Make-up-Flecken entfernen
Katja Gajekam 31.10.2018

Du hast aus Versehen Make-up an deine Kleidung geschmiert oder beim Umziehen mit dem Gesicht Spuren an deinem Oberteil hinterlassen? Gegen Make-up-Flecken auf Textilien kannst du einiges tun, wenn du die richtigen Hausmittel vorrätig hast.

Das hilft gegen Make-up-Flecken auf Textilien

Make-up-Flecken zu entfernen ist gar nicht so einfach, da Make-up meist aus einer hartnäckigen Mischung aus Ölen und Farbpigmenten besteht, die tief in die Fasern eindringt und sich schnell in Textilien festsetzt. Am hartnäckigsten sind Foundations und flüssige Concealer, die sich nicht immer nur mit Hausmitteln entfernen lassen. Außerdem kommt es auf das Material an, auf dem sich der Make-up-Fleck befindet. Achte daher bei den aufgelisteten Hausmitteln auch darauf, ob sie sich für dein Kleidungsstück bzw. deine Textilien eignen.

Flecken waschen

Wasser allein ist bei Make-up-Flecken leider unwirksam.

1. Gallseife

Fleckenart: frische oder eingetrocknete Flecken aller Make-up-Arten
Materialien: Baumwolle, Seide, synthetische Stoffe, Wolle, Leinen

Gallseife* sollte in jedem (nicht-veganen) Haushalt vorhanden sein, denn damit bekommst du die meisten Flecken raus. Reibe die betroffene Stelle mit der Gallseife ein, warte ein paar Minuten und spüle den Fleck mit lauwarmem Wasser aus oder pack das Kleidungsstück ohne Ausspülen in die Waschmaschine.

2. Backpulver

Fleckenart: frische Flecken aller Make-up-Arten
Materialien: weiße Textilien aus Baumwolle, synthetischen Stoffen, Wolle, Leinen

Backpulver* wirkt super als Vorbehandlung gegen Make-up-Flecken auf weißer Kleidung. Reibe das Pulver leicht mit einem feuchten Tuch auf dem Fleck ein und warte eine Stunde. Anschließend ab in die Waschmaschine damit.

3. Babypuder

Fleckenart: Foundation, Concealer und andere fetthaltige Make-up-Produkte
Materialien: Wolle

Fetthaltige Make-up-Flecken auf Wolle kannst du mit Babypuder* entfernen, da es das Öl aus dem Fleck zieht. Klopfe das Puder vorsichtig ein, warte 30 Minuten und klopfe es anschließend wieder aus dem Textil heraus.

Babypuder

Make-up-Flecken im Wollpulli? Babypuder kann helfen.

4. Gesichtswasser

Fleckenart: Lippenstift, Foundation oder Concealer
Materialien: Baumwolle, synthetische Stoffe, Leinen

Zum Loswerden von Make-up-Flecken eignet sich Gesichtswasser nur, wenn es keine fettbasierten Inhaltsstoffe, aber Alkohol enthält. Denn sonst kann zusätzlich zum Make-up-Fleck noch ein Fettfleck entstehen. Tupfe das Gesichtswasser auf den Fleck auf und lass es einige Minuten einwirken, bevor du es mit einem trockenen Tuch aufsaugst. Auf keinen Fall verreiben!

5. Brot

Fleckenart: frische Flecken von Lippenstift, Foundation oder Concealer
Materialien: dunkle Stoffe aus Baumwolle oder Leinen

Auf dunkleren Stoffen lassen sich Make-up-Flecken entfernen, indem du vorsichtig mit einem Stück Brot darüber reibst. Der Fleck verschwindet zwar nicht ganz, aber verblasst so, dass er kaum noch sichtbar ist. Eine Nachbehandlung mit Gallseife kann hilfreich sein.

6. Haarspray

Fleckenart: Lippenstift-Flecken
Materialien: Baumwolle, synthetische Stoffe, Leinen

Um Lippenstift-Flecken aus deiner Kleidung zu entfernen, benötigst du Haarspray: Sprühe den Fleck ein und lass das Haarspray ein paar Minuten einwirken. Anschließend tupfst du die Stelle mit einem Handtuch und etwas kaltem Wasser vorsichtig ab. Bei sehr dunklen oder knalligen Lippenstiften kann es sein, dass du die Anwendung ein paar Mal wiederholen musst, bis der Lippenstift-Fleck vollständig entfernt ist.

Mit diesen Tricks kannst du übrigens Schweißflecken aus Kleidung entfernen!

Artikel lesen

7. Föhn

Fleckenart: Flecken von Lidschatten & Puder
Materialien: Baumwolle, synthetische Stoffe, Wolle, Leinen

Puder und Lidschatten sind besonders fies, da sie nur schwer aus der Kleidung zu entfernen sind. Ganz wichtig: Verwische niemals den Fleck mit den Fingern, denn das macht ihn nur noch größer! Greife stattdessen zu einem Haartrockner und föhne die Stelle mit Kaltluft. So fliegen die kleinen pudrigen Partikel von selbst weg. Das, was vom Fleck zurückbleibt, kannst du vorsichtig mit einer Nylonstrumpfhose abtupfen.

8. Löffel

Fleckenart: Flecken von Mascara oder Eyeliner
Materialien: Baumwolle, synthetische Stoffe, Leinen

Das große Problem bei Mascara oder Eyeliner sind nicht nur die tiefschwarzen Pigmente, sondern auch das enthaltene Wachs. Zum Entfernen muss der Fleck fest getrocknet sein. Nun kannst du die schwarze Farbe zunächst von der Kleidung abkratzen und den restlichen Fleck mit Gallseife behandeln.

9. Flüssiger Make-up-Entferner

Fleckenart: Flecken von Mascara oder Eyeliner
Materialien: dunkle Stoffe aus Baumwolle, synthetischen Stoffen oder Leinen

Wimperntusche und Eyeliner lassen sich auf dunklen Materialien sehr einfach entfernen. Dafür musst du einen ölfreien Make-up-Entferner auf ein Wattepad geben und damit die Stelle so lange abtupfen, bis das Schwarz vollkommen verschwunden ist. Wichtig auch hier: Nicht reiben!

Checkliste: Diese 7 Hausmittel solltest du immer parat haben

Wann Hausmittel nicht wirkungsvoll sind

Auch wenn Hausmittel oft schnell zur Hand und nicht teuer sind, fährst du bei der Fleckentfernung am besten mit professionellen Entfernern aus der Drogerie. Denn vor allem bei teuren Materialien kann schnell etwas schiefgehen, wenn du mit Hausmitteln experimentierst. Während du Seide immerhin noch entspannt mit Gallseife behandeln kannst, solltest du bei Leder sofort reagieren und nur mit Lederreinigungsmitteln arbeiten. Und teure Materialien wie Kaschmir sind immer ein Fall für die Reinigung, wenn hier mal Make-up-Flecken entstehen.

Weißt du eigentlich, was die Symbole auf deinen Wäsche-Etiketten bedeuten? Wir erklären sie dir:

Das bedeuten die Zeichen auf dem Kleideretikett

Hast du weitere Tipps, wie man Make-up-Flecken entfernen kann, oder sogar schon mal schlechte Erfahrungen mit dem einen oder anderen Hausmittel gemacht? Lass es uns in den Kommentaren wissen!

Bildquelle:

iStock/Deagreez/Evgeniy Skripnichenko/ThitareeSarmkasat

Hat Dir "9 Hausmittel, mit denen du Make-up-Flecken entfernen kannst" gefallen? Dann schreib uns einen Kommentar oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest oder Instagram folgen.


Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?