Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

Jobportrait

Polizist werden: Das sind die Voraussetzungen für den Job!

Polizist werden: Das sind die Voraussetzungen für den Job!

Wer Polizist werden möchte, der steht für Recht und Ordnung ein. Du fasst Kriminelle, hilfst deinen Mitbürgern und schützt den Rechtsstaat Deutschland. Wie auch du Polizist werden kannst, das sagen wir dir hier!

Polizist werden: Was machen Polizisten?

Polizisten vertreten das Recht und achten darauf, dass es nach besten Wissen und Gewissen eingehalten wird. Er hilft, schützt und ermittelt. Dabei steht seine Arbeit immer im Dienst der Öffentlichkeit, denn die Ruhe, Ordnung und Sicherheit muss gewahrt bleiben. Dabei steht der Polizist in einem engen Zusammenhang mit diversen Behörden und Ämtern.

Das sind Voraussetzungen, um Polizist zu werden!

Wer Polizist werden möchte, der muss die Polizeiausbildung absolvieren. Der mittlere Dienst verlangt nach der mittleren Reife bzw. nach einem Hauptschulabschluss mit abgeschlossener Berufsausbildung. Das Auswahlverfahren dafür dauert zwischen zwei bis vier Tagen. Erst muss ein Intelligenztest absolviert werden und dann wird durch ein Sporteignungstest die Beweglichkeit und die Kondition der Bewerber überprüft. Insgesamt dauert die Polizeiausbildung drei Jahre. Bei der Ausbildung wird großen Wert darauf gelegt, dass Theorie und Praxis in einem engen Zusammenhang miteinander stehen.

Polizistin im Gehobenen Dienst werden

Möchtest du später man als Kriminalhauptkommissar oder in der Schutzpolizei arbeiten, musst du die Laufbahn des gehobenen Dienstes einschlagen. Dafür brauchst du eine Hochschul- oder Fachhochschulreife. Die Ausbildung wird als ein drei-jähriger Bachelorstudiengang angeboten und mit dem "Bachelor of Arts B.A." abgeschlossen. Hier kannst du auf der Internetseite von Berlin alles über das Polizeiwissenschaften Studium nachlesen.

Welche persönlichen Fähigkeiten sollte ich mitbringen?

Wer sich zum Polizisten ausbilden lassen möchte, der muss über ein ausgezeichnetes Verantwortungsbewusstsein verfügen. Denn gerade im hiesigen Berufsalltag können Extrem-Situationen eintreffen, bei denen schnell gehandelt werden muss. Außerdem sollte sich eine Polizistin immer flexibel zeigen, denn sie weiß nicht, was sie beim nächsten Einsatz erwartet. So muss er sich auf jede Situation in seinem Arbeitsalltag einstellen. Im Umgang mit den Bürgern musst du dich dieser immer emphatisch und hilfsbereit zeigen. Zudem hilft es, wenn du über eine natürliche Autorität verfügst, damit du als Respektsperson wahrgenommen wirst. Denn es ist die klare Ausdrucksweise, die den Bürgern in besonderen Situationen weiterhilft.

Sexismus im Job: Diese Tweets sind unfassbar!

Sexismus im Job: Diese Tweets sind unfassbar!
BILDERSTRECKE STARTEN (27 BILDER)

Was verdienen Polizisten?

Prinzipiell gehört der Beruf des Polisten zum öffentlichen Dienst und das Gehalt wird daher durch einen Tarif vertrag festgesetzt. Der Verdienst ist in der Regel davon abhängig, ob der Bund oder das Land als Arbeitgeber gilt. Außerdem wird unterschieden, in welchem Dienstgrad du dich befindest. Arbeitest du im mittleren oder gehobenen Dienst? Konntest du schon aufsteigen oder bist du Berufseinsteigerin? Die Besoldungstabelle gibt den passenden Überblick über die Bezahlung, dabei müssen aber auch die einzelnen Länder berücksichtigt werden. In der Tabelle. 

Gehälter von Polizeibeamten

Mittlerer Dienst

Das Einstiegsgehalt im mittleren Dienst der Landespolizei liegt zwischen 2.200 und 2.500 Euro brutto und bei der Bundespolizei bei 2.500 Euro. Abhängig von Alter, Familienstand und Dienstgrad, kann das Gehalt im mittleren Polizeivollzugsdienst auch auf 3.300 Euro steigen. Dazu kommen noch Zuschläge für Feiertags- oder Wochenendarbeit.

Du möchtest Bezahlungen vergleichen und die Gehälter in deiner Branche checken? Dann mach hier einen kostenlosen Gehaltscheck!

Gehobener Dienst

Im gehobenen Dienst ist das Einstiegsgehalt mit 2.800 bis 3.500 Euro brutto im Monat höher. Nach vielen Dienstjahren erreicht dein Gehalt dann seine Höchstgrenze von circa 4.900 Euro. Mit noch höherem Gehalt kannst du dann erst im höheren Dienst rechnen. Dort liegt das Gehalt für Berufseinsteiger bei 4.500 Euro brutto. Noch mehr verdienst du erst als Spitzenbeamter, wie zum Beispiel als Präsident des Bundespolizeipräsidiums. Da kannst du mit einem Gehalt von über 7.000 Euro brutto rechnen.

Der Dienst für Sicherheit und Ordnung wird gerade bei den jungen Talenten immer beliebter. Wenn du gerne Verantwortung trägst, ein natürlicher Leader bist und einen abwechslungsreichen Beruf suchst, dann ist die Polizistenlaufbahn bestimmt das Richtige für dich! Wenn du dir noch nicht sicher bist, dann mach doch unseren Test, um dich ein wenig zu orientieren!

Berufstest - Welcher Beruf passt zu mir?
Bildquelle:

Gettyimages/ RobMattingley

Hat Dir "Polizist werden: Das sind die Voraussetzungen für den Job!" gefallen? Dann schreib uns einen Kommentar oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest oder Instagram folgen.

Was denkst Du?

Galerien

Lies auch

Teste dich