Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. desired
  2. Lifestyle
  3. Was bedeutet „sarkastisch“? So benutzt du Sarkasmus richtig

Wort-Check

Was bedeutet „sarkastisch“? So benutzt du Sarkasmus richtig

© unsplash.com/Priscilla Du Preez

Sarkasmus kommt im Alltag häufig vor. Besonders oft werden Personen, die Gesellschaft oder die Politik kritisiert. Wir verraten dir, was „sarkastisch“ bedeutet. 

Was bedeutet das Wort „sarkastisch“?

Das Adjektiv „sarkastisch“ stammt vom Wort „Sarkasmus“ ab. „Sarkasmus“ bezeichnet dabei beißenden Hohn oder Spott. Häufig wird Sarkasmus eingesetzt, um etwas oder jemanden zu kritisieren. Dabei wird nicht das Wort „sarkastisch“ oder „Sarkasmus“ verwendet, sondern ein Ausdruck, der als „sarkastisch“ angesehen wird. Personen oder Gruppen werden dabei lächerlich gemacht oder verspottet, genauso wie Situationen, die Gesellschaft oder die Politik. Viele Comedians verwenden Sarkasmus und Ironie als rhetorische Stilmittel. Werte, Ziele, Äußerungen oder die Einstellungen von bestimmten Gruppen, Parteien oder Personen werden ins Lächerliche gezogen. Oft steht hinter dem angewendeten Sarkasmus eine verletzende Absicht, um das Gegenüber oder Mitmenschen im Allgemeinen zum Nachdenken anzuregen.

Anzeige

Wie erkenne ich Sarkasmus?

Sarkasmus ist etwas, über das viele Menschen lachen können, wenn sie nicht gerade selbst davon betroffen sind. Um Sarkasmus als ein Stilmittel zu erkennen, brauchst du das Wissen, was im Zusammenhang mit der sarkastischen Aussage steht. Wird etwas Politisches oder Gesellschaftliches mittels Sarkasmus kritisiert, benötigst du das politische oder gesellschaftliche Hintergrundwissen, um die Aussage verstehen zu können. Sarkastische Aussagen sind daher oft verschlüsselt, damit sie nicht jeder versteht und manche Menschen durch ihr Nicht-Wissen „auflaufen“. Zudem ist es manchmal schwierig, sarkastische und ironische Aussagen auseinanderhalten zu können. Ironie meint das Gegenteil von dem, was gesagt wird. Sarkasmus hingegen soll verletzend auf den Empfänger wirken und ihn ins Lächerliche ziehen. Sarkasmus wird situationsbedingt angewandt, wohingegen Ironie immer verwendet werden kann. Achte aber immer darauf, deinen Partner nicht mit passiv-aggressiven Verhalten zu verletzen.

Beispiele für den Gebrauch von Sarkasmus

Im Nachfolgenden haben wir dir ein paar Beispiele von sarkastischen Aussagen aufgelistet, damit du verstehst, was Sarkasmus bedeutet: 

  • „Denken ist wohl nicht deine Lieblingsbeschäftigung.”
  • „Es ist ok, wenn du mich nicht magst. Nicht jeder hat einen guten Geschmack.”
  • „Wenn Dummheit wehtun würde, würdest du nur schreien.”
  • „Wenn Unwissenheit Glück bedeutet, wärst du der glücklichste Mensch auf der Welt.”
  • „Ich bin gerade beschäftigt. Kann ich dich wann anders ignorieren?”
  • „Heute ist der Tag des Mitdenkens. Schade, dass du nicht daran teilnimmst.”
Anzeige

Wort-Trends und Slang-Begriffe sind in der deutschen Sprache gang und gäbe. Jede Generation bedient sich ihrer eigenen Begriffe, doch dem Wort „sarkastisch“ kommt eine ganz eigene Bedeutung bei. Sarkasmus bezieht sich nicht auf eine Generation, sondern funktioniert generationsübergreifend, wenn der Empfänger das gleiche Wissen zu einem Thema teilt. So werden beim Sarkasmus Personen, Gruppen, die Politik oder die Gesellschaft mit beißendem Hohn kritisiert. Finde auch heraus, was „Simp“ bedeutet und wie du es verwenden kannst.

17 Wörter, die fast jeder falsch verwendet

17 Wörter, die fast jeder falsch verwendet
Bilderstrecke starten (18 Bilder)

Hat dir "Was bedeutet „sarkastisch“? So benutzt du Sarkasmus richtig" gefallen? Dann hinterlasse uns ein Like oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns über dein Feedback - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest, Instagram, TikTok, Flipboard und Google News folgen.