sagen, dir welche Grundvoraussetzungen du mitbringen musst, um in Karl Lagerfelds Fußstapfen zu treten!

Wie wird man erfolgreich Modedesigner?

Jobs, Ausbildung und Studium?

Karl Lagerfeld, Wolfgang Joop, Coco Chanel oder auch Vivienne Westwood - Die Liste der erfolgreichen Modedesigner ist lang und fast jedem sind sie ein Begriff. Doch wie wird man Modedesigner? Modedesign wird als Ausbildung, aber auch als Studium an privaten und staatlichen Hochschulen und Universitäten angeboten. Das bedeutet aber nicht, dass jeder, der Modedesigner ist, auch Abitur hat.

Bewerbungsgrundlagen: Kreativität ist gefragt!

Beim Modedesign-Studium geht es mehr um Talent. Kreativität wird groß geschrieben und so ist es um so wichtiger, sich in seinen eignen Kreationen ausdrücken zu können als gute Schulnoten zu haben. Um sich bei einer Ausbildung oder einem Studium im Bereich Modedesign zu bewerben, wird oft eine Bewerbungsmappe verlangt. In dieser Mappe sind deine besten Zeichnungen, Entwürfe oder Projekte enthalten, mit denen du von deinem Talent überzeugen möchtest. Oft kriegst du auch eine kleine Aufgabe, die du umsetzen musst oder es gibt vor Ort einen Test, den du bestehen musst. Aufgaben wie z.B. “Zeichne eine Kollektion von Rihanna für H&M” oder ähnliche erwarten dich. Ein ausführliches Bewerbungsgespräch wird außerdem folgen, in dem gefragt wird, warum gerade du dafür geeignet bist, ein Modedesign Studium zu beginnen. Nachdem du alle Schritte durchlaufen hast, bist du bei deinem neuen Traumjob angekommen. 

Modedesigner werden: Das sind die Voraussetzungen!

Modedesigner wird man nicht von heute auf morgen. Es gibt einige persönliche Fähigkeiten, die du mitbringen solltest, um als Modedesigner erfolgreich zu sein:

  • Leidenschaft für Mode
  • Kreativität für neue Kollektionen oder Entwürfe
  • Du musst gut zeichnen können (per Hand oder Computer)
  • Erste Fähigkeiten in Zeichen-Programmen, wie CAD, Photoshop und Illustrator
  • Schneider-Erfahrungen
  • Geduld

Wie viel verdienen Modedesigner?

Das Gehalt eines angehenden Modedesigners ist so unterschiedlich, wie seine möglichen Arbeitsorte. Ob als Designer bei einem Modelabel oder als Kostümdesignern im Theater oder bei Filmproduktionen – Es scheint, unendliche Möglichkeiten zu geben. Ungefähr kann man aber mit einem durchschnittlichen Bruttogehalt von circa 2.500 bis 3.500 Euro monatlich rechnen. Faktoren, die das Gehalt zusätzlich noch beeinflussen können sind: Größe des Labels/des Unternehmens, Arbeitserfahrung, Bekanntheitsgrad des Labels oder wie gut dein eigenes Geschäft läuft.

Du möchtest Bezahlungen vergleichen und die Gehälter in deiner Branche checken? Dann mach hier einen  kostenlosen Gehaltscheck !

Modedesigner werden im Überblick: 

  • Modedesigner wird als Ausbildung und Studium angeboten
  • Bei viel Talent ist kein Schulabschluss nötig
  • Bewerbung erfolgt mit sehr guten Zeichnungen
  • Man muss einen Zeichentest im Bewerbungsgespräch bestehen
  • Kreativität und Passion sind wichtige Merkmale des Jobs

Modefilme und -serien, die du als Fashionista gesehen haben musst!

Modefilme und -serien, die du als Fashionista gesehen haben musst!
BILDERSTRECKE STARTEN (31 BILDER)
Bildquelle:

Gettyimages/ skynesher

Hat Dir "Modedesigner werden: In der Fashion-Welt arbeiten!" gefallen? Dann schreib uns einen Kommentar oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest oder Instagram folgen.

Was denkst Du?

Galerien

Lies auch

Teste dich