Strahlend!

So klappt's: Schweißflecken entfernen

So klappt's: Schweißflecken entfernen

Schweiß bereitet uns nicht nur Probleme, wenn es um die Suche nach dem richtigen Deo geht, sondern auch wenn es darum geht, wie man es schafft, Schweißflecken zu entfernen. Wir haben einige Tipps für Dich, wie Du die lästigen Rückstände loswerden kannst.

Jedes Jahr steht man vor dem gleichen Problem, sobald der Sommer naht. Welches Deo nutzt man, damit keine Schweißflecken auf dem T-Shirt sichtbar werden? Viel lästiger ist aber die Frage, wie man hartnäckige Schweißflecken aus der Kleidung bekommt, wenn sie auch nach dem Waschen nicht weggehen.

Gelbe Schweißflecken oder weiße Deo-Spuren?

Man muss unterscheiden zwischen den Rückständen von Deo, die man meist schon direkt nach dem Anziehen eines Kleidungsstücks entdecken kann, und den gelben Flecken. Die weißen Spuren lassen sich relativ schnell entfernen, solange sie frisch sind. Die gelben entstehen jedoch erst über einen längeren Zeitraum. Dabei verbinden sich die Stoffe des Deos, mit Schweiß und Körperfett, die sich allesamt in der Kleidung eingelagert haben. Mit jedem Waschvorgang können sie mit Inhaltsstoffen der Waschmittel reagieren, wenn sie nicht rechtzeitig behandelt werden. Die Folge: Der Stoff wird an der betroffenen Stelle härter und gelblich verfärbt.

Gegen gelbe Schweißflecken auf weißer Kleidung und weiße, bleibende Deorückstände auf dunklen Klamotten kann man zunächst mit Produkten aus der Drogerie vorgehen. Je nachdem, wie empfindlich der betroffene Stoff ist, kann man zum Beispiel Fleckenentfernungspulver wie Vanish Oxi Action ausprobieren, das es auch bei Amazon zu kaufen gibt. Weil das Pulver eine starke Wirkung entfaltet, solltest Du davon absehen, es auf zarten Materialien wie Seide anzuwenden.

schweißflecken entfernen
Wer träumt nicht von strahlend weißer Wäsche ohne Schweißflecke?

Hausmittel zum Schweißflecken entfernen

Doch manchmal stößt man mit seinem heimischen Waschmittel-Sortiment an die Grenzen, insbesondere wenn es um so heikle Themen wie die Entfernung von hartnäckigen Schweiß- und Deoflecken geht. Da ist es praktisch, auf Hausmittel zurückzugreifen, zumal diese sowieso günstiger sind. Diese drei Hausmittel werden am häufigsten empfohlen, wenn es darum geht, Schweißflecken aus der Kleidung zu entfernen:

  • Backpulver
  • Essig
  • Zitronensäure

Backpulver gegen hartnäckigen Schmutz

Mit Backpulver behandelt man am besten nur weiße und robuste Textilien. Bunte Stoffe können bei wiederholter Behandlung mit Backpulver nämlich an Farbe einbüßen. Um die Flecken zu entfernen, feuchtet man die betroffenen Stellen zunächst an und trägt dann das Backpulver auf. Dieses wird dann etwas eingerieben. Nun muss die Wäsche einige Zeit ruhen und das Pulver einwirken. Am besten lässt man das Ganze über Nacht einwirken. Die vorbehandelten Klamotten können nach Ende der Einwirkzeit ganz normal in der Waschmaschine mitgewaschen werden.

Essig und Zitronensäure eignen sich für bunte Wäsche

Hartnäckige Deo- und Schweißflecken auf farbiger Kleidung lassen sich gut mit Tafelessig entfernen. Am besten weicht man die Wäsche hierfür in einer verdünnten Essigessenz ein, die man selbst ansetzt. Dafür sollte man einen Teil Essig und vier bis fünf Teile Wasser miteinander mischen. In diesem Gemisch lässt man die Kleidungsstücke dann über mehrere Stunden einweichen. Auch hier wäscht man alles im Anschluss noch einmal normal in der Waschmaschine.

Einige Leute schwören bei den Hausmitteln zur Entfernung von Schweißflecken auch auf Zitronensäure. Wieder feuchtet man die fleckigen Stellen zuerst an und tropft dann die Zitronensäure darauf. Nach einer Einwirkzeit von einigen Stunden wird die Wäsche wie gewohnt gewaschen.

schweißflecken entfernen
Viele Hausmittel helfen, Schweißflecken aus Kleidung zu entfernen

Strahlend weiße Wäsche mit Chlorbleiche

Bei weißer Kleidung aus Baumwolle besteht zudem eine weitere Möglichkeit, sich bleibender Schweißflecken zu entledigen. Mit Chlorbleiche, in die man die Kleidung mit Wasser verdünnt einweicht, verschwinden gelbe Flecken zuverlässig. Der positive Nebeneffekt dabei ist, dass auch Grauschleier von der weißen Kleidung verschwinden. Diese Variante ist natürlich nur etwas für Leute, die keine Probleme mit chemischen Produkten haben.

Bildquellen: iStock/Pinkypills, iStock/Nastco

Was denkst Du?

Galerien

Lies auch

Teste dich